weather-image
20°
×

7-Tages-Inzidenz auf 34,8 gestiegen / 97 akut Infizierte im Landkreis Schaumburg

LANDKREIS. In Schaumburg sind akut 97 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, das sind fünf mehr als gestern. Bestätigte Corona-Infektionen gibt es im Kreisgebiet heute 4.812, das sind 15 Infizierte mehr als gestern. Die Fälle verteilen sich im Kreisgebiet auf alle Städte, Samtgemeinden und die Gemeinde Auetal.

veröffentlicht am 02.06.2021 um 11:14 Uhr

Von den 4.812 Infektionsfällen gelten 4.641 Peersonen inzwischen als geheilt. Alle akut Infizierten wurden isoliert und sind in Quarantäne, wobei insgesamt derzeit 179 Menschen unter Quarantäne stehen.

Sieben Erkrankte befinden sich in stationärer Behandlung, das ist einer weniger als gestern. 

Das DRK hat gestern insgesamt 103 PCR-Testungen vorgenommen. Dem Landesgesundheitsamt sind gestern insgesamt 2500 kostenlose Schnelltestungen in den verschiedenen Testzentren im Landkreis Schaumburg gemeldet worden.

Seit Anfang des Jahres haben mittlerweile

  • über das Impfzentrum Schaumburg 46.469 Personen eine Erstimpfung und 21.222 Personen eine Zweitimpfung und
  • über niedergelassene Ärzte 19.818 Personen eine Erstimpfung und 4.809 eine Zweitimpfung

erhalten. Damit sind insgesamt 66.289 Menschen das erste Mal geimpft (42 % der Schaumburger Bevölkerung) und 26.031 Menschen (16,5 % der Schaumburger Bevölkerung) bereits das zweite Mal.

Am heutigen Mittwoch liegt die sogenannte 7-Tages-Inzidenz laut der rechtsverbindlichen Bekanntgabe des Robert-Koch-Institutes im Landkreis Schaumburg bei 34,8.




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige