weather-image
32°
×

Corona in Schaumburg

Corona-Ticker: Inzidenz in Schaumburg 7

Der Lockdown in Deutschland und Schaumburg wird langsam gelockert. In unserem Ticker sammeln wir alle aktuellen Entwicklungen aus dem Landkreis und der Region. Der Artikel wird regelmäßig aktualisiert.

veröffentlicht am 17.06.2021 um 08:00 Uhr
aktualisiert am 17.06.2021 um 17:47 Uhr

+++ 17.46 Uhr

In Niedersachsen ist die Zahl der Corona-Infizierten mit der Delta-Variante gestiegen. Nach Angaben des Landesgesundheitsamtes vom Donnerstag wurden seit Ende vergangener Woche 30 neue Fälle bekannt, womit es jetzt insgesamt 65 sind. Im Vergleich zur Gesamtzahl der Infizierten ist die Delta-Variante nach Einschätzung von Experten aber noch relativ selten. Das Landesgesundheitsamt erhebt die Zahlen stichprobenartig oder prüft auf Verdacht, ob eine Infektion mit der Variante vorliegt. -> Zum Bericht

+++ 16.38 Uhr

Eine Studie soll der interessanten Frage nachgehen: Wie viele Menschen in Hannover waren mit Corona infiziert – und wissen nichts davon? Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung testet 3000 Hannoveranerinnen und Hannoveraner auf Antikörper gegen das Coronavirus. Die Studie soll unentdeckte Infektionen aufzeigen und dabei helfen, künftige Impfstrategien zu entwickeln. -> Zum Bericht

+++ 16.16 Uhr

Niedersachsens Kultusminister Grand Hendrik Tonne rechnet nach den Sommerferien mit einer vierten Pandemie-Welle. Sie werde voraussichtlich vor allem Jüngere und insbesondere Schüler treffen, sagte der Minister auf Nachfrage bei seinem Besuch in Bückeburg. Es sei klar so Tonne, dass sich dann vor allem die Menschen mit Sars-CoV-2 infizieren würden, die noch nicht geimpft worden sind. „Und das sind nun mal die Jüngeren“, sagt der Kultusminister. -> Zum Artikel

+++ 16.08 Uhr

In Niedersachsen sind nun mehr als die Hälfte der Menschen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Wie aus den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstag hervorgeht, haben mittlerweile mehr als 4 Millionen der Menschen in Niedersachsen (50,6 Prozent) eine Erstimpfung erhalten. Im Vergleich zu den anderen Bundesländern liegt Niedersachsen damit auf Platz sechs. Bei den Zweitimpfungen nähert sich Niedersachsen nach Angaben des Gesundheitsministeriums langsam der 30-Prozent-Marke. dpa

+++ 15.55 Uhr

Zahlreiche Eltern haben sich in der dritten Corona-Welle wegen geschlossener Kitas und Schulen krankschreiben lassen. Aktuelle Zahlen der größten deutschen Krankenkassen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen, zeigen, dass zwischen Januar und Mai dieses Jahres mehr als 1,5 Millionen Kinderkrankentage von Eltern genommen wurden, weil die Einrichtungen nicht oder nur eingeschränkt im Betrieb waren. -> Zum Bericht

+++ 14.16 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke liegt die Sieben-Tage-Inzidenz heute bei 8,7. Der Kreis hat insgesamt 14927 Corona-Fälle zu verzeichnen, davon sind 14847 abgeschlossen. Demnach gibt es derzeit 80 positiv getestete Menschen im Mühlenkreis. 

+++ 13.35 Uhr

Der Corona-Impfstoffkandidat der Tübinger Pharmafirma Curevac galt als vielversprechend. Umso größer ist die Enttäuschung nach der Bekanntgabe neuester Daten zur Wirksamkeit des potenziellen Vakzins. Der Curevac-Impfstoff ist weniger wirksam als erhofft. -> Zum Artikel

+++ 12.29 Uhr

Der Bundesrechnungshof rügt das Bundesgesundheitsministerium und wirft der Behörde «Fehlen einer systematischen Mengensteuerung» bei der Beschaffung von Corona-Schutzmasken am Anfang der Pandemie vor. -> Zum Bericht

+++ 11.25 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell noch 11 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie bleibt bei 4238. Als genesen gelten 4128 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 39 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf 1,3 gesunken.

+++ 11.03 Uhr

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht von Mittwochabend bei 0,71 (Vortag: 0,72). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 71 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen. -> Zum Bericht

+++ 10.55 Uhr

Die Zahl der Corona-Fälle in Schaumburg ist am Donnerstag konstant geblieben. Von 4855 Infizierten sind 4743 inzwischen wieder genesen. Aktuell sind es noch 38 Schaumburger, die positiv auf Covid-19 getestet sind. -> Zum Artikel

+++ 9.05 Uhr

Niedersachsen erreichen im Juli voraussichtlich weniger Impfstofflieferungen als bislang geplant. «Nach dem derzeitigen Stand erhalten wir für die niedersächsischen Impfzentren im Juli wöchentlich nur noch rund 200.000 Impfdosen», teilte Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) am Mittwoch nach Beratungen der Gesundheitsminister von Bund und Ländern mit. Bislang war das niedersächsische Gesundheitsministerium demnach von mindestens 235.000 Dosen pro Woche ausgegangen. -> Zum Bericht

+++ 8.50 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist nur leicht gesunken und bleibt einstellig. Der Wert liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstag bei 7. -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung für den 17. Juni

.

+++ 16.27 Uhr

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hält die Höhe der Vergütung für Corona-Impfungen in Arztpraxen für ungerecht. Sie stehe in einem Missverhältnis zur Höhe der Vergütung für die Ausstellung des digitalen Corona-Impfnachweises. «18 Euro für die Ausstellung des digitalen Impfpasses und 20 Euro für eine Corona-Impfung, da passt die Relation nicht», teilte der KVN-Vorstandsvorsitzende Mark Barjenbruch am Mittwoch mit. -> Zum Bericht

+++ 16.10 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat dem LZG (Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen) heute 14.928 Corona-Fälle gemeldet. Davon sind 14846 abgeschlossen. Derzeit sind demnach 82 Menschen im Mühlenkreis positiv auf Corona getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt heute 10 Neu-Infizierte pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche.

+++ 15.52 Uhr

Die Verkehrsminister der Länder haben sich dafür ausgesprochen, trotz der stark gesunkenen Corona-Inzidenzwerte die Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) beizubehalten. -> Zum Artikel

+++ 14.55 Uhr

Biontech liefert nach «Übererfüllung» wieder wie vereinbart: Um die Impfkampagne zu steuern, wurden Dosen teils früher eingesetzt als gedacht. Insgesamt sollen geplante Mengen eingehalten werden. -> Zum Artikel

+++ 12.06 Uhr

Die Pandemie ist weiter auf dem Rückzug in Schaumburg. Am Mittwoch sind noch 40 Schaumburger positiv auf das Coronavirus getestet. Die Stadt Bückeburg und auch die Gemeinden Auetal sowie Niedernwöhren sind inzwischen corona-frei. -> KLICK

+++ 11.36 Uhr

Ein Großteil der Lehrkräfte in Niedersachsen ist einmal gegen Corona geimpft, zwei Dosen hat aber erst gut jeder Vierte erhalten. Ist unter diesen Umständen Unterricht in vollen Klassen verantwortbar? Nein, findet eine Gruppe von Lehrkräften, die am Mittwoch vor dem Kultusministerium demonstrieren will. -> Zum Bericht

+++ 10.56 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen ist am Mittwoch weiter gesunken und liegt deutlich unter der Marke von 10. Nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) wurden 7,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche registriert. Am Dienstag hatte der landesweite Wert noch bei 8,5 gelegen. Außerdem meldete das RKI 112 Neuinfektionen, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um 3 auf 5709. -> Zum Artikel

+++ 9.55 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf 3,4 gefallen. Derzeit sind noch 13 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4238. Als genesen gelten 4126 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 34 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 8.25 Uhr

Gute Neuigkeiten: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Schaumburg sinkt endlich unter die 10er-Schwelle. Das RKI ermittelt am Mittwoch den Wert von 7,6. Damit fällt der Wert auf einen Rekord-Tiefstand seit Beginn seiner Erfassung. -> KLICK

+++ Hier beginnt die Berichterstattung vom 16. Juni

.

+++ 16.00 Uhr

Einige Landkreise und Städte in Deutschland melden inzwischen keine Corona-Neuansteckungen mehr. Zunehmend lockern die Bundesländer deshalb Einschränkungen. An Schulen und im Freien fallen die Masken. -> Zum Bericht

+++ 14.39 Uhr

Niedersachsen möchte die bereits angekündigten weiteren Lockerungen der Corona-Beschränkungen insbesondere für private Treffen und Veranstaltungen so schnell wie möglich umsetzen. Ob die neue Corona-Verordnung noch vor, am oder erst nach dem Wochenende in Kraft tritt, könne sie noch nicht sagen, erklärte Regierungssprecherin Anke Pörksen am Dienstag in Hannover. Der Entwurf der neuen Verordnung soll am Mittwoch zur Anhörung vorgelegt und anschließend überarbeitet werden. Die aktuelle Verordnung greift eigentlich noch bis zum 24. Juni. Hintergrund der vorgezogenen Lockerungen ist die weiter rückläufige Infektionslage. -> Zum Bericht

+++ 13.43 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke liegt die Sieben-Tage-Inzidenz heute bei 10,6. Der Kreis hat dem LZG heute 14928 Corona-Fälle insgesamt gemeldet, davon sind 14809 abgeschlossen. Demnach sind aktuell 119 Menschen in dem Kreis positiv auf das Coronavirus getestet. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Lübbecke werden vier Corona-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt neun Patienten versorgt, davon sieben auf der Intensivstation und zwei auf Normalstation.

+++ 13.13 Uhr

Drei neue Corona-Fälle in Rinteln hat der Landkreis Schaumburg am Dienstag zu verzeichnen. Aktuell sind im Landkreis 42 Menschen positiv getestet. -> KLICK

+++ 12.34 Uhr

Mann verstirbt vor der Impfung auf dem Gelände des Impfzentrums im Kreis Minden-Lübbecke: Heute Vormittag ist ein 59-jähriger Mann aus Minden auf dem Weg zur Impfung kollabiert. Da er sich bereits im vorderen Eingangsbereich des Impfzentrums in Hille-Unterlübbe befand, sind sofort Sanitätskräfte zu Hilfe geeilt. Leider blieben alle Reanimationsversuche erfolglos.

+++ 10.51 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf 4 gesunken. Aktuell sind 17 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie beträgt 4239. Als genesen gelten 4123 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 29 Personen sind kreisweit in Quarantäne. 

+++ 09.07 Uhr

Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg stagniert und bleibt auch am Dienstag bei 10,8. Das meldet das RKI am Dienstag. -> KLICK

+++ 08.57 Uhr

In der Diskussion über die Maskenpflicht gibt es kaum Widerspruch gegen Lockerungen im Freien - aber viele Warnungen von Experten und Politikern vor zu früherem Verzicht in Innenräumen. «Wenn wir in puncto Impfquote bei 70 Prozent angelangt sind, und die Inzidenzen weiterhin auf niedrigem Niveau bleiben - dann ist der richtige Zeitpunkt für solche Diskussionen gekommen», sagte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Gernot Marx, der Düsseldorfer «Rheinischen Post» mit Blick auf Innenräume. -> Zum Artikel

+++ 08.48 Uhr

Die Kassenärztliche Vereinigung wehrt sich gegen neue Kontrollpflichten bei der Abrechnung von Leistungen der Corona-Testanbieter. Das Bundesgesundheitsministerium möchte gegen Betrug vorgehen – und dafür auch die Selbstverwaltung der Ärzte in die Pflicht nehmen. Diese fühlt sich überfordert. -> Zum Bericht

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung für Dienstag, 15. Juni

.

+++ 17.35 Uhr

Verlauf der Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Schaumburg:

+++ 17.13 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke sind derzeit noch 136 Menschen positiv auf Covid-19 getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt im Mühlenkreis heute 11. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Lübbecke werden vier Corona-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt neun Patienten versorgt, davon acht auf der Intensivstation und einer auf Normalstation.

+++ 15.44 Uhr

Die Zahl der akut Infizierten in Schaumburg ist weiter geschrumpft: Nur eine Neu-Infektion seit Freitag meldet der Landkreis am Montagnachmittag. Derzeit gelten noch 48 Schaumburger als positiv auf Covid-19 getestet, davon wohnen über die Hälfte in Stadthagen. Knapp ein Viertel der Bevölkerung des Landkreises hat inzwischen vollen Impfschutz. -> KLICK

+++ 14.52 Uhr

Viele Menschen, die bereits gegen das Coronavirus geimpft worden sind, haben sich am Montag bei den Apotheken in Niedersachsen um einen digitalen Impfnachweis bemüht. -> Zum Bericht

+++ 13.34 Uhr

Niedersachsen hatte schon vor einigen Wochen damit geliebäugelt, die Maskenpflicht im Einzelhandel in Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 35 fallenzulassen - und zog das Vorhaben nach breiter Kritik zurück. Aus Expertensicht war das auch gut so: «Frühestens, wenn wir Impfquoten von 70 bis 80 Prozent erreicht haben, könnte man darüber nachdenken», hatte der Virologe Friedemann Weber von der Uni Gießen Ende Mai der Deutschen Presse-Agentur gesagt. Derzeit ist erst etwa ein Viertel der Bevölkerung vollständig geimpft. -> Zum Artikel

+++ 12.55 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 20 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4237. Als genesen gelten 4118 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 43 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 11,48 Uhr

Impfnachweis: Online-Portal für Apothekensuche überlastet. Pünktlich zur Sommerferienzeit wird der Nachweis einer Corona-Impfung auch per Smartphone möglich. Apotheken hoffen, dass nicht alle Geimpften auf einmal danach fragen. -> Zum Bericht

+++ 09.07 Uhr

Eine wichtige Marke auf dem Weg zur erhofften Herdenimmunität ist erreicht: Annähernd jeder Zweite in Deutschland hat mindestens eine Spritze zum Schutz vor Covid-19 bekommen. -> Zum Bericht

+++ 08.47 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt bei 10,8 und bleibt damit stabil. Das RKI hat in der vergangenen Woche 17 neue Corona-Fälle für den Landkreis verzeichnet. Die Zahlen am Montagmorgen im Überblick: -> KLICK

+++ 08.01 Uhr

Wer im Urlaub oder zu Kulturveranstaltungen nicht ständig den gelben Impfpass mitnehmen möchte, hat jetzt eine anderen Möglichkeit: Ab heute gibt es den digitalen Impfnachweis. Wir erklären, wie man ihn bekommt und wie die dazugehörigen Apps funktionieren. -> KLICK

+++ Hier beginnt die Berichterstattung für Montag, 14. Juni

.

+++ 16.30 Uhr

Der Bundestag hat die Pandemie-Notlage nationaler Tragweite verlängert. Sie dient als rechtliche Grundlage für Corona-Regelungen etwa zu Impfungen und Testkosten.  Die festgestellte Lage gibt dem Bund das Recht, direkt ohne Zustimmung des Bundesrates Verordnungen zu erlassen, etwa zu Tests, Impfungen, zum Arbeitsschutz oder zur Einreise. Der Bundestag hatte die «epidemische Lage» erstmals am 25. März 2020 festgestellt und sie im November bestätigt. Ohne Verlängerung würde die epidemische Lage Ende Juni auslaufen. Nun wird sie maximal für drei Monate verlängert. -> Zum Bericht

+++ 13.36 Uhr

102 Stüken-Mitarbeiter kamen am Donnerstag mit besonders guter Laune zur Arbeit. Sie waren die Ersten, die am Firmensitz in der Alten Todenmanner Straße ihre Corona-Schutzimpfung mit Biontech erhielten. Weitere Impftermine sind geplant. Zahlreiche Betriebe in Rinteln und Umgebung stehen bereits in den Startlöchern, auch bei der Stadtverwaltung Rinteln und Hessisch Oldendorf bereitet man sich auf betriebe Impfungen vor, informiert Betriebsarzt Dr. med Andreas Nieschke. -> KLICK

+++ 12.46 Uhr

Erste Testzentren in Niedersachsen schließen wieder: Angesichts sinkender Corona-Inzidenzwerte im Land werden die ersten kommunalen Testzentren wieder abgebaut. So teilte der Landkreis Vechta am Freitag mit, dass zunächst acht von elf Testzentren ab dem 14. Juni geschlossen werden sollen. -> Zum Artikel

+++ 12.26 Uhr

Auch im Kreis Minden-Lübbecke geht der Inzidenzwert stetig nach unten. Am Freitagmorgen hat das RKI eine 7-Tage-Inzidenz von 10,3 ermittelt. Der Kreis hat heute 14917 Corona-Fälle gemeldet, von denen 14773 als abgeschlossen gelten. Demnach sind aktuell noch 144 Menschen in dem Kreis positiv auf Covid-19 getestet.

+++ 11.40 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute 6,1. Am Freitag werden 42 Personen als mit SARS-CoV-2 infiziert von dem Landkreis gemeldet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4231. Als genesen gelten 4096 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 43 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 10.55 Uhr

Aktuell sind 74 Schaumburger positiv auf das Coronavirus getestet. Fünf Neu-Infektionen hat es seit gestern gegeben, teilt der Landkreis am Freitag mit. Inzwischen sind 4701 Schaumburger von Corona genesen. -> KLICK

+++ 09.10 Uhr

Die Corona-Infektionszahlen in Schaumburg gehen stetig zurück, aber Stadthagen sticht weiterhin heraus. In der Kreisstadt gibt es deutlich mehr Fälle als anderswo im Landkreis. Mittlerweile hat die Kreisverwaltung den Ursprung dafür ausgemacht - und warnt trotz der generell positiven Entwicklung vor Leichtsinn. -> KLICK

+++ 08.35 Uhr

In der Corona-Pandemie sinkt die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen am Freitag auf 11,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. 155 neue Infektionen wurden in Niedersachsen registriert, die Zahl der Todesfälle stieg um 2 auf 5694. -> Zum Bericht

+++ 08.17 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg sinkt weiter und liegt aktuell bei 15,2. Das meldet das Robert-Koch-Institut am Freitag. -> Zum Artikel

+++ Hier beginnt die Berichterstattung für Freitag, 11. Juni

.

+++ 16.42 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute 10,6 Neu-Infizierte pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Insgesamt hat der Kreis bis heute 14.910 Corona-Fälle gemeldet, davon sind 14.748 abgeschlossen. Demnach sind aktuell 162 Menschen im Nachbarkreis positiv auf Covid-19 getestet. 

+++ 12.14 Uhr

Eine Neu-Infektion ist seit gestern gemeldet worden, damit beträgt die Gesamtzahl der Corona-Fälle in Schaumburg heute 4844. Derzeit sind 201 Menschen in Schaumburg wegen Covid-19 noch unter Quarantäne gestellt. -> Zum Artikel 

+++ 11.27 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute 6,7. Am Donnerstag gelten 41 Personen als positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4236. Als genesen gelten 4096 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 24 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 10.30 Uhr

Drohen auch im nächsten Schuljahr wieder Schulschließungen? Die Kultusminister der Länder beraten, wie es weitergeht nach dem Sommer. -> Zum Artikel

+++ 09.02 Uhr

Wer im Urlaub oder zu Kulturveranstaltungen nicht ständig den gelben Impfpass mitnehmen möchte, hat bald eine anderen Möglichkeit: Ab dem 14. juni gibt es den digitalen Impfnachweis. Wir erklären, wie man ihn bekommt und wie die dazugehörigen Apps funktionieren: -> KLICK

+++ 08.51 Uhr

Heute beraten die Regierungschefs der Länder laut ihrem derzeitigen Vorsitzenden Michael Müller (SPD) unter anderem über Corona-Regelungen für Großveranstaltungen. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich den Forderungen nach bundesweit einheitlichen Regeln für Großveranstaltungen angeschlossen. -> Zum Bericht

+++ 08.39 Uhr

In der Corona-Pandemie sinkt die Zahl der Neuinfektionen, Chorproben sind in Niedersachsen wieder möglich - und vor allem junge Sängerinnen und Sänger atmen auf. -> Zum Artikel

+++ 08.25 Uhr

Sie sinkt und sinkt und sinkt: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt am Donnerstag noch bei 18,4. Auch in Niedersachsen und auf Bundesebene setzt sich der langsame, aber stetige Abwärtstrend weiter fort. -> KLICK

+++ 08.15 Uhr

Kleinere Klassen und Luftfilter könnten Schulen sicherer machen - so sieht es der Landeselternrat. Das Gremium fordert die Politik auf, Vorkehrungen für den Herbst zu treffen. -> Zum Bericht

+++ Hier startet die Berichterstattung für Donnerstag, 10. Juni

.

+++ 17.21 Uhr

Ab morgen wird der digitale Corona-Impfpass «CovPass» in den App-Stores verfügbar sein. Der digitale Nachweis kann auch in der offiziellen Corona-Warn-App des Bundes angezeigt werden. -> Zum Bericht

+++ 16.36 Uhr

Die Corona-Pandemie ebbt weiter ab, in der niedersächsischen Landtagsdebatte dreht sich vieles um weitere Lockerungen. Aber es gibt auch die Sorge vor einer vierten Welle im Herbst. Und den Tausenden von Langzeitfolgen Betroffenen soll besser geholfen werden, fordern die Abgeordneten. -> Zum Bericht

+++ 16.14 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat dem Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen heute 14.902 Corona-Fälle gemeldet, davon sind 14.727 abgeschlossen. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Bad Oeynhausen werden sechs Corona-Patienten behandelt, davon eine Person auf der Intensivstation. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt elf Patienten versorgt, davon zehn auf der Intensivstation und eine Person auf Normalstation. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt laut RKI im Mühlenkreis heute 13,2.

+++ 15.30 Uhr

Kontaktnachverfolgung per Luca-App: Das Gesundheitsamt des Landkreises Schaumburg ist an die Luca-App angeschlossen. Das teilt der Landkreis am Mittwoch mit. Mit der App können Stellen, die nach der Corona-Verordnung zur Datenerhebung und Dokumentation verpflichtet sind, das Führen von Listen ersetzen. -> KLICK

+++ 14.55 Uhr

Nachdem die Corona-Wocheninzidenz im Kreis Minden-Lübbecke schon seit einer Woche offiziell unter der Grenze von 35 liegt, gilt dies ab Freitag auch für die Landesinzidenz von Nordrhein-Westfalen. Das zuständige Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) hat heute bekannt gegeben, dass die Landesinzidenz jetzt fünf Werktage in Folge unter 35 liegt und das Land damit ab Freitag, 11. Juni, in die Inzidenzstufe eins fällt. Dadurch ergeben sich auch für den Mühlenkreis weitere Lockerungen. Konkret entfällt durch die niedrige Landesinzidenz unter anderem die Testpflicht beim Sport in Innenräumen sowie in der Innengastronomie. Gleichzeitig gelten weiterhin die aktuellen Regeln zur Kontaktbeschränkung: Dort, wo das Treffen mit Gruppen von einem Negativtestnachweis abhängig ist, gilt dies beispielsweise auch in der Gastronomie. Alle detaillierten Informationen und weitere Regelungen sind der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen zu entnehmen: https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210608_coronaschvo_ab_09.06.2021_lesefassung.pdf

+++ 12.37 Uhr

Landtag berät über Reha von Long-Covid-Patienten: Mindestens zehn Prozent der Corona-Infizierten sollen an Langzeitfolgen leiden. Im niedersächsischen Landtag wird nun darüber beraten, wie sie unterstützt werden sollen. -> KLICK

+++ 12.23 Uhr

Die Zahlen sehen weiter sehr gut aus. Die Corona-Lage in Deutschland wird immer entspannter - auch auf den Intensivstationen. -> KLICK

+++ 11.38 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 41 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4234 Fällen. Als genesen gelten 4094 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 32 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenz in dem Kreis liegt heute bei 7,4.

+++ 11.08 Uhr

Seit dem gestrigen Dienstag ist die Zahl der Corona-Fälle in Schaumburg wieder angestiegen. Zehn Neu-Infektionen sind vom Landkreis gemeldet worden. -> Zum Artikel

+++ 09.05 Uhr

Das Corona-Infektionsgeschehen in Niedersachsen schwächt sich weiterhin ab. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz sank am Mittwoch erneut - auf 13,9 -> Zum Bericht

+++ 08.43 Uhr

Seit letztem Freitag geht es stetig abwärts - auch am heutigen Mittwoch ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg wieder gesunken. Wie schon in den letzten Tagen folgt der Landkreis damit dem Landes- und Bundestrend. -> Zum Artikel

+++ 08.27 Uhr

Seit Montag dürfen auch Betriebsärzte mit den Corona-Impfungen starten - theoretisch. Die benötigten Impfstoffe treffen allerdings nur sehr schleppend in den Unternehmen ein. Wir haben uns bei einigen der größeren Schaumburger Unternehmen umgehört, wie die aktuelle Lage und die weiteren Pläne sind. -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung am 9. Juni

.

+++ 16.05 Uhr

Die niedersächsische Landesregierung hat eine Lockerung der Kontaktbeschränkungen in Arbeit, die mit der kommenden Corona-Verordnung ab dem 25. Juni greifen soll. Voraussetzung sei, dass der Rückgang der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter anhält, sagte Regierungssprecherin Anke Pörksen am Dienstag in Hannover. -> Zum Bericht

+++ 14.29 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat dem LZG (Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen) heute 14898 Corona-Fälle gemeldet. Davon gelten 14697 als abgeschlossen. Demnach gibt es heute 201 aktive Corona-Fälle im Nachbarkreis. Die Inzidenz liegt bei 13,9. Der Krisenstab des Kreises weist darauf hin, dass die Coronaschutzverordnung NRW bewusst auch in niedrigeren Inzidenzstufen Mindestregelungen vorsieht. Dazu gehört, dass einige der Öffnungen neben der regionalen Inzidenzstufe auch an die Landesinzidenzstufe geknüpft sind. Für deren Feststellung gelten die gleichen Anforderungen wie für die regionalen Inzidenzstufen – also beispielsweise, dass die Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen den jeweiligen Schwellenwert unterschreiten muss. Aktuell liegt zwar die Landesinzidenz bereits unter 35, es gilt aber bis mindestens Donnerstag, 10. Juni 2021 noch die Inzidenzstufe 2. Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, informiert das Land NRW über die neue Inzidenzstufe. Bis zu diesem Zeitpunkt greifen die Lockerungen, die eine Landesinzidenzstufe 1 voraussetzen, noch nicht. Zum Beispiel kann bis dahin noch nicht im Innenbereich der Gastronomie auf einen Schnelltest verzichtet werden.

+++ 12.52 Uhr

Die Corona-Pandemie ist in Schaumburg offenbar auf dem Rückzug: Die Zahl der Infizierten bleibt seit vorgestern konstant bei 4833. Aktuell sind 72 Schaumburger positiv auf Covid-19 getestet. Inzwischen haben knapp 20 Prozent der Menschen im Landkreis vollen Impfschutz. -> KLICK

+++ 12.11 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 47 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie beträgt 4236 (+3). Als genesen gelten 4090 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 29 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist im Nachbarlandkreis auf 8,8 gesunken. 

+++ 09.13 Uhr

Mit der Aufhebung der Priorisierung bei der Corona-Impfung haben sich einem Medienbericht zufolge in Niedersachsen fast 10.000 Jugendliche unter 16 auf die Wartelisten setzen lassen. -> Zum Bericht

+++ 08.57 Uhr

Auch in Schaumburg entspannen sich die Corona-Infektionszahlen weiter. Am Dienstag hat das RKI eine 7-Tage-Inzidenz von 22,8 für den Landkreis ermittelt. -> KLICK

+++ 08.19 Uhr

Das Corona-Infektionsgeschehen in Niedersachsen schwächt sich immer weiter ab. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag erneut leicht gesunken - auf 15,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen, wie aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Am Montag lag der landesweite Inzidenzwert bei 17,1. Insgesamt wurden 71 neue Infektionen registriert, die Zahl der Todesfälle stieg um 13 auf 5676.

+++ 08.00 Uhr

Mit der Aufhebung der Priorisierung bei der Corona-Impfung haben sich einem Medienbericht zufolge in Niedersachsen fast 10.000 Jugendliche unter 16 auf die Wartelisten setzen lassen. Das berichtete der Sender Antenne Niedersachsen. Demnach standen am Montag - Stand 17.00 Uhr - 9740 Menschen im Alter von 12 bis 15 Jahren auf den Wartelisten, außerdem 18.932 Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren. Insgesamt hätten sich nach Auskunft der Landesgesundheitsministeriums allein am Montag 123.736 Menschen auf Wartelisten in Niedersachsen setzen lassen, damit stünden 664.021 Menschen auf den Listen, berichtete der Sender.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung am Dienstag, 8. Juni

.

+++ 17.31 Uhr

Arztpraxen, Impfzentren und viele Betriebe in Niedersachsen haben damit begonnen, Menschen ab zwölf Jahren gegen Corona zu impfen - zumindest in der Theorie. Wer einen Termin möchte, braucht Geduld. -> Zum Bericht

+++ 13.27 Uhr

In Hameln gibt es für den 7. Juni zwei freie Termine, an denen jemand eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten kann. Diese Informationen stellt nicht das Impfportal des Landes Niedersachsens bereit, sondern die privat betriebene Internetseite impfsuche.de. André Exner (48) aus Hannover hatte diese praktische Idee: -> KLICK

+++ 12.37 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz derzeit 9,4. Aktuell gelten 50 Personen als mit SARS-CoV-2 infiziert. Seit gestern werden keine Neu-Infektionen gemeldet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt wie am Vortag bei 4233 Fällen. Als genesen gelten 4084 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 37 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 11.59 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat dem LZG (Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen) heute 14.893 Corona-Fälle gemeldet, davon gelten 14.654 als abgeschlossen. Demnach sind derzeit 239 Menschen in dem Kreisgebiet positiv auf Covid-19 getestet. Die Mühlenkreiskliniken behandeln an den Standorten in Minden und Bad Oeynhausen insgesamt sieben Corona-Patienten auf Normalstation. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt elf Patienten versorgt, davon befinden sich alle auf der Intensivstation.

+++ 11.30 Uhr

Am Montag werden vom Landkreis Schaumburg keine neuen Corona-Infektionen gemeldet. Aktuell gelten 79 Schaumburger als positiv auf das Covid-19-Virus getestet. Die 7-Tage-Inzidenz ist weiter gefallen auf 23,4. -> Zum Artikel

+++ Hier startet unsere Berichterstattung vom Montag, 7. Juni

.

Vom kommenden Montag an können sich alle Menschen ab 12 Jahren in Niedersachsen auch in den Impfzentren für eine Corona-Impfung anmelden. Wie das niedersächsische Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte, wird die Impfpriorisierung nicht nur bei den Hausärzten sondern auch in den Impfzentren aufgehoben. Niedersachsen setzt damit den Beschluss des Bundes zur Aufhebung der Impfpriorisierung vollständig um. Am 7. Juni starten auch die Betriebsärzte in Niedersachsen mit dem Impfen. -> zum Artikel

+++

Wegen sinkender Corona-Infektionszahlen streicht die Bundesregierung am Sonntag Italien, Tschechien und weite Teile Österreichs von der Liste der Risikogebiete.-> zum Artikel

+++

Die Kreisverwaltung Schaumburg verwahrt sich gegen in einem Facebook-Beitrag des Stadthäger Hausarztes Ulrich Melz implizit enthaltene Vorwürfe, die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes hätten unangemessen früh Corona-Impfungen erhalten. Der Kreis verweist auf die damals geltende Corona-Impfverordnung. -> zum Artikel

+++

Nun hat der Landkreis Schaumburg die aktuellen Coronazahlen für das Kreisgebiet vermeldet. Die Inzidenz steigt leicht, bald sind 20 Prozent der Schaumburger zweifach geimpft --> Zum Artikel

+++

Am Freitag vermeldet das RKI für den Landkreis Schaumburg eine Inzidenz von 34,2. Der Wert ist damit leicht angestiegen: Zum Artikel

+++

Hier endet unsere Berichterstattung für den 3. Juni

+++

Die Corona-Pandemie ist trotz niedriger Inzidenz noch nicht besiegt, warnt Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens. Lockerungen und Reisen sowie Virusvarianten stehen dem unter anderem im Weg. Bis zum Herbst sollen möglichst viele Menschen geimpft werden. -> zum Artikel

+++

Laut Landkreis Schaumburg sind jetzt 66.886 Personen (42,4 % der Schaumburger Bevölkerung) das erste Mal geimpft und 27.172 Personen (17,2 % der Schaumburger Bevölkerung) as zweite Mal. -> zum Artikel

+++

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg am Mittwoch, 2. Juni knapp unter 35, auf 34,8 gestiegen ist, sank sie am Donnerstag nach Angaben des RKI wieder auf 30,4. Der Wert von 35 ist entscheidend, da ab dann die weitreichendsten Lockerungen nach dem niedersächsischen Stufenplan greifen.

+++

Hier endet unsere Berichterstattung für den 2. Juni

+++

Erst bei Kaufland, dann bei Jawoll und bei Edeka am Reimerdeskamp in Hameln – auf den Griffe mehrerer Einkaufswagen prangten Aufkleber, die den gelben Judenstern mit den Worten „Ungeimpft“ und „Ungetestete sind hier nicht erwünscht“ zeigten. Jetzt ermittelt die Polizei. Zum Artikel

+++

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg am Mittwoch, 2. Juni knapp unter 35, auf 34,8 gestiegen ist, sank sie am Donnerstag nach Angaben des RKI wieder auf 30,4. Der Wert von 35 ist entscheidend, da ab dann die weitreichendsten Lockerungen nach dem niedersächsischen Stufenplan greifen. Zum Artikel.

Hier beginnt unsere Berichterstattung für Donnerstag, 3. Juni

+++

Nicht nur für das Bergbad in Bückeburg oder das Sonnenbrinkbad in Obernkirchen stehen die Hygienekonzepte und die Öffnungstage fest. Auch das Weserangerbad in Rinteln öffnet wieder (am Freitag -> zum Artikel), sowie das Sonnenbrinkbad in Rolfshagen (ebenfalls am Freitag -> zum Artikel). Testen lassen muss man sich nicht, es gelten jedoch teilweise die Maskenpflicht, sowieso Abstandsregeln und eine maximale Besucherzahl. Im Sonnenbrinkbad werden Gäste gebeten, sich einen Tag vorher anzumelden.

+++

Mit mobilen Schnelltest-Teams bieten die Mühlenkreiskliniken im Kreis Minden-Lübbecke künftig kostenlose Testmöglichkeiten vor Ort an. Da so der Umweg über ein Testzentrum entfällt, wird den Menschen in der Region beispielsweise der Besuch von Kino, Konzert und Restaurant wesentlich erleichtert. Ausgestattet sind die mobilen Einheiten mit einer kleinen Laborausrüstung. So kann das geschulte Personal den Schnelltest zeitnah vor dem Besuch einer Veranstaltung auswerten und die entsprechende Bescheinigung ausstellen. Angefordert werden können die mobilen Test-Teams zum Beispiel von Privatpersonen für größere Zusammenkünfte, von Vereinen und weiteren Institutionen.

+++

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) hat heute formal bestätigt, dass die Corona-Wocheninzidenz im Kreis Minden-Lübbecke an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter dem Wert von 35 lag. Damit gibt es ab dem übernächsten Tag, also Freitag, den 4. Juni, weitere Lockerungen der Corona-Regeln im Mühlenkreis.

 Nachdem die Corona-Wocheninzidenz in Minden-Lübbecke gerade in der vergangenen Woche offiziell unter die Grenze von 50 (Stufe 2) gefallen ist, fällt der Mühlenkreis damit nun in die erste und damit niedrigste Stufe der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. In Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz unter 35 gelten unter anderem folgende Regeln:

-          Kontaktbeschränkungen: Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus fünf Haushalten sowie für 100 Personen mit negativem Testergebnis aus beliebigen Haushalten.

-          Kinder- und Jugendarbeit: Gruppenangebote sind innen für 30 und außen für 50 junge Menschen ohne Altersbegrenzung und ohne Testpflicht gestattet.

-          Kultur: Innen- und Außenveranstaltungen sowie Vorstellungen in Opern, Kinos, und Theatern sind für bis zu 1.000 Personen mit Test (und Sitzplan) erlaubt.

-          Sport: Kontaktsport ist außen und innen mit bis zu 100 Personen mit Test gestattet; Außenveranstaltungen dürfen mit über 1.000 ZuschauerInnen (max. 33 Prozent der Kapazität und Sitzplan) und Innenveranstaltungen mit bis zu 1.000 ZuschauerInnen mit Test (max. 33 Prozent der Kapazität und Sitzplan) stattfinden.

-          Freizeit: Die Testpflicht in Freibädern entfällt, Clubs und Discotheken mit Außenbereich dürfen für bis zu 100 Personen mit Test öffnen.

-          Einzelhandel: Die Sonderregel für über 800 Quadratmeter große Geschäfte entfällt.

-          Private Veranstaltungen: Private Veranstaltungen dürfen draußen mit bis zu 250 Personen ohne Test und innen mit bis zu 100 Personen mit Test stattfinden; Partys sind draußen für bis zu 100 Gäste und innen bis zu 50 Gäste jeweils mit Test und ohne Abstand erlaubt.

-          Gastronomie: Wenn die Landesinzidenz ebenfalls unter dem Wert von 35 liegt, entfällt die Testpflicht für die Innengastronomie.

-          Beherbergung: Die Kapazitätsbegrenzung bei Busreisen entfällt, wenn alle TeilnehmerInnen aus Regionen mit Inzidenz unter 35 kommen.

+++

Masken und Schnelltests statt edler Pralinen- und Parfümverpackungen: Das Geschäftsfeld von Markus Schmidt aus Eimbeckhausen hat sich durch die Corona-Pandemie komplett verändert. „Das war schon Wildwest“, sagt er heute über die Zeit, als die Welt vor allem eines haben wollte: sichere Masken. -> zum Artikel

+++

Gerade erst ist in Schaumburg eine neue Verfügung in Kraft getreten, weil die Inzidenz mehrere Tage hintereinander unter 35 lag. Jetzt steigt die Inzidenz jedoch wieder -> zum Artikel

+++

Der Landkreis Schaumburg hat für heute eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die sich morgen schon wieder überholt hat. Grund ist der Inzidenzwert, der in Schaumburg so schnell gefallen ist. Die neuen Regeln im Kreis erklären wir in diesem Artikel: KLICK.

+++ Hier endet unsere Berichterstattung vom 1. Juni

Vom Fronleichnam-Donnerstag (3. Juni) an laden mehrere Bückeburger Institutionen zu einer Besichtigung sowie zur Teilnahme an Stadtführungen ein. Mit von der Partie sind das Schloss nebst Mausoleum, die Fürstliche Hofreitschule, das Hubschraubermuseum und die Tourist-Information. Möglich machen das die niedrigen Inzidenzen. -> zum Artikel

+++

Die sinkenden Infektionszahlen haben es möglich gemacht: Bereits vom morgigen Mittwoch, 2. Juni, an hat das Bergbad Bückeburg seine Tore geöffnet. Das Hygienekonzept erläutert dieser Artikel: zum Artikel.

+++

Das Hygienekonzept steht, die Behörden haben grünes Licht gegeben, das lange coronabedingte Warten hat ein Ende: Der Potts Park in Minden darf am Donnerstag in die neue Saison starten. Freizeitparks dürfen in NRW nämlich wieder unter bestimmten Voraussetzungen öffnen. -> zum Artikel

+++

92 Menschen sind akut mit dem Coronavirus in Schaumburg infiziert, das sind acht weniger als gestern. Dabei ist die Zahl in Rinteln auf 19 gesunken, in Stadthagen auf 30 und in Bückeburg auf 14. Bestätigte Corona-Infektionen im Kreisgebiet gibt es 4.797, die Zahl ist seit gestern um einen Infizierten gestiegen. Die Fälle verteilen sich im Kreisgebiet auf alle Städte, Samtgemeinden und die Gemeinde Auetal. Zum Artikel 

+++

Die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt noch immer stabil unter 35. Laut den aktuellen Zahlen des RKI nämlich bei 25,3. Das sind zweifelsfrei erfreuliche Nachrichten, Lockerungen stehen an. Zum Artikel.

+++ Hier endet unsere Berichterstattung vom Montag, 31. Mai

In vielen Kreisen in Niedersachsen werden ab diesem Montag angesichts der zuletzt stark gesunkenen Zahl an Neuinfektionen die Corona-Auflagen gelockert. Für persönliche Begegnungen, zum Ausgehen, Einkaufen sowie in Schule und Tourismus gibt es mehr Freiraum – ein Überblick. Zum Artikel.

+++

Am heutigen Montag sind 100 Menschen in Schaumburg akut mit dem Coronavirus infiziert. Wobei Stadthagen mit 32 an der Spitze steht, gefolgt von Rinteln mit 20 und Bückeburg mit 17. Bestätigte Corona-Infektionen im Kreisgebiet gibt es insgesamt 4.796, das sind drei Personen mehr als am Wochenende. Die Fälle verteilen sich im Kreisgebiet auf alle Städte, Samtgemeinden und die Gemeinde Auetal. Zum Artikel.

+++

Der Landkreis Schaumburg teilt die aktuellen Corona Zahlen mit. Die Inzidenz ist leicht auf 26,6 angestiegen. Zum Artikel

+++ Hier endet unsere Berichterstattung vom Freitag, 28. Mai

+++ 15 Uhr:

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 121 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert, teilt der Landkreis am Freitag mit. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4218 (+ 3 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 4000 Personen. Verstorben sind 97 Personen. 80 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die Inzidenz im Kreis Hameln-Pyrmont liegt laut RKI am Freitag bei 26.

+++ 14 Uhr:

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) hat am heutigen Freitag formal bestätigt, dass die Corona-Wocheninzidenz im Kreis Minden-Lübbecke nun fünf Werktage in Folge unter der Grenze von 50 lag. Dadurch greifen ab dem übernächsten Tag, also Sonntag, den 30. Mai, weitere Lockerungen im Mühlenkreis.

Mit dem Unterschreiten der 50er-Inzidenz im Mühlenkreis dürfen ab Sonntag unter anderem Innengastronomie, Fitnessstudios und Bäder für geimpfte, genesene und negativ getestete Personen öffnen. Die Tests sind 48 Stunden lang gültig. Im Einzelhandel besteht bereits seit Freitag, 28. Mai, keine Testpflicht mehr.

Konkret gelten ab Sonntag, 30. Mai, im Mühlenkreis aufgrund der derzeitigen Infektionslage (Stufe 2: Inzidenz unter 50, aber über 35) unter anderem folgende Regeln, teilt der Landkreis mit:

-          Kontaktbeschränkungen: Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus drei Haushalten; außerdem für zehn Personen mit Test aus beliebigen Haushalten

-          Kultur: Konzerte innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 500 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster; Museen usw. dürfen ohne Termin öffnen

-          Sport: Außen: Kontaktsport mit bis zu 25 Personen, kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung; Innen (einschl. Fitnessstudios): kontaktfreier Sport ohne Personenbegrenzung, Kontaktsport mit bis zu 12 Personen, jeweils mit Kontaktverfolgung und Test

-          Freizeit: Öffnung aller Bäder, Saunen usw. und Indoorspielplätze mit Test und Personenbegrenzung

-          Einzelhandel: Alle Geschäfte dürfen für eine reduzierte Kundenzahl öffnen, es gibt keine Testpflicht

-          Private Veranstaltungen (ohne Partys): außen bis zu 100, innen bis zu 50 Gäste mit Test

-          Gastronomie: Außengastronomie ohne Test; Öffnung von Innengastronomie mit Test und Platzpflicht; Öffnung von Kantinen (für Betriebsangehörige ohne Test)

-          Beherbergung: volle gastronomische Versorgung für private Gäste

+++ 11.30 Uhr:

In Schaumburg sind - Stand Freitag - 133 Personen akut mit dem Coronavirus infiziert. Die Fälle verteilen sich im Kreisgebiet auf alle Städte, wobei Stadthagen mit 35 vorn liegt, gefolgt von Rinteln mit 31, teilt der Landkreis mit. -> zum Artikel

+++ 11 Uhr:

Zur Klarstellung weist der Landkreis Schaumburg darauf hin, dass in Geschäften auch jenseits der Grundversorgung bis zu einer Verkaufsfläche von 200 Quadratmetern ein Einkauf nur mit negativem Corona-Test möglich ist -> zum Artikel

+++ 10.30 Uhr:

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Schaumburg sinkt seit mehreren Tagen kontinuierlich. Am heutigen Freitag liegt die Inzidenz laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 24,7. Der Landkreis verzeichnet außerdem wieder nur wenige neue Infektionen.

+++ 10 Uhr:

Kinder ab 12 Jahren sollen sich in Deutschland vom 7. Juni an generell gegen Corona impfen lassen können. Das haben Bund und Länder auf dem Impfgipfel am Donnerstagabend in Berlin beschlossen. -> zum Artikel

+++ Hier endet unsere Berichterstattung vom 27. Mai

+++ 18 Uhr:

In Niedersachsen kehren praktisch sämtliche Schulen am kommenden Montag in den Regelbetrieb zurück. In allen Regionen mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 50 können Schülerinnen und Schüler damit wieder im Klassenverband gemeinsam in den Unterricht. -> zum Artikel

+++ 16 Uhr:

Voraussichtlich knapp 6,4 Millionen Impfdosen will der Bund den Ländern für die Impfung von Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellen, wie das Bundesgesundheitsministerium den Ländern mitteilte. -> zum Artikel

+++ 14 Uhr:

Im Auetal wächst die Hoffnung, dass das Sonnental-Freibad mit der neuen Corona-Verordnung ab dem 30. Mai vielleicht wieder öffnen kann - dann wahrscheinlich mit geänderten Zeiten. -> zum Artikel

+++ 13.30 Uhr:

Negative Auswirkungen durch die Corona-Pandemie haben auch die hiesigen Bäckereien erlebt. Wir haben unter anderem mit dem Obermeister der Schaumburger Bäcker- und Fleischerinnung über die Pandemie-Zeit gesprochen. -> zum Artikel

+++ 12 Uhr:

Mit Stand vom heutigen Donnerstag liegt die 7-Tages-Inzidenz laut der rechtsverbindlichen Bekanntgabe des Robert-Koch-Institutes in Schaumburg bei 28,5. 135 Menschen sind akut mit dem Coronavirus infiziert, dabei liegt Stadthagen mit 34 Fällen vorn. -> zum Artikel

+++ Hier endet unsere Berichterstattung für den 26. Mai

+++ 15 Uhr:

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 130 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4213 (+ 7 zum Vortag) Fällen. Das teilt der Kreis mit. Als genesen gelten 3986 Personen. Verstorben sind 97 Personen. 115 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die Inzidenz liegt laut RKI bei 37.

+++ 13 Uhr:

Das Gesundheitsamt des Landkreises Schaumburg versendet in diesen Tagen in einem Massenverfahren an rund 4500 Personen im Kreisgebiet individuelle Genesenen-Nachweise. Das steckt dahinter: zum Artikel.

+++ 12 Uhr:

Nach wie vor müssten sich Gäste in der Gastronomie in Schaumburg und Besucherinnen und Besucher des Einzelhandels auf Corona testen lassen. Darauf weist der Landkreis hin. Denn noch sei die 7-Tages-Inzidenz im Kreis nicht niedrig genug. -> zum Artikel

+++ 11 Uhr:

Mit Datum vom Mittwoch, 26. Mai, 7 Uhr sind im Landkreis Schaumburg 150 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert. Das teilt der Landkreis Schaumburg mit. Die 7-Tages-Inzidenz ist stark gesunken auf 37,4. -> zum Artikel

+++ 8 Uhr:

Wie das Robert-Koch-Institut am Mittwoch, 26. Mai,  bekanntgibt, ist die 7-Tage-Inzidenz stark gesunken und zwar auf 37,4. Am Vortag lag sie bei 55,8. Nachdem bereits am Dienstag nur zwei neue Corona-Fälle gemeldet wurden, kam auch am Mittwoch nur ein weiterer dazu. Sobald die Inzidenz mehrere Werktage unter 50 liegt, sind weitere Lockerungen vorgesehen.

+++ Hier endet unsere Berichterstattung für den 21. Mai

Wie das Robert-Koch-Institut am Freitagvormittag bekanntgab, liegt die 7-Tage-Inzidenz für Schaumburg am 21. Mai bei 64,6. Sie ist damit gegenüber dem Vortag (57) wieder deutlich gestiegen, es kamen 31 neue Corona-Fälle dazu.

+++

Wie das Robert-Koch-Institut am Donnerstag mitteilt, ist die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg auf nur noch 57 gesunken. Bei mehreren Tagen mit einer Inzidenz von unter 50 locken weitere Lockerungen. Für Donnerstag meldete das RKi keine einzige Neuinfektion in Schaumburg. Die 7-Tage-Fallzahl liegt bei 90.

+++

Der Landkreis hat die aktuellen Corona-Zahlen für den heutigen Mittwoch veröffentlicht. Die Inzidenz ist auf 70 gesunken. Zum Artikel

+++

Auch für das letzte Bordell von Rinteln ist die Corona-Krise ein harter Einschnitt gewesen. Wir haben mit der Inhaberin über ihre Zukunftspläne gesprochen. Zum Artikel.

+++

Die Corona-Impfungen nehmen immer mehr Tempo auf. Doch bisher konnten sich längst nicht alle impfen lassen, die es wollen. Jetzt gibt es ein konkreten Termin für das Ende der Priorisierung: den 7. Juni.  Zum Artikel

+++

Nun hat der Landkreis Schaumburg die Corona-Zahlen veröffentlicht: Die Zahl der Personen mit einer bestätigten Corona-Infektion ist im Kreisgebiet seit gestern um 1 Person auf insgesamt 4.665 gestiegen. --> Zum Artikel

+++

Wie das Robert-Koch-Institut am Montagmorgen mitteilt, hat sich die amtliche 7-Tage-Inzidenz von Sonntag auf Montag in Schaumburg kaum verändert. Sie sank von 79,2 am Sonntag auf 78,6 am Montag. Es wurden zwei neue Fälle gemeldet, Todesfälle kamen keine hinzu. --> Zum Artikel

+++

Laut den RKI-Daten liegt die Inzidenz im Kreis Minden-Lübbecke bei 88,9. Sollte der RKI-Wert auch in den nächsten vier Werktagen unter 100 liegen, wird es im Mühlenkreis ab kommenden Sonntag zahlreiche Lockerungen in allen Bereichen geben.

++++ Montag. 17. Mai

+++

Die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist am Sonntag wieder etwas gestiegen. Das RKI meldet einen Wert von 79,2 (67,8 am Vortag) für den Landkreis. Das RKI meldet 28 neue Fälle.

+++

Ab Montag sind wieder Besuche im Klinikum Schaumburg möglich. Das hat Betreiber Agaplesion gestern mitgeteilt. Damit reagiere das Unternehmen auf sinkende Infektionszahlen. Allerdings müssen Besucher ein negatives Testergebnis vorlegen, das nicht älter ist als einen Tag. Zum Artikel

+++

Die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist am Samstag wieder deutlich gesunken. Das RKI meldet einen Wert von 67,8 (81,7 am Vortag) für den Landkreis.

+++

Auch viele über 60-Jährige wollen statt des Impfstoffs von Astrazeneca (jetzt Vaxzevria) lieber Biontech haben, obwohl die Stiko für ihre Altersgruppe bsiher nur ein überschaubares Risiko ausmacht. Jüngere, so ist immer wieder zu hören, empfinden diesen Wunsch als unsolidarisch – schließlich seien sie es gewesen, die sich im letzten Jahr insbesondere für die ältere Generation zurückgenommen habe. Und dann gibt es noch die kleine Gruppe, für die Astrazeneca und andere Vektorimpfstoffe nicht empfohlen werden, weil bestimmte Vorerkrankungen vorliegen – unabhängig vom Alter. Eine Gemengelage, die die Arbeit in den Impfzentren und bei Hausärzte manchmal erschwert, aber auch Impfwillige verunsichert. Zum Artikel

+++

Die 7-Tage-Inzidenz in Hameln-Pyrmont liegt am Samstag bei 45,1, meldet das RKI und damit deutlich unter der wichtigen Marke von 50. Es wurden nur drei neue Fälle bekannt.

+++ Hier beginnt  unsere Berichterstattung vom Wochenende 14. und 15. Mai

+++ 17.12 Uhr

Nach ernüchternden Erfahrungen mit einer Teilöffnung fordern die Tourismusregionen in Niedersachsen eine Lockerung möglichst noch vor Pfingsten. Es sollten Übernachtungsgäste aus ganz Deutschland zugelassen werden, sagte der Geschäftsführer der Lüneburger Heide GmbH, Ulrich von dem Bruch, am Freitag. «Die Landeskinderklausel macht uns schwer zu schaffen.» Vorerst bis 30. Mai dürfen nur Menschen aus Niedersachsen eine Übernachtung im Land buchen. -> Zum Bericht

+++ 16.59 Uhr

Mehr als 100 000 Impfungen gegen das Coronavirus haben Ärzte in Niedersachsen am Mittwoch vorgenommen - soviel wie noch nie seit dem Start der Kampagne Anfang April. «Wir haben allein an einem Tag eine Kleinstadt geimpft», sagte der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen (KVN), Mark Barjenbruch, am Freitag. Seitdem das Impfen auch in den Praxen möglich sei, hätten rund 4000 niedergelassene Ärztinnen und Ärzte etwa 928 000 Spritzen verabreicht. -> Zum Artikel

+++ 15.22 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke liegt die 7-Tage-Inzidenz heute bei 103,7. Der Kreis hat heute 14583 Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie zu verzeichnen. Davon sind 13356 abgeschlossen. Die Mühlenkreiskliniken behandeln an ihren Standorten in Minden und Bad Oeynhausen 33 Covid-Patientinnen und -Patienten davon zehn auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Sechs Intensivpatienten werden invasiv beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt 14 Patienten behandelt, davon befinden sich 13 auf der Intensivstation und eine Person auf der Normalstation. Ein weiterer Verstorbener ist ein 82-jähriger Mann aus Porta Westfalica, die Zahl der Verstorbenen beträgt 255 Personen.

+++ 13.04 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz am Freitag 53,2. Aktuell gelten 196 Personen als positiv auf das Coronavirus getestet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4124 (+ 11 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 3833 Personen. Verstorben sind 95 Personen. 192 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 12.45 Uhr

Mehr als acht Millionen Menschen haben in Deutschland bereits eine vollständige Impfung erhalten - 13.000 von ihnen wurden noch positiv auf das Coronavirus getestet. -> Zum Bericht

+++ 11.20 Uhr

Das Klinikum Schaumburg hebt sein vollständiges Besuchsverbot auf und ermöglicht ab Montag, 17. Mai,  wieder den Besuch von Angehörigen im Klinikum. Ein Besuchskonzept sieht unter anderem einen maximal 24 Stunden alten negativen Corona-Test vor.   

+++ 10.45 Uhr

Am Freitag zählt der Landkreis Schaumburg 266 positiv auf Covid-19 getestete Personen. Insgesamt hat sich die Zahl der Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie um 39 auf 4627 erhöht. -> KLICK

+++ 10.00Uhr

Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz unter 100: Die dritte Corona-Welle gilt als gebrochen. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland ist nun erstmals seit längerer Zeit wieder zweistellig. Naht damit schon das Ende der Pandemie? -> Zum Bericht

+++ 8.00 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist am Freitag wieder leicht gestiegen. Das RKI meldet einen Wert von 81,7 für den Landkreis. -> Zum Artikel mit Übersicht über den Verlauf der 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg

+++ 7.30 Uhr

„Die Impfgeschwindigkeit wird abnehmen“, macht DRK-Geschäftsführer Thomas Hoffmann deutlich. In den nächsten drei Wochen werde der Landkreis Schaumburg zwischen 3500 bis 4500 Impfdosen in der Woche erhalten - die zum größten Teil für Zweitimpfungen verwendet werden. Maximal 1000 Erstimpfungen werde es also in diesem Monat wöchentlich nur noch geben - und das bei rund 12 000 Menschen auf der Warteliste. -> Zum Bericht

.

+++ Hier endet unsere Berichterstattung vom Feiertag

+++ 13.13 Uhr

Derzeit werden vom Land Niedersachsen Informationsschreiben für Zweitimpfungen an Personen verschickt, die ihre Erstimpfung mit dem Impfstoff der Firma Astrazeneca erhalten haben. In einer Mitteilung weist der Landkreis Hameln-Pyrmont darauf hin, dass sich in dem Schreiben mit Blick auf die Impfstoff-Sorte Fehlinformationen befinden. "Hinsichtlich des angegebenen Impfstoffs sind diese Schreiben vom Land jedoch nicht korrekt. Denn bei den Zweitimpfungen werden alle Personen unter 60 Jahren im Impfzentrum ausschließlich mit einem mRNA-Impstoff geimpft", betont Wolfgang Sauer, Leiter des Impfzentrums Hameln-Pyrmont. Sollten Bürgerinnen und Bürger in den nächsten Tagen Schreiben des Landes mit der Terminierung der Zweitimpfung erhalten, so bezieht sich eine eventuelle Angabe des Impfstoffs Astrazeneca lediglich auf die Erstimpfung.

+++ 12.56 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell (Stand Donnerstag) 207 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4113 (+ 0 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 3811 Personen. Verstorben sind 95 Personen. 181 Personen sind kreisweit in Quarantäne, teilt der Landkreis Hameln-Pyrmont mit. Laut Robert-Koch-Institut liegt der 7-Tages-Inzidenzwert für Donnerstag in Hameln-Pyrmont bei 54,5.

+++ 11.30 Uhr

Im Kreis Lippe gibt es Stand Donnerstag insgesamt 16487 bestätigte Coronafälle, damit sind seit Mittwoch 67 weitere Infektionen bekannt. 376 Personen sind verstorben. Aktuell sind 1057 aktive Coronafälle in Lippe bekannt. Die Inzidenzzahl für den Kreis Lippe beträgt derzeit 103,6 (Stand: 13. Mai 2021, Quelle: RKI).

+++ 8.30 Uhr

Wie das Robert-Koch-Institut am Donnerstagvormittag mitteilte, ist die 7-Tage-Inzidenz für Schaumburg am Donnerstag, 13. Mai, gegenüber dem Vortag wieder leicht gesunken. Und zwar auf 78,6 (Vortag 80,5). Es wurden 20 zusätzliche Coronafälle aufgenommen. Bereits am Dienstag hatte der Landkreis entschieden, dass mit dem heutigen Tag die Ausgangssperre in Schaumburg endet und zahlreiche weitere Corona-Regeln gelockert werden.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung für den Vatertag

+++ 15.57 Uhr

Der Landkreis Schaumburg teilt mit, dass die Telefonnummern der Hotline des Gesundheitsamtes 05721 – 703 2591 und 703 2592 am Donnerstag, 13. Mai (Christi Himmelfahrt), von 10 – 14 Uhr freigeschaltet sind. Am Freitag steht die Hotline wie gewohnt Bürgerinnen und Bürgern in der Zeit von 9 – 14 Uhr, ab Montag wieder von 9 – 12 Uhr sowie von 14 – 16 Uhr zur Verfügung. Für dringende medizinische Fragen wird auf den ärztlichen Bereitschaftsdienst 116 117 verwiesen.

 +++ 14.21 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke beträgt die 7-Tage-Inzidnez heute 83,8 und ist damit deutlich unter den Wert 100 gesunken. Von 14491 Corona-Fällen seit Beginn der Pandemie gelten 13193 als abgeschlossen.  Demnach sind 1298 Personen in dem Landkreis positiv getestet. Die Mühlenkreiskliniken behandeln an ihren Standorten in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen 38 Covid-Patientinnen und -Patienten davon 14 auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Acht Intensivpatienten werden invasiv beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt 15 Patienten behandelt, sie befinden sich alle auf der Intensivstation.  

+++ 13.14 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 207 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4113 (+ 19 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 3811 Personen. Verstorben sind 95 Personen. 154 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenz in dem Landkreis begträt laut RKI heute 59,9.

+++ 12.30 Uhr

Am Mittwoch meldet der Landkreis Schaumburg einen weiteren Verstorbenen im Zusammenhang mit Covid-19. Die verstorbene Person war über 70 Jahre alt. Derzeit gelten 265 Menschen im Landkreis als positiv getestet, 39 Corona-Fälle sind seit gestern hinzugekommen. -> KLICK

+++ 11.40 Uhr

Die Erstimpfungen gegen das Coronavirus in Niedersachsen geraten ins Stocken, nachdem das Land vielen Menschen beschleunigt zu einem ersten Schutz verholfen hat. Diese Menschen müssten nun zuerst ihre zweiten Impfungen erhalten, ehe die Erstimpfungen wieder in gewohntem Umfang fortgeführt werden könnten, sagte Gesundheitsministeriumssprecher Oliver Grimm am Mittwoch in Hannover. «Es wird sich das Tempo etwas verlangsamen, es wird sich aber das Tempo der Zweitimpfungen erhöhen.» Ab Anfang Juni seien wieder verstärkt Erstimpfungen möglich. -> Zum Bericht

+++ 09.07 Uhr

Der Abwärtstrend bei der 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist vorerst unterbrochen, die Zahl bleibt aber unter 100. Am Mittwoch hat das RKI einen Wert von 80,5 für den Landkreis gemeldet. -> KLICK

.

+++ Hier endet die Berichterstattung vom 11. Mai

+++ 16.27 Uhr

Der 7-Tage-Inzidenzwert in Schaumburg liegt seit dem 6. Mai und damit seit fünf Werktagen unter dem Wert 100. Ab dem übernächsten Tag, also am 13. Mai, wird nun die Allgemeinverfügung vom 23. April aufgehoben, teilt der Landkreis am Dienstagnachmittag mit. Damit entfällt unter anderem die Ausgangssperre. -> KLICK

+++ 16.05 Uhr

Der niedersächsische Landtag steckt vorsichtigen Weg aus dem Corona-Lockdown ab: In Stufen soll es aus dem monatelangen Corona-Lockdown heraus gehen. Ob dies mit Testen und Impfen und der gebotenen Vorsicht gelingt, war Thema im Landtag in Hannover. Ministerpräsident Weil erklärte die dritte Infektionswelle für überwunden. Ist das das Ende der Pandemie? -> Zum Bericht

+++ 15.52 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Minden-Lübbecke beträgt heute laut RKI 103,4 und liegt damit weiterhin über dem Schwellenwert der Bundesnotbremse. Seit Beginn der Pandemie hat der Landkreis 14438 Corona-Fälle gemeldet, davon gelten 13042 als abgeschlossen. Die Mühlenkreiskliniken behandeln an ihren Standorten in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen 45 Covid-Patientinnen und -Patienten davon elf auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Sechs Intensivpatienten werden invasiv beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt 15 Patienten behandelt, sie befinden sich alle auf der Intensivstation.

+++ 15.33 Uhr

Absichtlich angehustet: Ein Gericht in Linz hat einen 63-Jährigen wegen versuchter schwerer Körperverletzung verurteilt. Der Mann hatte seine Frau im laufenden Scheidungsverfahren mit Corona infiziert. -> KLICK

+++ 12.53 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Inzidenz laut RKI heute 67,3. Aktuell seien 203 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert, teilt der Landkreis mit. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4094 (+ 14 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 3796 Personen. Verstorben sind 95 Personen. 166 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 10.51 Uhr

Am Dienstag sind im Landkreis Schaumburg zwei weitere Verstorbene im Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet worden. Mit fünf Neu-Infizierten beträgt die Zahl der aktuell positiv Getesteten 257. Von 4549 bestätigten Corona-Fällen seit Beginn der Pandemie gelten 4220 inzwischen als genesen. -> KLICK

+++ 10.48 Uhr

Weil verteidigt Tourismus-Öffnung nur für eigene Einwohner: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat die Öffnung des Tourismus zunächst nur für die Einwohner des eigenen Bundeslandes verteidigt. Ziel der sogenannten Landeskinderregelung sei es, die Gästezahlen in dieser Anfangsphase noch sehr überschaubar zu halten, sagte Weil am Dienstag im Landtag in Hannover. -> KLICK

+++ 07.35 Uhr

Gute Nachrichten für Schaumburg: Die Voraussetzung für die Lockerung der Bundesnotbremse für den Landkreis hat sich am Dienstag erfüllt: Die 7-Tage-Inzidenz bleibt den fünften Werktag in Folge unter 100. Das RKI meldet heute einen Wert von 71,6 für den Landkreis. Nun können frühestens am Donnerstag Lockerungen in Kraft treten, wenn der Landkreis die Einschränkungen der Bundesnotbremse aufhebt. Ab dann greifen die Regeln der Landesverordnung für Niedersachsen. -> Zum Artikel mit Übersicht über den Verlauf der 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg

.

