weather-image
25°

Heimatverein erhält Miele-Waschmaschine aus den Zwanzigerjahren / Museum am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet

Alles noch Handarbeit

Sie hat zwar noch kein modernes CapDosing, kein Power-Wash und keinen Comfort-Lift – und doch ist sie Anfang der 20er-Jahre eine der Modernsten ihrer Zeit: die „Miele Waschmaschine No. 33“, mit schwimmendem Waschbrett und für den Handbetrieb gebaut.

veröffentlicht am 06.09.2019 um 15:45 Uhr
aktualisiert am 06.09.2019 um 17:50 Uhr

Karl Hampel (l.) und Rainer Bruns demonstrieren an der „Miele No. 33“, wie damals noch von Hand gewaschen wurde. Fotos: tw

Autor:

THOMAS WÜNSCHE



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige