weather-image
×

Drastisch angestiegene Zahl von Corona-Fällen: MHH reagiert

Angesichts einer drastisch angestiegenen Zahl von Corona-Fällen verschiebt die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) geplante Operationen. Es gebe mehr als 50 Corona-Patienten, von denen mehr als Hälfte intensivmedizinisch betreut werden müsste, teilte die MHH am Donnerstag auf Anfrage mit. Über das Infektionsgeschehen und verschobene Operationen hatten zuvor die «Hannoversche Allgemeine Zeitung» und die «Bild» berichtet.

veröffentlicht am 14.01.2021 um 13:41 Uhr

Autor:

Die Klinik müsse für eine ausreichende Verfügbarkeit von Intensivkapazitäten sorgen, teilte ein MHH-Sprecher mit. Daher würden zunächst bis Freitag ausschließlich Notfälle operiert werden. «Ausnahmen gelten für alle Operationen, die keine intensivmedizinische Nachbetreuung erfordern», betonte die MHH.

Nach den aktuellen Zahlen des Gesundheitsministeriums (Stand: Donnerstag, 9.00 Uhr) werden in niedersächsischen Kliniken derzeit 1404 mit dem Coronavirus infizierte Patienten behandelt. 288 Erwachsene und zwei Kinder benötigen intensivmedizinische Behandlung.




Anzeige
Anzeige
Anzeige