weather-image
27°
×

Ölsperren jetzt wieder entfernt / Verursacher trägt Kosten des „Heizölunfalls“

Kein gravierender Umweltschaden

ESCHER. Der Heizölunfall „Am Bültenbrink“ in Escher hat keine gravierenden Umweltschaden für den Naturhaushalt verursacht. Das hat die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Schaumburg jetzt Manfred Krause vom Nabu Auetal auf dessen Anfrage mitgeteilt.

veröffentlicht am 19.07.2020 um 15:51 Uhr
aktualisiert am 19.07.2020 um 17:00 Uhr

Kerstin Lange

Autor

Redakteurin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige