weather-image
15°

Müllsammler befreien Umwelt von Unrat

Rekordbeteiligung in Borstel

Wieder waren Bürger fleißig und haben den Müll anderer Menschen entfernt.

veröffentlicht am 25.03.2019 um 16:59 Uhr

270_0900_129001_a_borstel_muell_2603.jpg
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BORSTEL. Jan Kuhlmann, erst seit einigen Wochen Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Borstel, ist begeistert: „So viele Helfer hatten wir ewig nicht bei einer Müllsammelaktion.“

Obwohl das Wetter am Samstagmorgen nicht gerade für „Arbeiten“ im Freien geeignet war, hatten sich rund ein Dutzend Erwachsene sowie drei Kinder bei der „Alten Schule“ in Borstel eingefunden. Dort ließen sie sich Müllsäcke mitgeben und machten sich in Gruppen auf, die Straßenränder und Gräben im Dorf von Unrat zu befreien, den Zeitgenossen achtlos weggeworfen haben.

Bis zum Mittag wurde „gearbeitet“, und dann gönnten sich die fleißigen Helfer Bratwurst vom Grill und kühle Getränke. Bis dahin hatte sich dann auch die Sonne gezeigt.

„So war es eine sehr erfolgreiche Veranstaltung mit sehr guter Beteiligung und einem netten Ausklang hinterher“, freute sich Kuhlmann.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare