weather-image
×

Erster Jahrgang „Pflegefachmann/-frau“

Am Klinikum Schaumburg: Erfolgreiche Prüfungen und Ausbildungsstart

VEHLEN. Das war ein Examen in einer besonderen Zeit für die nun ehemaligen Auszubildenden des Klinikums Schaumburg: Für 25 neue Auszubildende beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt – sie sind der erste Jahrgang, der künftig die Berufsbezeichnung „Pflegefachmann/-frau“ tragen wird:

veröffentlicht am 19.10.2020 um 00:00 Uhr

VEHLEN. Das war ein Examen in einer besonderen Zeit für die nun ehemaligen Auszubildenden des Klinikums Schaumburg: Für 25 neue Auszubildende beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt – sie sind der erste Jahrgang, der künftig die Berufsbezeichnung „Pflegefachmann/-frau“ tragen wird.

13 Schülerinnen und Schüler haben ihre dreijährige Ausbildung zur examinierten Fachkraft Gesundheits- und Krankenpflege mit dem Abschluss erfolgreich bestanden. In 2100 Theorie- und 2500 Praxisstunden haben die Auszubildenden alles gelernt, was für das Examen nötig war. Doch angesichts der Corona-Pandemie war es ganz anders, als noch zu Jahresanfang gedacht. „Unser Team der Lehrkräfte und Praxisanleitungen hat für die praktischen, schriftlichen und mündlichen Prüfungen in ganz neuen Wegen gedacht“, erinnert sich Dominik Janze, Schulleiter der Berufsfachschule Pflege.

So wurden die praktischen Prüfungen, die normalerweise im direkten Patientenkontakt und laufenden Klinik-Betrieb stattfinden, in das sogenannte Skills Lab der Berufsfachschule Pflege verlegt. Dieser Raum ist einem Patientenzimmer originalgetreu nachempfunden und dient auch als Unterrichtsraum für praktische Lehreinheiten an Demonstrations-Puppen. In diesem Jahr absolvierten die Auszubildenden auch den praktischen Prüfungsteil hier – anhand echter, anonymisierter Fälle aus dem Schaumburger Klinikum, die die Lehrkräfte und Praxisanleitungen der Berufsfachschule Pflege im Vorfeld gemeinsam ausgearbeitet haben. Auf dieser Basis konnten auch Aufklärungs- und Beratungsgespräche realistisch geprüft werden. Insgesamt werden acht Schülerinnen und Schüler übernommen und setzen damit ihre berufliche Karriere am Schaumburger Klinikum fort.

Am 1. Oktober hat auch für 25 Schülerinnen und Schüler im neuen Ausbildungskurs 20/23 der erste Schritt in das Berufsleben begonnen. Erstmalig absolviert dieser Kurs nun die 2017 grundlegend reformierte, sogenannte „generalisierte“ Ausbildung mit dem Ziel, den Abschluss „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ zu erreichen.

Die bisher im Altenpflegegesetz und im Krankenpflegegesetz getrennt geregelten Ausbildungsberufe werden nun zusammengeführt. Ziel ist es, die Ausbildung in der Pflege zu modernisieren und attraktiver zu gestalten.

Die Berufsfachschule Pflege kooperiert im Rahmen dieser neuen Ausbildungsstruktur eng mit den Berufsbildenden Schulen Rinteln.

Mit der regionalen Lernortkooperation wird die Nachwuchsförderung in den Pflegeberufen gestärkt und ein weiterer wichtiger Grundstein gelegt, um auch in Zukunft die Gesundheitsversorgung im Schaumburger Land sicherzustellen.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige