weather-image
21°

Acht Kinder und 16 Erwachsene trotzen dem Regenwetter

Zwei Kubikmeter Müll gesammelt

Fleißige Müllsammler haben in Escher und Umgebung für Ordnung gesorgt.

veröffentlicht am 21.03.2019 um 16:29 Uhr

Rund zwei Kubikmeter Müll haben die fleißigen Helfer in Escher an den Straßen und Wegen eingesammelt. Foto: la
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

ESCHER. Leere Flaschen, Glasscherben, Bauschutt, Plastik und ein aufblasbarer Dino – die fleißigen Helfer haben beim Müllsammeln in Escher etliche Säcke gefüllt.

„Dabei passte vieles nicht einmal in Säcke, sondern nur auf den Anhänger. Bauschutt zum Beispiel“, sagte Eschers Ortsvorsteher Heino Tegtmeier. „Es ist wirklich unglaublich, was die Menschen alles einfach so in die Natur werfen.“

Das Wetter lockte am Samstag nicht eben nach draußen und trotzdem waren 16 Erwachsene und acht Kinder, in Regenkleidung und mit Arbeitshandschuhen und Greifern „bewaffnet“, der Einladung des Ortsvorstehers zum Frühjahrsputzeinsatz gefolgt und zum Feuerwehrhaus gekommen. In fünf Gruppen gingen sie los, um alle Straßen und Wege in und um Escher nach Müll abgesucht und diesen aufzusammeln. Den Regen ignorierten die Müllsammler einfach und freuten sich immer, wenn er nachließ.

„Nach zweieinhalb Stunden hatten wir etwa zwei Kubikmeter Müll eingesammelt“, sagte Ortsbrandmeister Jürgen Tegtmeier. Selbstverständlich hatten auch zahlreiche Feuerwehrleute bei der Aktion mit angepackt.

Im Anschluss an den erfolgreichen Arbeitseinsatz trafen sich die Helfergruppen im Feuerwehrhaus wieder. Dort war bereits der Grill in Gang gebracht worden und man stärkte sich bei leckerer Bratwurst und erfrischenden Getränken.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare