weather-image
21°

Werblicher Beitrag

Baugebiet „Teichbreite“ in Rehren geht an den Start

REHREN. Einige junge Familien warten schon sehnsüchtig darauf, dass das neue Rehrener Baugebiet „Teichbreite“ an den Start geht. Jetzt ist es so weit. Ab Montag können sich Interessenten ihren Wunschbauplatz bei der Volksbank in Schaumburg reservieren lassen. Ab August wird das Baugebiet erschlossen. Informationen gibt es auch unter www.vb-is.de im Internet.

veröffentlicht am 11.04.2019 um 16:35 Uhr

So werden die 30 idyllisch gelegenen Baugrundstücke in der „Teichbreite“ in Rehren aufgeteilt. Ab Montag können sich Interessenten ihr Grundstück reservieren lassen. Foto: Voba
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite

Rund 20 Jahre ist es her, dass in Rehren das letzte Baugebiet erschlossen wurde, nämlich der „Schäferhof“. „Die Marktentwicklung ist vorangeschritten und da wir in Rehren eine hervorragende Infrastruktur haben und die Lage der Gemeinde landschaftlich schön ist, ist das Baugebiet sicher für viele Bauwillige interessant“, begründet Mike Harste, Leiter der Immobilienabteilung der Volksbank in Schaumburg, die Investition des Geldinstituts. 

Von der Grundschule, der Kindertagesstätte, über Bäckereien, Restaurants, Supermärkte bis hin zu Apotheken, Banken und Ärzten sei alles vor Ort. Besonders vorteilhaft sei auch die unmittelbare Anbindung zur Autobahn 2, die sich ebenfalls direkt in Rehren befindet.

„Wir lassen das Baugebiet voll erschließen und haben dafür gesorgt, dass die Bauwilligen auch Gasanschlüsse bekommen können und schnelles Internet. In jedes Haus wird Glasfaserkabel verlegt, sodass 100 000er Leitungen vorhanden sind“, verspricht Harste.

Schnelles Internet sei heute eine wichtige Voraussetzung bei der Entscheidung von Bauwilligen für den Kauf eines Grundstücks, weiß der Immobilienexperte.

Dass die Volksbank in Schaumburg dieses Bauprojekt so erfolgreich umsetzen könne, sei der guten Zusammenarbeit mit Auetals Bürgermeister Heinz Kraschewski und Sebastian Wittek von der Bauabteilung der Gemeinde Auetal zu verdanken.

30 attraktive Baugrundstücke in idyllischer Lage werden verkauft. Sie sind zwischen 600 und 763 Quadratmeter groß und werden zum Preis von 79 Euro pro Quadratmeter angeboten. Sie verfügen über einen ansprechenden Zuschnitt und können mit einem Einzel- oder Doppelhaus bebaut werden.

„Ja, 79 Euro ist für das Auetal nicht ganz günstig, aber da spiegelt sich die Baukostensteigerung wider. Im Tiefbau, hier sind die Preise regelrecht explodiert“, erklärt Harste.

Daraus würden sich aber auch Vorteile ergeben, denn die Grundstückspreise im Auetal würden somit insgesamt ansteigen und auch bestehende Immobilien im Wert steigen.

Bürgermeister Heinz Kraschewski stellte noch einmal fest, dass die Gemeinde Auetal sehr familienfreundlich ist.

„Wir haben nicht nur die Autobahnanbindung, sondern auch eine moderne Grundschule, die jetzt noch einmal für 100 000 Euro saniert wird. Außerdem planen wir einen Kita-Neubau“, so der Bürgermeister. Er sei sicher, dass das Baugebiet schnell mit Leben erfüllt werde.

In diesen Tagen finden in der „Teichbreite“ die Vermessungen für die Parzellierung statt und ab kommender Woche nimmt die Volksbank in Schaumburg die Reservierungen der Grundstücke von Bauwilligen entgegen. Die Erschließung erfolgt aus Naturschutzgründen erst ab August dieses Jahres. Der Rotmilan ist in dem Gebiet zu Hause und man will dessen Brutzeit keinesfalls stören.

Für weitere Informationen zum Baugebiet steht Christian Gregor vom Rintelner Immobilienbüro der Volksbank in Schaumburg unter (05751) 405-4025 gern zur Verfügung. Weitere Informationen finden Interessierte auch unter www.vb-is.de im Internet.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare