weather-image
×

Stark Anstieg in Rinteln

Corona in Schaumburg: 25 zusätzliche Fälle in Rinteln

LANDKREIS. Am Donnerstag gibt es einen weiteren Anstieg der Corona-Fälle um 47 Personen, derzeit sind 169 Menschen im Landkreis akut infiziert. Von insgesamt 554 Infektionsfällen sind 378 wieder genesen. Einen besonders starken Anstieg verzeichnet Rinteln. Dort gab es 25 zusätzliche Infektionen im Vergleich zu gestern, momentan sind hier 35 Menschen akut infiziert.

veröffentlicht am 29.10.2020 um 11:46 Uhr
aktualisiert am 29.10.2020 um 13:17 Uhr

In Schaumburg ist ein weiterer Anstieg der Corona-Fälle zu verzeichnen. Mit Datum vom Donnerstag, 29. Oktober, sind im Landkreis Schaumburg 169 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert. In Stadthagen und auch in Rinteln hat es einen deutlichen Anstieg gegeben: In Rinteln wurden 25 mehr Infektionen gemeldet, als am Vortag. In Stadthagen waren es elf Neu-Infektionen.

 Von 554 Infektionsfällen gelten 378 als genesen

Die Zahl der Personen mit einer bestätigten Corona-Infektion ist im Kreisgebiet um 47 Personen auf insgesamt 554 gestiegen. Die Fälle verteilen sich im Kreisgebiet auf alle Städte, Samtgemeinden und die Gemeinde Auetal. Von diesen 554 Infektionsfällen gelten jedoch 378 Personen inzwischen als geheilt.

 420 Personen wurden gestern getestet

Alle akut infizierten Personen wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne. Insgesamt stehen 694 Personen unter Quarantäne. Es befinden sich 9 Personen der Erkrankten in stationärer Behandlung. Täglich werden weitere Personen getestet. Gestern belief sich die Zahl der Testungen des DRK auf insgesamt 369 und in den Infektpraxen auf insgesamt 51.

 

Wie berichtet, liegt die sogenannte 7-Tages-Inzidenz laut der rechtsverbindlichen Bekanntgabe des Landes Niedersachsen im Landkreis Schaumburg bei 75,4. Der Landkreis empfiehlt, die Entwicklung und die Rechtsfolgen anhand der "Inzidenz-Ampel" auf der Website des Landes Niedersachsen zu verfolgen. 

odt




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige