weather-image
Abgrasen verbessert Boden vor der Winterruhe

Schafe unterstützen Bauern

In Rolfshagen sorgen gerade viele Schafe dafür, dass die Wiesen von Landwirt Ebeling für den Winter vorbereitet werden.

veröffentlicht am 23.10.2018 um 16:42 Uhr

270_0900_112875_a_schafe_2410.jpg
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

ROLFSHAGEN. Eine große Schafherde grast derzeit im Auetal. Von Rolfshagen im „Kühlen Grund“ zogen die Tiere von Schäfer Frank Weizenkorn weiter durch die „Welle“ bis zum Gut Oelbergen. Dabei grasen sie die kargen Wiesen ab.

„Viel gibt es in diesem Jahr nicht zu fressen für die Schafe. Das Gras ist kaum nachgewachsen bei der langen Sommerhitze und Dürre“, erklärte Weizenkorn. Daher sei er froh, dass er noch von einigen Landwirten das Okay bekommen habe, seine Herde dort auf die Wiesen zu lassen.

„Es ist eine Win-win-Situation“, erklärte der Rolfshäger Landwirt Henrik Ebeling. Der Schäfer brauche das Gras dringend für seine Tiere, aber für die Landwirte lohne sich ein weiterer Grasschnitt kaum. „Wir haben genug Futter für unsere Tiere und können mit Mais auffüllen.

Das Abgrasen der Wiesen durch Schafe ist vor der Winterruhe sinnvoll für den Boden“, erklärte Ebeling. Die Schafe würden alles sauber abfressen und keine Schäden anrichten. „Wir erfuhren, dass der Schäfer Wiesen suchte, und sind ihm gerne mit unseren Flächen entgegengekommen“, so Ebeling.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare