weather-image
24°
×

„Kein Schwein ruft mich an“!

Juli-Folge des Auetaler Digitalen Wunschkonzerts online

AUETAL. Harald Kleine Kracht präsentiert in der Juli-Folge des Digitalen Wunschkonzerts eine Interpretation des berühmten Liedes „Kein Schwein ruft mich an“. Dabei glänzt er nicht nur wie gewohnt stimmlich, sondern auch schauspielerisch.

veröffentlicht am 30.06.2021 um 11:54 Uhr

Olrik Santozki, der Film und Bearbeitung übernommen hat, berichtet: „Bei der Filmaufnahme habe ich vor Lachen am Boden gelegen. Die Interpretation ist einfach köstlich. Mir gefällt die Version von Harald Kleine Kracht noch besser als das Original von Max Raabe.“ Gewünscht hat sich dieses Lied eine Auetalerin, die hoffentlich genauso begeistert sein wird. Nach diesem Lied, das im heimischen Wohnzimmer spielt, fahren die beiden Moderatoren, Harald Kleine Kracht und Olrik Santozki, mit ihrem Publikum noch in Gedanken in den Urlaub nach Südtirol, bevor es am Ende wieder einmal geistlich wird.

Ein „Trend“ des Wunschkonzerts sind inzwischen „personalisierte Musikvideos“ geworden: Gezielt, z. B. zu runden Geburtstagen, wurden Titel gewünscht und dazu Bilder geschickt, die in die Videos eingearbeitet wurden. „Auch über den August hinaus, wenn das Wunschkonzert dann beendet ist“, so Kleine Kracht, „kann ich mir vorstellen, so etwas für Interessierte über die Freibeuter-Klangwelten (sein noch junges Medienunternehmen) anzubieten.“

Abrufbar ist die Folge ab sofort wiederum auf dem Youtube-Kanal von „Freibeuter Klangwelten“: (einfach in der Suchleiste eingeben). r.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige