weather-image
22°
×

Prozess um Wehrmachts-Denkmal: Holocaust-Überlebender kämpft

Der Prozess am Verwaltungsgericht Lüneburg um die Verhüllung eines Denkmals zu Ehren der deutschen Wehrmacht in der Hansestadt hat am Mittwoch begonnen. Ein Holocaust-Überlebender und zwei weitere Menschen jüdischen Glaubens sehen sich von dem Mahnmal in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt. Der Gedenkstein für die 110. Infanterie-Division der Wehrmacht wurde 1960 errichtet, schon seit längerem gibt es darüber eine Debatte.

veröffentlicht am 16.09.2020 um 12:07 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige