weather-image
22°

Viel Lob von Schnäppchenjägern für gut sortierte Kinderbörse des SC Auetal

Ansturm auf Kinderkleidung und Spielzeug

Jede Menge Schnäppchenjäger haben am Sonntag die Sporthalle in Rehren in Beschlag genommen und gebrauchte Kinderkleidung und Spielzeug zu günstigen Preisen gekauft.

veröffentlicht am 05.03.2019 um 16:50 Uhr

270_0900_126813_a_kinderboerse4.jpg
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

REHREN. Gut, dass der Penny-Markt in Rehren am Sonntag geschlossen hat, denn so haben die Besucher der Kinder.Börse des SC Auetal den Parkplatz nutzen können. Bis auf den letzten Platz war er gefüllt, ebenso wie die Schulstraße und die Nebenstraßen, die zugeparkt waren.

Bevor die Organisatoren die Tür zur Sporthalle öffneten, hatte sich davor eine lange Schlange gebildet. Jeder wollte der oder die Erste sein und sich die besten Schnäppchen sichern.

„Ich durfte schon um Viertel nach neun rein, denn ich bin schwanger“, sagte Madlen Nolting aus Rolfshagen. „Das war richtig toll.“ Für ihren dreijährigen Sohn hat Nolting ein Müllfahrzeug gekauft, das die Mülltonnen elektrisch entlädt, und für das Baby, das im Mai geboren wird, fand sie viele schöne Babysachen in Größe 56. „Die Auswahl war riesig, und die Sachen sind wirklich neuwertig“, so Nolting.

2 Bilder
Der sechsjährige Mitchell freut sich über seinen Polizeihubschrauber, den er zum Schnäppchenpreis gekauft hat.

Am Eingang mussten alle Börsenbesucher ihre Taschen abgeben. Sie bekamen eine Einkaufstasche und später, nachdem sie an einer der acht Kassen bezahlt hatten, eine große Papiertüte für die Einkäufe. 300 Stück hatte Marius Schäfer vom WEZ-Markt in Bückeburg dem SC Auetal wieder kostenlos zur Verfügung gestellt.

Der Andrang in der Sporthalle auf die von 125 Anbietern präsentierten Secondhand-Artikel riss den gesamten Vormittag über nicht ab, und auch die Cafeteria – mit Torten zum Mitnehmen – war mittags ausverkauft. „Ich bin das erste Mal hier und finde es wirklich sehr gut. Alles ist bestens sortiert, und alle sind nett. Ich komme sicher wieder“, sagte Stefanie Kottas aus Zersen, die für ihre beiden Kinder Kleidung und Spielzeug gekauft hat. Die fünfjährige Letizia war mit ihrer Mutter Kerstin Golla aus Rinteln ins Auetal gekommen. „Ich bekomme das Filly-Schloss“, freute sich Letizia und gab ihr Schnäppchen auch nicht mehr aus der Hand. Ihre Mama hatte außerdem Spiele, Puzzle und etwas zum Anziehen gekauft.

Der sechsjährige Mitchell aus Rolfshagen ergatterte einen Polizeihubschrauber und schleppte den stolz nach Hause.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare