weather-image
24°

Stattdessen App und Webseite

Bei Unterrichtsausfall: Landkreis informiert nicht mehr per SMS

LANDKREIS. Um Familien zu informieren, wenn der Schulunterricht ausfällt, hat der Landkreis Schaumburg bislang auf ein SMS-Verfahren zurückgegriffen. Dieses SMS-Verfahren ist vom Landkreis zum 1. April eingestellt worden. Das sind die Alternativen:

veröffentlicht am 03.04.2019 um 15:41 Uhr
aktualisiert am 03.04.2019 um 16:36 Uhr

Der Landkreis empfiehlt, die App "BIWAPP" herunterzuladen, um über Unterrichtsausfälle informiert zu bleiben. Symbolbild: Pixabay

LANDKREIS. Um Familien zu informieren, wenn der Schulunterricht ausfällt, hat der Landkreis Schaumburg bislang auf ein SMS-Verfahren zurückgegriffen. Dieses SMS-Verfahren ist vom Landkreis zum 1. April eingestellt worden.

Informationen zum Unterrichtsausfall bei extremen Witterungsverhältnissen gibt es zukünftig ausschließlich über die App BIWAPP. Diese App kann aus App Stores auf jedes Smartphone heruntergeladen werden, teilt der Landkreis mit. Sie ist kostenlos und steht grundsätzlich kreisweit für Informationen zum Unterrichtsausfall zur Verfügung.

Neben der Meldung über BIWAPP wird auch zukünftig auf der Website des Landkreises unter www.schaumburg.de eine entsprechende Veröffentlichung zu finden sein. Da Unterrichtsausfälle im Sommer aufgrund extremer Witterungsverhältnisse eher selten sind, haben Eltern und Schülerinnen und Schüler nun ausreichend Zeit, sich an das neue System BIWAPP zu gewöhnen und die entsprechende App herunterzuladen, so der Landkreis. Es wird allen Eltern sowie den Schülerinnen und Schülern dringend empfohlen, diese App auf ihr Smartphone zu laden.

 




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare