weather-image
31°
×

Kirsten Geißler dokumentiert das selbstbestimmte Sterben ihres Mannes Sascha

Bewegendes Buch

STADTHAGEN. „Nachdem Sascha entschieden hatte, das Kortison langsam abzusetzen, um zu sterben, gab ich ihm am Samstag, den 24. März 2013 seine letzte Tablette und das Warten begann.“ – Kirsten und Sascha sind drei Jahre ein Paar, als Sascha beschließt, zu sterben. Der 37-Jährige aus Pollhagen hat Neurofibromatose Typ 2 (NF2), eine Erbkrankheit, die das unkontrollierte Wachstum von Tumoren im Nervensystem verursacht. Als Jugendlicher bekommt er die erschütternde Diagnose, als junger Mann verliert er sein Gehör. 2013 dann der Schock: Nach einem Anfall mit erhöhtem Hirndruck erblindet Sascha vollständig – und entscheidet sich für einen selbstbestimmten Weg aus dem Leben.

veröffentlicht am 17.07.2020 um 17:52 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen