weather-image
×

Bis Ende November kein Schießbetrieb

Schützenverein „Zur Linde“ zieht Corona-Notbremse

KATHRINHAGEN/WESTERWALD. Angesichts der in ganz Deutschland stetig steigenden Corona-Infektionszahlen hat der Vorstand des Schützenvereins „Zur Linde“ Kathrinhagen/Westerwald auf dem Scheitelpunkt der zweiten Welle der Pandemie die Notbremse gezogen: „Ab sofort bleibt das Schützenhaus für den Schießbetrieb bis zum 30. November geschlossen. Dieses gilt auch für Einzelnutzung und Schüler unter zwölf Jahren“, schreibt Hartmut Kuhlmann in einem Rundbrief an die Mitglieder des 167 Köpfe zählenden und im Jahre 1952 gegründeten Traditionszusammenschlusses.

veröffentlicht am 05.11.2020 um 14:53 Uhr
aktualisiert am 05.11.2020 um 16:30 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige