weather-image
27°
×

Neue Urnenwand auf Friedhof Borstel bislang ohne Resonanz / Gemeinde will Friedhofsatzung ändern

Noch keine Beisetzung

BORSTEL. Das hatten sich die Bürgervertreter im Auetaler Rat anders vorgestellt – und allen voran die Mitglieder der SPD-Fraktion, welche die Idee dazu hatten. Allein: Von der im Dezember 2019 auf dem Friedhof Borstel aufgestellten Urnenwand, die in sechs Einzel- und vier Doppelkammern Platz für die Asche von 14 Verstorbenen bietet, ist noch keine einzige belegt – und die Nachfrage nach dieser Bestattungsform ist gleich Null. Das bestätigt Heinz Kraschewski auf Anfrage der Redaktion. Der Auetaler Bürgermeister: „Diese Bestattungsform, die in Italien und Süddeutschland gang und gäbe ist, ist in Norddeutschland noch kaum und im Landkreis Schaumburg fast gar nicht bekannt.“

veröffentlicht am 12.07.2020 um 15:22 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige