weather-image
25°
×

Hopper Penn beim Internationalen Filmfest Oldenburg

Der Film «Puppy Love» des kanadischen Regisseurs Michael Maxxis hat am Mittwoch das Internationale Filmfest Oldenburg eröffnet. Zur Gala in einem Firmengebäude in Rastede nahe Oldenburg reisten neben Maxxis auch Hauptdarsteller Hopper Penn - Sohn von Schauspieler Sean Penn - und Hauptdarstellerin Paz de la Huerta («Boardwalk Empire»). Rund 30 Gäste waren zur Eröffnungsgala eingeladen, Interessierte mit Tickets für den Eröffnungsfilm konnten die Veranstaltung im Internet verfolgen.

veröffentlicht am 16.09.2020 um 21:25 Uhr

Autor:

Wegen der Corona-Pandemie wird das Programm des Festivals erstmals gestreamt, denn in den Kinos sind deutlich weniger Zuschauer erlaubt als sonst. Für insgesamt vier sogenannte Wohnzimmerpremieren mit Beteiligten der Filme konnten sich Fans als Gastgeber bewerben. Um immerhin 30 Gästen die Teilnahme an der Eröffnungsgala zu ermöglichen, wurde sie nicht wie ursprünglich überlegt in privaten Räumlichkeiten, sondern in einem Firmengebäude organisiert. «Das ist ein Zugeständnis, um die Eröffnung in etwas größerem Rahmen stattfinden zu lassen», sagte Fabio Kühnemuth vom Presseteam des Filmfestes. Auf den Film «Puppy Love» weist künftig auch ein Wandgemälde in Oldenburg hin, denn der Street-Artist Okuda San Miguel hat zum Start des Festivals eine Hauswand mit einem Motiv aus dem Film verziert, wie die Veranstalter mitteilten.




Anzeige
Anzeige
Anzeige