weather-image
15°

Mitgliederzahl bei Schützen aus Kathrinhagen-Westerwald stabil

Viele Auszeichnungen verliehen

Beim Schützenverein „Zur Linde“ ist jede Menge los. Von den Senioren bis zu den Jugendlichen sind aktive Schützen erfolgreich und die Geselligkeit wird ebenfalls gepflegt. Für Unterhaltung sorgt dabei die vereinseigene Schützenkapelle.

veröffentlicht am 25.01.2019 um 15:24 Uhr

270_0900_122588_a_jhv_sv_Kathrinhagen.jpg
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

KATHRINHAGEN. Der Schützenverein „Zur Linde“ Kathrinhagen-Westerwald ist einer der aktivste in der Region. Das unterstrich der Vorsitzende, Hartmut Kuhlmann, jetzt während der Jahreshauptversammlung mit seinem Rückblick auf 2018.

Zahlreiche Wettbewerbe wurden organisiert und über das Pfingstwochenende das traditionelle Schützenfest gefeiert. Nach vier tollen Tagen standen auch die neuen Majestäten fest. Die Schützen werden in diesem Jahr wieder von einer Frau regiert, nämlich von Nina Gromann.

164 Mitglieder gehören dem Schützenverein an, darunter auch zahlreiche Jugendliche und, ganz wichtig für den Verein, die Musiker. Die Schützenkapelle, unter der Regie von Jürgen Ackmann, unterhält, gemeinsam mit dem Musikverein Hülsede, die Gäste beim Schützenfest und bei vielen weiteren Veranstaltungen. Auch beim Weihnachtsmarkt sorgten die Musiker für die entsprechende Stimmung.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen gab es nur eine Veränderung. Frank Gerber hat sein Amt als zweiter Vorsitzender aus persönlichen Gründen abgegeben. Seine Aufgaben übernimmt künftig Lars Gromann, der einstimmig gewählt wurde.

Geehrt wurden für 40-jährige Mitgliedschaft Anita Hönig, Margitta Brand, Vera Kuhlmann, Karin Nagel, Erika Schulze, Bärbel Spenner, Magdalena Stemme und Frank Gerber.

Schießsportleiter Tobias Oetken hatte schließlich zahlreiche Auszeichnungen an die aktiven Schützen zu verleihen. In den Rundenwettkämpfen waren sie aktiv und erfolgreich mit dem Luftgewehr, beim Regions-Schießen und beim Pokalschießen.

Beim Kreisbestenschießen belegte Katharina Kuhlmann in der offenen Klasse Damen den ersten Platz und Margitta Brand bei den Seniorinnen. In der Herrenklasse holte sich Tobias Oetken Platz zwei und Martin Jäsche in der Altersklasse.

Auch die Jugend war 2018 wieder sehr erfolgreich. Bei den Kreismeisterschaften im Lichtpunktschießen holten sich Isabella Haake, Nala Spenner und Sam Lennox Krüger den Mannschaftssieg.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare