weather-image
„Unser Stolz Auetal“ organisiert perfekte Ausstellung und punktet mit leckerem Kuchen

Tauben gurren im Bergdorf

Die Auetaler Taubenzüchter sind zufrieden mit dem Verlauf ihrer Ausstellung. Viele Züchter und auch Rannenberger Bürger waren gekommen und die Qualität der ausgestellten Tiere hervorragend.

veröffentlicht am 05.12.2018 um 16:45 Uhr

270_0900_117615_a_brieftauben2.jpg
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

RANNENBERG. „Die freie Jungtaubenausstellung im Dorfgemeinschaftshaus in Rannenberg ist ein voller Erfolg gewesen.“ Die Zufriedenheit war aus dem Resümee von Manfred Struckmeier deutlich herauszuhören. „Wir konnten Taubenzüchter aus dem Auetal, dem Wesertal, aus Vlotho, Eisbergen und Hamelspringe begrüßen“, freute sich der Vorsitzende des Brieftaubenzuchtvereins „Unser Stolz“ Auetal.

Darüber hinaus hätten die Ausstellung viele befreundete Züchter aus der Region besucht. An beiden Tagen wurden die Gäste mit selbst gebackenem Kuchen der Züchterfrauen verwöhnt, was sich insbesondere die Rannenberger nicht haben nehmen lassen.

Aber im Vordergrund standen selbstverständlich die Brieftauben, denn um deren Schönheit ging es ja bei dieser Ausstellung. Die Jungtauben wurden nach unterschiedlichen Kriterien von einem Preisrichter bewertet.

Die erfolgreichen Züchter: Vereinsvorsitzender Manfred Struckmeier (Platz drei bei der Gesamtwertung, von links), Klaus Wolf (Platz eins) sowie Karl-Heinz und Michael Stumme (Platz zwei). Fotos: la
  • Die erfolgreichen Züchter: Vereinsvorsitzender Manfred Struckmeier (Platz drei bei der Gesamtwertung, von links), Klaus Wolf (Platz eins) sowie Karl-Heinz und Michael Stumme (Platz zwei). Fotos: la

Insbesondere ging es um den Gesamteindruck der Taube, den Knochenbau, die Muskulatur, das Gleichgewicht und die Harmonie sowie natürlich um die Qualität des Gefieders. Preisrichter Karl-Heinz Dressler aus Lindhorst zeigte sich begeistert von der hohen Qualität der ausgestellten Tiere und hatte ganz offenkundig Freude an deren Beurteilung: „Das spricht für eine optimale Versorgung der Tauben und viel Liebe der Züchter zu ihren Tieren.“

Dennoch konnte auch diesmal am Ende nur ein Züchter die schönste Taube sein Eigen nennen beziehungsweise für die beste Gesamtleistung aus der Addition der Punkte für drei Tauben geehrt werden.

Die beste Gesamtleistung haben die drei Jungtauben von Klaus Wolf aus Veltheim errungen, gefolgt von der Vater-und-Sohn-Schlaggemeinschaft Karl-Heinz und Michael Stumme aus Hamelspringe, sowie Manfred Struckmeier aus dem Auetal.

Das schönste Männchen der Ausstellung ist auf dem Schlag von Günther Kühme aus Vlotho beheimatet, das schönste Weibchen besitzt dessen Freund Karl Jürgensmeier, der ebenfalls aus Vlotho kommt. Die teilnehmenden Züchter des ausrichtenden Vereins „Unser Stolz“ haben sich diesmal mit der Rolle des guten Gastgebers zufriedengegeben und in der Adventszeit ihren Gästen die Ehrenpreise überlassen. Auch damit waren beide Seiten zufrieden. Damit steht einer Wiederholung in zwei bis drei Jahren nichts entgegen.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare