weather-image
12°

Mittwoch Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Verkehrssicherheit

Zu viel Verkehr im Auetal

Das geht alle Auetaler an und deshalb sollten auch möglichst viele am Mittwoch zu der Informations- und Diskussionsveranstaltung in den Spiegelsaal kommen.

veröffentlicht am 25.02.2019 um 16:18 Uhr

270_0900_125793_a_verkehr_2603.jpg
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

REHREN. Die Entschärfung der Landesstraße 434 in Rehren und im Bereich zwischen Rehren und Antendorf steht auf der Wunschliste der Rehrener, die anlässlich der Informationsveranstaltung zur Gründung einer Dorfgemeinschaft für den Auetaler Mittelpunkt abgefragt wurde.

Dazu wünschen sich die Rehrener eine dauerhafte Geschwindigkeitsmesstafel für die Rehrener Straße, verbesserte Radwege sowie Lauf- und Wanderwege.

Genannt wurde außerdem die Einrichtung von Kreiseln an Frequenzpunkten, eine Umgehungsstraße, eine Fußgängerampel an der Kreuzung „Obersberg“ und eine Querungshilfe zwischen Marktplatz und Apotheke.

Des Themas Verkehrssicherheit im gesamten Auetal hat sich nun die CDU angenommen, denn auch in den weiteren Ortsteilen sind die Auetaler über zu viel Verkehr besorgt. Vor allem, wenn es auf der Autobahn 2 zu Staus kommt und die Landesstraße 443, der sogenannte Auetal Highway, als Umleitungsstrecke genutzt wird.

„Wir hören immer wieder von Einwohnern aus dem Auetal, dass sie sich oftmals nicht sicher fühlen, wenn sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind – diese Unsicherheit potenziert sich, wenn der Verkehr von der A 2 mal wieder durch das Auetal geleitet wird. Diesem Umstand wollen wir mit der Informations- und Diskussionsveranstaltung am Mittwoch begegnen“, sagte Rehrens Ortsvorsteher, Jörn Lohmann (CDU), auf Anfrage dieser Zeitung.

Am Mittwoch, 27. Februar, ab 18 Uhr lädt die Auetaler CDU zu der Informations- und Diskussionsveranstaltung in den Spiegelsaal der Alten Molkerei ein. Rede und Antwort zur Verbesserung der Verkehrssicherheit im Auetal werden Olaf Humke von der Gemeinde sowie Tamara Ehrmantraut-Riechers vom Polizeikommissariat Rinteln stehen.

Eingeladen sind alle Auetaler. Für Getränke und Snacks wird gesorgt.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare