weather-image
×

Ärzte müssen Termine absagen, Apotheker berichtet von langen Wartezeiten

Grippe-Impfstoff in Schaumburg meist nicht mehr lieferbar

LANDKREIS. Die Grippe-Saison beginnt eigentlich gerade erst, doch in Schaumburg und ganz Deutschland wird der Impfstoff knapp. Wie die Bückeburger Praxisgemeinschaft Richter, Schulz und Weitkämper berichtet, sei trotz intensiver Nachforschung bei verschiedenen Apotheken kein Impfstoff mehr zu bekommen. Bereits vereinbarte Impftermine in dieser Woche wurden abgesagt, möglicherweise müssen sich Patienten auch in der nächsten Woche noch gedulden.

veröffentlicht am 03.11.2020 um 17:30 Uhr

DSC_8809

Autor

Stv. Chefredakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige