weather-image
23°

Marvin Heine und Jan-Henrik Pfohl entlasten das Familienzentrum

Diese Bufdis sind ein Glücksfall

ROLFSHAGEN. „Es ist ein bisschen ,back ro the roots’, also ,zurück zu den Wurzeln’“, sagt Marvin Heine. „Denn das Familienzentrum war einst mein Kindergarten.“ Heute ist die Rolfshagener Straße 59 der Arbeitsplatz des 20-Jährigen. Gemeinsam mit Jan-Henrik Pfohl (18) ist Heine seit 1. August einer von zwei neuen „Bufdis“, wie man junge Menschen, die Bundesfreiwilligendienst (BFD) leisten, umgangssprachlich nennt.

veröffentlicht am 09.10.2019 um 14:22 Uhr
aktualisiert am 09.10.2019 um 16:10 Uhr

270_0900_151781_a_Bufdis0210_4_.jpg

Autor:

THOMAS WÜNSCHE



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige