weather-image

Besuch aus Spanien und Bären in Russland

Seltene Familienbegegnung im Staatsarchiv: Am Rande der Vorstellung des neuen Buches „Schaumburger Nationalsozialisten“ traf Alexander zu Schaumburg-Lippe mit Buchautor Alexander vom Hofe zusammen, der extra aus Spanien angereist war. Vom Hofe genießt in der Fürstenfamilie wegen seiner Erbschaftsansprüche und kruden Verschwörungstheorien zur NS-Zeit nicht gerade den besten Ruf. Nach der Buchvorstellung aber wurden beide in ein längeres Gespräch vertieft gesehen – und das, obwohl Alexander zu Schaumburg-Lippe frisch von einem Zahnarzt-Termin kam. Ob der Streit jetzt beigelegt ist? Man darf es bezweifeln.

veröffentlicht am 20.11.2009 um 23:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 18:22 Uhr

Sebastian Edathy



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige