weather-image
23°

Silvester: Dreiste Autofahrer, verirrte Böller, streitlustige Kundschaft

Alkohol getrunken? „Na klar!“

Weitere Zwischenfälle aus der Silvesternacht hat jetzt die Bückeburger Polizei bekannt gebeben, darunter dreiste Autofahrer, verirrte Böller und streitlustige Kunden.

veröffentlicht am 02.01.2019 um 17:50 Uhr

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Strasse. Foto: Carsten Rehder/Symbolbild
LANDKREIS. Weitere Zwischenfälle aus der Silvesternacht hat jetzt die Bückeburger Polizei bekannt gebeben. Fragwürdigen Humor bewies etwa ein 40-jähriger Helpsener, der Neujahr gegen 5 Uhr morgens schwankend aus seinem Renault stieg. Unterwegs gewesen war er auf der Bahnhofstraße in Kirchhorsten. Auf die Frage der Beamten, ob er Alkohol getrunken habe, antwortete der Mann: „Na klar, es ist doch Silvester.“ Die Polizei ermittelte einen vorläufigen Promillewert von 1,26 und beschlagnahmte den Führerschein. Zudem besteht der Verdacht, dass der 40-Jährige Drogen konsumiert hatte. Eine weitere Strafanzeige wegen Beleidigung folgt, weil sich der 40-Jährige wiederholt beleidigend gegenüber den Polizeibeamten äußerte, wie diese mitteilen.

Auf der Tallenser Straße in Seggebruch kam gegen 0.50 Uhr eine 59-Jährige mit ihrem Ford in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Sie geriet auf die Gegenfahrbahn und fuhr dort gegen einen Baum: Totalschaden am Fahrzeug. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei vermutet Sekundenschlaf als Ursache.

Auch in Obernkirchen blieb es nicht ruhig. Kurz vor dem Jahreswechsel überprüften Beamte auf dem Bornemannplatz den Fahrer eines Rollers. Der 24-Jährige hatte keinen Führerschein. Behörden hatten das Dokument bereits eingezogen. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet.

Gegen 4 Uhr brannten derweil an der Bornemannstraße Mülltonnen. Diese und eine angrenzende Buchsbaumhecke gingen in Flammen auf, mutmaßlich durch fehlgeleitete Böller oder Raketen.

Auf dem Gelände einer Tankstelle an der Bundesstraße 83 in Luhden musste die Polizei derweil gegen 1.14 Uhr einen 36-jährigen Obernkirchener in Gewahrsam nehmen. Der Mann geriet mit einer Frau in der Tankstelle in Streit. Er war so betrunken, dass er sich den Beamten zufolge nicht mehr beruhigen ließ. jcp




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare