weather-image
19°

Ein Viertel der Auetaler bereits mit dabei

„Natürlich Auetal“ vernetzt online

1500 Likes für die Facebook-Seite „Natürlich Auetal“ ist klasse. Es dürfen gerne noch mehr werden.

veröffentlicht am 01.02.2019 um 15:47 Uhr

Redakteurin Kerstin Lange freut sich über den Meilenstein.
DSC_8809

Autor

Jakob Gokl Stv. Chefredakteur zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

AUETAL. Seit genau zwei Jahren existiert das Netzwerk „Natürlich Auetal“ bereits bei Facebook. Seit dem ersten Tag füllt unsere Redakteurin Kerstin Lange die Seite mit Leben. Ob schöne Bilder aus der Gemeinde, Hinweise auf Veranstaltungen oder aktuelle Zeitungsberichte – besser informiert über das Auetal sind nur die Abonnenten der SZ/LZ.

In dieser Woche ist ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht worden. Über 1500 Menschen folgen unserer Seite aktiv – das sind beinahe 25 Prozent der Auetaler Bevölkerung. Und um genau diese geht es Kerstin Lange „Ich will zeigen, wie vielfältig und schön das Leben in unseren Dörfern ist“, erklärt sie ihre Motivation.

Natürlich gehört es zum Journalistenalltag auch dazu, kritisch auf Missstände hinzuweisen, und über Polizeimeldungen zu informieren. Allerdings zeigt ein Blick auf die letzten 100 Beiträge von „Natürlich Auetal“ – die größte Begeisterung lösen positive Nachrichten aus. Wenn verdiente Ehrenamtliche gewürdigt werden oder tolle Veranstaltungen vorgestellt werden – dann gefällt das besonders vielen Auetalern.

Doch Redakteurin Lange haucht der Seite nicht alleine Leben ein. „Ganz wichtig sind die vielen Kommentare zu den Beiträgen, immer wieder entstehen richtig spannende Gespräche“, berichtet sie.

Bei den Kommentaren merkt man: Auch viele ehemalige Auetaler freuen sich über die Neuigkeiten aus ihrer alten Heimat.

Und wie geht es weiter? „Natürlich Auetal wird weiter wachsen“, ist sich Lange sicher.


HINWEIS: „Natürlich Auetal“ ist über Facebook zu finden, oder direkt über diesen Link: www.bit.ly/Auetal




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare