weather-image
×

Fünf professionell geführte Fahrrad-Touren durch das Weserbergland

„Bike & Brunch“ geht in die zweite Runde

WESERBERGLAND. Das Fahrrad erlebt derzeit eine beeindruckende Renaissance. Deutlich mehr Radfahrer als vor zehn Jahren rollen auf deutschen Straßen. Verkehrsexperten sprechen gar von einem Fahrradboom. Dabei galt der Drahtesel im Mutterland des Automobils zeitweilig als aussterbende Art. Nun aber heißt es: Dem Fahrrad gehört die Zukunft.

veröffentlicht am 01.04.2019 um 11:02 Uhr

Radfahren für die Fitness ist in. Die gelenkschonende Bewegung fördert Ausdauer, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden, beugt Krankheiten und Beschwerden vor, aktiviert und optimiert den Fettstoffwechsel. Radfahren ist speziell seit der Erfindung des Mountainbikes zu einem Trendsport geworden. Es rangiert zurzeit deutlich vor modernen Sportaktivitäten wie Walking oder Jogging. Der alte sportliche Leitsatz „Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft!“ stimmt daher nicht mehr. „Mensch fährt Rad“ – so heißt das jetzt.

Und das immer eifriger und quer durch alle Einkommens- und Gesellschaftsschichten. Die Fitness auf dem Bike ist überall voll angesagt. Genau dieser gesundheitliche Ansatz findet sich im „Länger-besser-leben“-Programm der BKK 24 wieder, ein Grund für die Betriebskrankenkasse, sich zu engagieren und fünf spannende Radtouren anzubieten.

Radfahren ist wohl die schönste und gesündeste Art, die Region zu erkunden. Die Touren bei der zweiten Auflage von „Bike & Brunch“ schlängeln sich auch abseits der klassischen Radwege, wo es viel zu entdecken gibt. Die gute Nachricht: Auch Radfahrer, die nicht jeden Tag dutzende Kilometer zurücklegen, kommen bei diesen Routen auf ihre Kosten. Wer Lust auf ein Ende der Winterpause und schöne entspannte Fahrradtouren hat, für den sind die „Bike-&-Brunch“-Touren wahrscheinlich genau das Richtige.

Fünf sehr unterschiedliche Touren, ausgearbeitet und geführt vom ADFC, führen von Hameln aus in alle Himmelsrichtungen. Gestartet wird jeweils Sonntag um 10 Uhr vor der Geschäftsstelle der BKK 24 an der Ritterstraße in Hameln. Gegen Mittag kehrt die Gruppe zum Essen ein, um sich für die zweite Etappe zu stärken. Die jeweiligen Restaurants unterstützen diese Aktion und bieten ihr Buffet für die Teilnehmer zu Sonderpreisen an.

Eine Besonderheit hat sich die BKK 24 für die zweite Tour einfallen lassen – alle Teilnehmer des „Länger-besser-leben“-Programms bekommen ihre Kosten erstattet. Jede Fahrt wird begleitet von einem Mechaniker der Firma Bunnyhop, der kleinere Schäden sofort beheben kann. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Tickets gibt es bei der Dewezet an der Osterstraße 16 in Hameln (0 51 51) 20 08 88.

Die Touren:

14. April: Bad MünderWaldschlösschen, zwölf Euro, 41 Kilometer und dabei 55 Höhenmeter Differenz.

5. Mai: Weidehohl – die besondere Tour, 15 Euro, 40 Kilometer Gesamtstrecke bei 88 Höhenmeter Unterschied.

7. Juli: Bad Pyrmont, Gasthof Schellental, 15 Euro, 46 Kilometer Strecke, 74 Höhenmeter Differenz.

4. August: Hessisch Oldendorf, Weinschänke Rohdental, 15 Euro, 42 Kilometer, 72 Höhenmeter Unterschied.

1. September: Welliehausen, Landgasthaus Hesseesse, zehn Euro, 40 Kilometer, 132 Höhenmeter Unterschied.r




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige