weather-image
×

Anthony Lee: „Provokation“

Butterpreis: Aldi erzürnt heimische Landwirte

RINTELN/LANDKREIS. Immer wieder hatten heimische Landwirte vor Aldi-Zentrallagern in Niedersachsen protestiert, auch in Rinteln. Hierbei ging es um den Butterpreis, den Aldi senken will. Dies setzt der Discounter jetzt in die Tat um - eine „Provokation“, sagt der Rintelner Landwirt Anthony Lee:

veröffentlicht am 07.01.2021 um 17:05 Uhr

RINTELN/LANDKREIS. Immer wieder hatten heimische Landwirte vor Aldi-Zentrallagern in Niedersachsen protestiert, auch in Rinteln, hier zuletzt am 28. Dezember. Sie haben Angst um ihre Existenz, denn der Lebensmitteldiscounter hatte angekündigt, in den nächsten Tagen die Butterpreise erheblich senken zu wollen. Nun hat Aldi diesen Plan in die Tat umgesetzt. Und das, obwohl für den 13. Januar Gespräche zwischen Handel, Verarbeitern und Landwirten angekündigt sind.

Künftig will Aldi seinen Lieferanten pro Kilo Butter 56 Cent weniger zahlen, berichtet der NDR. Landwirte kritisieren das scharf, hierunter auch Anthony Lee, Möllenbecker Landwirt, Rintelner Ratsherr und Sprecher des Bündnisses „Land schafft Verbindung“ Er spricht gegenüber dem NDR von einer „Provokation“. Üblich wären zu Jahresbeginn bis zu 20 Cent weniger, nun seien es 56 Cent, obwohl der Butterpreis auf dem Weltmarkt sogar leicht steige. Aldi habe mit diesem Vorgehen sein Versprechen gebrochen. Lee kündigte an, dass es eventuell weitere Protestaktionen geben könne: „Das nächste Mal sollten die Bauern gleich zwei Wochen lang die Lager blockieren und nicht nur zwei Tage“, so Lee gegenüber dem NDR. mld




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige