weather-image
33°
×

Monika Ebeling rüttelt in der Gleichstellungspolitik an feministischen Grundsätzen – und wird sofort abberufen

Job verloren, weil sie sich um Männer sorgt

Rolfshagen. Am Schluss haben sie ihr auch noch den Job genommen: Wer so radikal denke, der könne doch keinen Kindergarten leiten, hieß es in Verwaltung und Politik, fleißig flankiert von der dortigen Presse. Also wurde Monika Ebeling nach ihrer Abberufung aus dem Amt der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Goslar im Mai 2011 auch als Leiterin der Kita entlassen. Dabei hatte sie nur gefordert, dass in der Gleichberechtigung auch die Männer mit einzubeziehen seien. Der Vorwurf: Sie habe sich zu sehr um benachteiligte Männer gekümmert – und zu wenig um benachteiligte Frauen.

veröffentlicht am 15.01.2013 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 29.05.2017 um 17:24 Uhr

4301_1_orggross_f-westermann

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige