weather-image
21°

43-Jährige verursacht Unfälle im Auetal

Betrunken gegen Hauswand

Betrunken im Auetal unterwegs - wer hat etwas von einem Unfall, vermutlich im Kreuzungsbereich Bernser Landwehr und Rolfshagen bemerkt?

veröffentlicht am 29.04.2019 um 17:28 Uhr

270_0900_132876_a_unfall3_3004.jpg
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BERNSEN. Alkoholisiert ist am Sonntag eine 43-jährige Hessisch Oldendorferin auf dem Auetal Highway unterwegs gewesen. In Bernsen hat sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren, ist in eine Leitplanke und dann in das gegenüberstehende Fachwerkhaus gerast. Danach fuhr sie weiter.

Gegen 15 Uhr ist die 43-Jährige auf der Landesstraße 443 von der Bernsener Landwehr in Richtung Bernsen mit eingeschaltetem Warnblinklicht unterwegs gewesen. Im Bereich der scharfen Linkskurve in Bernsen kam sie zuerst nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Leitplanke und fuhr dann gegen eine auf der anderen Straßenseite befindliche Hauswand. An dem denkmalgeschützten Fachwerkhaus entstand ein Sachschaden. Die Autofahrerin kümmerte das nicht. Sie entfernte sich umgehend von der Unfallstelle und fuhr mit ihrem beschädigten Auto weiter in Richtung Rehren.

Eine nachfolgende Zeugin beobachtete die komplette Situation und kümmerte sich auch um die Frau, die wenig später in einer Bushaltestelle mit ihrem Pkw stehen blieb.

Ein weiterer Zeuge meldete sich bei der Unfallaufnahme und teilte mit, dass er im Bereich der L 443 (Höhe Einmündung K 74 in Richtung Rolfshagen, Am Haarberg) ein Kennzeichen aufgefunden habe, das zu dem verunfallten Pkw der 43-Jährigen passe.

Es wurde davon ausgegangen, dass die stark alkoholisierte Frau vor dem Unfall in Bernsen bereits einen anderen Verkehrsunfall verursachte hat, dabei ihr Kennzeichen verlor und anschließend mit Warnblinklicht weiterfuhr. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und ihre Fahrerlaubnis wurde beschlagnahmt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt 34 000 Euro.

Wer weitere Angaben über die Unfallstelle machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Rehren unter (0 57 52) 12 90 oder bei der Polizei in Rinteln unter (0 57 51) 9 54 50.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare