weather-image
24°
×

Spenden statt Plakate

WGA übergibt 300 Euro an Auetaler Kitas

ROLFSHAGEN. 300 Euro haben der Vorsitzende der WGA, Christoph Held und Bürgermeisterkandidat Stefan Hambruch jetzt an die Auetaler Kindertagesstätten übergeben.
„Wir plakatieren zur Kommunalwahl nicht und spenden das Geld lieber den Kindern. Damit tun wir ihnen etwas Gutes und der Umwelt“, begründete Held die Aktion.

veröffentlicht am 30.08.2021 um 14:58 Uhr

Kerstin Lange

Autor

Redakteurin zur Autorenseite

Die Kita-Leiterinnen Beate Schürmann und Tanja Büthe sowie Doreen Schwarzlaff von der Gemeinde dankten sich für die 300 Euro.

„Es gibt immer Wünsche in unseren Kita-Gruppen. Neues Spielzeug, Puzzle, die dringend mal ersetzt werden müssen, oder Gesellschaftsspiele – die Wunschliste ist nie leer“, sagte Tanja Büthe.

„Es fehlt immer irgendetwas“, brachte es Beate Schürmann auf den Punkt.

Das Geld wird an die drei Kindertagesstätten, je nach Anzahl der Kinder, verteilt.

„Das finden wir am gerechtesten“, sagte Hambruch, der sich bei dieser Gelegenheit gleich auch über die Arbeit in den Kitas informierte.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige