weather-image
15°
×

Heimatmuseum besitzt Fernschreiber von 1950 / Arbeit auch in der Winterpause

Das Fax war sein Ende

Der 16. Oktober 1933 war ein denkwürdiger Tag: Die Deutsche Reichspost startete den „Öffentlichen Fernschreibdienst“ mit Selbstwählbetrieb zwischen Hamburg und Berlin. Fernschreiben in Deutschland wurden für jedermann möglich, der das nötige Geld dafür hatte.

veröffentlicht am 16.03.2021 um 00:00 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige