weather-image
21°

Gespräche werden geführt und Informationen gesammelt / Auetaler planen Bürgerinitiative

Bürgerinfo zur geplanten Bahntrasse

Die Gemeinde Auetal lädt zu einer Bürger-Infoveranstaltung zur geplanten Bahntrasse an. Ein Thema, das alle Auetaler angeht und daher findet der Termin in der Sporthalle in Rehren statt.

veröffentlicht am 26.04.2019 um 16:57 Uhr

Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

AUETAL. Die geplante Bahntrasse, eine Schnellfahrstrecke zwischen Bielefeld und Hannover, lässt auch im Auetal immer wieder Diskussionen hochkochen. Zuletzt hat sich der Jurist und Bahnexperte Rainer Engel klar für den Ausbau entlang der A 2 ausgesprochen (wir berichteten). Eine Variante, die im Auetal niemand möchte.

„Wir sind dran. Kürzlich hat es ein Gespräch aller betroffenen Bürgermeister mit Landrat Jörg Farr gegeben, und auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Marja-Liisa Völlers kümmert sich um das Thema und hat kürzlich während einer Fragestunde im Bundestag weitere Informationen zu den Planungen gefordert“, sagte Bürgermeister Heinz Kraschewski auf Anfrage dieser Zeitung.

Da das Bundesverkehrsministerium gefühlt jede Woche mit einer neuen Trassenvariante für einen irrsinnigen Neubau um die Ecke kommt, wie Völlers in einem ihrer Newsletter schreibt, habe sie Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer direkt angesprochen und nach Wirtschaftlichkeitsprüfungen für die derzeit vier vorliegenden Streckenplanungen gefragt. Seine Antwort war allerdings, dass man am Anfang der Planungen stehe und noch keine der Strecken auf Wirtschaftlichkeit untersucht habe.

Völlers hat nun um ein persönliches Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann gebeten. Dieses findet am 13. Mai statt.

„Aus diesem Gespräch erhoffen wir uns weitere Informationen zum Sachstand, und um die Auetaler Bürger zu informieren, organisiert die Gemeinde eine entsprechende Info-Veranstaltung“, so Kraschewski.

Diese Bürgerinformationsveranstaltung wird am Donnerstag, 23. Mai, ab 19 Uhr in der Sporthalle in Rehren stattfinden.

Derweil gehen die Diskussionen im Auetal weiter. Die Bürger sind besorgt und wollen neben der A 2 nicht auch noch eine Schnellfahrstrecke durch die Gemeinde, auf der Züge mit einer Geschwindigkeit von rund 300 Stundenkilometern durchrauschen.

Nachdem aus Bernsen schon eine Unterschriftenliste an den Bürgermeister übergeben und im Rat eine Resolution auf den Weg gebracht worden war, wollen einige Auetaler möglichst schnell eine Bürgerinitiative gegen die geplante Bahntrasse gründen.

„Wir hoffen bis zum 23. Mai greifbare Informationen zu bekommen, und dann werden wir – gemeinsam mit den Bürgern – sehen, wie wir weiter handeln können“, so Kraschewski.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare