weather-image
15°

Drei Jahre nach dem Neubau: So arbeitet die Rettungswache Auetal

Der Quantensprung

REHREN. Spätestens 90 Sekunden nach der Alarmierung jagt ihr Rettungswagen vom Hof, in 95 Prozent aller Notfälle ist er binnen 15 Minuten an jedem Einsatzort, der an einer öffentlichen Straße liegt – „meistens sogar aber wesentlich früher“, sagt Stefan Jakob, Wachleiter der siebenköpfigen Crew, welche die DRK-Rettungswache Auetal 365 Tage im Jahr rund um die Uhr besetzt hält und bei Krankheit oder Urlaub durch Kollegen aus Rinteln verstärkt wird.

veröffentlicht am 29.07.2019 um 12:22 Uhr
aktualisiert am 29.07.2019 um 16:50 Uhr

270_0900_143326_a_Rettungswache2407_003.jpg

Autor:

Thomas Wünsche



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige