weather-image
25°
×

Stoffreste von Taschen für „Auetal in Not“ werden sinnvoll verwertet

„Auetal in Not“: Familie näht jetzt Atemschutzmasken

BORSTEL. Atemschutzmasken sind rar und daher werden immer mehr Menschen erfinderisch und kreativ, um zu helfen. So auch Familie Böttcher aus Borstel.
„Ich nähe und bastele ohnehin sehr gerne und viel und als ich bei Facebook gelesen habe, wie viele Menschen Atemschutzmasken dringend benötigen, da habe ich angefangen, welche zu nähen“, erzählt Manuela Böttcher.
Ihr Ehemann Andreas und die 17-jährige Tochter Lilli haben sofort ihre Hilfe angeboten.

veröffentlicht am 29.03.2020 um 17:58 Uhr

Kerstin Lange

Autor

Redakteurin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige