weather-image
24°
Engelbert Raestrup hat viel zu tun

RFV Auetal: Vorbereitungen für Reitturnier in vollem Gange

REHREN. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, Engelbert Raestrup hat jede Menge zu tun. Der Gerätewart des Reit- und Fahrvereins (RFV) Auetal bereitet den Turnierplatz für das große Reitturnier am kommenden Wochenende vor.

veröffentlicht am 13.06.2018 um 10:03 Uhr
aktualisiert am 13.06.2018 um 15:40 Uhr

Viel zu tun: Engelbert Raestrup, Gerätewart des RFV Auetal, bereitet den Turnierplatz vor. Foto: seb
4292_1_orggross_s-blaumann

Autor

Sebastian Blaumann Redakteur zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dann ist das Auetal das Mekka aller Pferdesportler.

„Für mich ist das wieder eine Wochenaufgabe“, berichtet Raestrup. Die vereinseigene Wiese in der Schulstraße in Rehren wird vom Gerätewart fachmännisch zu einem Turnierplatz hergerichtet. Zunächst muss das 50 mal 80 Meter große Springareal gemäht und geschlägelt werden, dann wird das Springerrechteck besandet. Auch der 20 mal 40 Meter große Dressurplatz bekommt noch eine feine Sandschicht. „Es gibt reichlich zu tun, bis dann am Freitag die Hindernisse aufgestellt werden“, erklärt Raestrup.

Am Wochenende gehen die Reiter samt Pferde 750 Mal an den Start. Beginn ist am Samstag ab 8.45 Uhr und am Sonntag ab 8.15 Uhr. Von der Führzügelklasse bis zum L-Springen und L-Dressur sowie Schaumburg-Cup und Oldie-Cup stehen an den beiden Turniertagen auf dem Programm. Am Sonntag sorgen Dog-Dance und Line-Dance für zusätzliche Kurzweil im Turnierprogramm des RFV.

Zunächst musste das 50 mal 80 Meter große Springareal gemäht und geschlägelt werden, dann wurde das Springerrechteck besandet. Foto: seb
  • Zunächst musste das 50 mal 80 Meter große Springareal gemäht und geschlägelt werden, dann wurde das Springerrechteck besandet. Foto: seb

Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Kommentare