+++ Hier endet die Berichterstattung vom 10. Mai

+++ 16.19 Uhr

Die niedersächsische Landesregierung hat einen Stufenplan für die Lockerung der Corona-Beschränkungen beschlossen. Demnach sollen für Handel, Tourismus und das gesellschaftliche Leben die Beschränkungen in Etappen gelockert werden, wenn sich die Infektionslage weiter positiv entwickelt, wie Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) am Montag in Hannover mitteilte. «Das Ziel ist, dass wir die Infektionsketten gut im Griff und einen guten Sommer haben mit Öffnungen.» Am Montag lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Landesschnitt bei 84,6; von den 45 Kreisen und Großstädten hatten 13 weiterhin eine Inzidenz von über 100, womit sie als Hotspot gelten. Der Stufenplan kann hier heruntergeladen werden. -> Zum Bericht 

+++ 14.45 Uhr

Knapp über dem Schwellenwert: Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Minden-Lübbecke beträgt am heutigen Montag laut RKI 100,5. Der Mühlenkreis meldet 14.385 Corona-Fälle insgesamt, wovon 12.886 als abgeschlossen gelten. Demnach gibt es im Nachbarkreis derzeit 1499 Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet sind. Die Mühlenkreiskliniken behandeln an ihren Standorten in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen 43 Covid-Patienten, davon elf auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Vier Intensivpatienten werden invasiv beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt 15 Patienten behandelt, sie befinden sich alle auf der Intensivstation.  

+++ 14.18 Uhr

Am Montag sind es inzwischen 4200 Schaumburger, die von Covid-19 wieder genesen sind. Die Gesamtzahl der Coronafälle seit Beginn der Pandemie beträgt im Kreisgebiet 4544, vier neue Infektionen sind seit gestern hinzugekommen. Aktuell sind 274 Personen im Kreisgebiet mit dem Coronavirus infiziert. -> KLICK

+++ 11.49 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute 64. Aktuell seien 224 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert, meldet der Landkreis. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4080 (+6 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 3761 Personen. Verstorben sind 95 Personen. 226 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Bei einer weiteren verstorbenen Person handelt es sich um einen 81-Jährigen aus Hessisch Oldendorf, der an den Folgen seiner SARS-CoV-2 Infektion verstarb. 

+++ 10.51 Uhr

Keine laute Musik, kein Alkohol auf der Badeinsel: Für Himmelfahrtsausflüge nach Steinhude gelten erneut besondere Bestimmungen. Die Stadt Wunstorf hat sie in einer Verfügung zusammengefasst und erinnert an die Corona-Regeln. -> Zum Bericht

+++ 10.15 Uhr

Die sinkenden Corona-Infektionszahlen lassen den Ruf nach weiteren Öffnungsschritten lauter werden - und nach einem koordinierten Vorgehen. Nicht nur der Städte- und Gemeindebund fordert dafür von der Politik ein Konzept. -> Zum Artikel

+++ 09.00 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz liegt deutschlandweit bei 119,1: Das RKI registriert 6922 Corona-Neuinfektionen - und damit mehr als 2000 Fälle weniger als am Montag der Vorwoche. Auch die Zahl der infolge einer Covid-Erkrankung Verstorbenen geht zurück. -> Zum Bericht

+++ 08.30 Uhr

Am vergangenen Donnerstag (6.5.) ist der Inzidenzwert in Schaumburg erstmals unter 100 gesunken. Bleibt die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg jetzt weiter unter 100, greifen frühestens am Donnerstag die Einschränkungen der Bundesnotbremse nicht mehr.

+++ 08.25 Uhr

Ab heute gilt in Niedersachsen eine neue Corona-Verordnung. Welche Regeln ändern sich dadurch?  Die einen dürfen lockern, die anderen nicht: Das ist die Konsequenz aus den geänderten Coronaregeln, die seit heute in Niedersachsen gelten. Im Kern der neuen Verordnung stehen zahlreiche Lockerungen – die jedoch an strikte Bedingungen geknüpft sind. -> KLICK

+++ 07.56 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg sinkt auch am Montag und bleibt einen weiteren Werktag unter 100. Das RKI meldet heute einen Wert von 74,8 für den Landkreis. -> Zum Artikel mit Übersicht über den Verlauf des 7-Tage-Inzidenzwerts in Schaumburg

.

+++ 

+++

Am Sonntag sind im Landkreis Schaumburg 272 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Personen mit einer bestätigten Corona-Infektion ist im Kreisgebiet seit Freitag, dem 07.05.2021 um 42 Personen auf insgesamt 4.540 gestiegen. Mit Stand vom 09.05.2021 liegt die sogenannte 7-Tages-Inzidenz laut der rechtsverbindlichen Bekanntgabe des Robert-Koch-Institutes im Landkreis Schaumburg bei 75,4.

.

+++ Hier endet die Berichterstattung vom Freitag

+++ 18.42 Uhr

Lockerungen etwa bei der Öffnung von Handel und Gastronomie wird es in Schaumburg nicht vor Donnerstag geben. Daran ändert auch eine neue Verordnung des Landes ab Montag nichts, wie es aus der Kreisverwaltung heißt. -> KLICK

+++ 16.08 Uhr

Am Feiertag Christi Himmelfahrt, der auch als "Vatertag" bekannt ist, wird es es nicht möglich sein, sich in Minden auf Kanzlers Weide und am Weserstrand zu treffen. Die Stadt Minden spricht für den Bereich ein Betretungsverbot am kommenden Donnerstag aus.

+++ 14.30 Uhr

Zur Erinnerung: Bleibt der Inzidenzwert in Schaumburg jetzt weiter unter 100, könnten frühestens am Donnerstag der kommenden Woche Lockerungen in Kraft treten.

+++ 12.56 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat heute 14267 Corona-Fälle insgesamt gemeldet, davon sind 12626 abgeschlossen. Demnach gibt es derzeit im Mühlenkreis 1641 positiv auf das Coronavirus getestete Personen. 111,5 beträgt die 7-Tage-Inzidenz laut Bekanntgabe des RKI am Freitag. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden, Bad Oeynhausen und Lübbecke werden 33 Corona-Patienten behandelt, davon elf auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Vier Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt 16 Patienten versorgt. 

+++ 11.53 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute 61,9. Aktuell sind in dem Kreisgebiet 230 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4046 (+5). Als genesen gelten 3722 Personen. Verstorben sind 94 Personen. 239 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 11.50 Uhr

Niedersachsen will die geplante Testpflicht für die bevorstehende Öffnung des Einzelhandels und des Tourismus nach Kritik der beteiligten Branchen lockern. Neben qualifizierten Tests in Testzentren sollen auch unter Aufsicht vorgenommene Tests in den Geschäften oder von Arbeitgebern für den Besuch des Einzelhandels reichen, sagte Regierungssprecherin Anke Pörksen am Freitag in Hannover. Zu Hause durchgeführte Selbsttests, auch von Schülern, gelten nicht. Geschäfte bis zu einer Größe von 200 Quadratmetern, in denen sich maximal zehn Kunden zugleich aufhalten dürfen, sollen von der Testpflicht ausgenommen werden. -> Zum Bericht 

+++ 11.18 Uhr

Positiv auf das Coronavirus getestet sind heute 320 Menschen in Schaumburg, meldet der Landkreis. 13 Neu-Infektionen wurden seit gestern gemeldet. In Quarantäne sind derzeit 798 Schaumburger, 30 Erkrankte werden in einer Klinik behandelt. -> KLICK

+++ 10.45 Uhr

Für vollständig Geimpfte und von Corona Genesene werden die Pandemie-Regeln gelockert. Einen Tag nach dem Bundestag passierte die entsprechende Verordnung am Freitag auch den Bundesrat. Wenn sie nun zügig im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wird, könnten die Lockerungen bereits am Wochenende gelten. Laut Verordnung fallen nun etwa Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen für vollständig Geimpfte und Genesene weg. Bei Treffen mit anderen Personen werden sie nicht mitgezählt. Also könnten sich zum Beispiel auch in Regionen mit hohen Infektionszahlen zwei nicht geimpfte Menschen mit einer unbegrenzten Zahl Geimpfter treffen. Geimpfte müssen zudem in Läden oder beim Friseur keinen Test mehr machen. Abendliche Ausgangsbeschränkungen fallen für beide Gruppen ebenfalls weg, nach Reisen oder nach Kontakt zu Infizierten müssen sie in der Regel auch nicht mehr in Quarantäne. -> Zum Bericht

+++ 10.15 Uhr

Ab heute wird es ein weiteres Corona-Schnelltest-Zentrum in Hameln im Hochzeitshaus geben. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 08:00Uhr - 16:00 Uhr. Für das Testzentrum im Hochzeitshaus können vorab online Termine vereinbart werden und später die Testergebnisse abgerufen werden, mehr unter: www.corona-testzentrum-hameln.de. Kontakt Testzentrum am Hochzeitshaus: Osterstraße 2, 31785 Hameln, Telefon: +49 152 27999996, E-Mail: info@corona-testzentrum-hameln.de.

+++ 09.09 Uhr

Vom Inzidenz-Wert des Robert-Koch-Instituts hängt jetzt im Alltag vieles ab. Die Zahlen nachzuvollziehen, ist jedoch nicht immer einfach: Null Neuinfektionen in Hameln-Pyrmont, Inzidenz leicht gestiegen, wurde da beispielsweise zum Wochenbeginn quasi in einem Atemzug gemeldet. Wie kann das sein? -> Zum Bericht

+++ 08.55 Uhr

Wirrwarr um die Inzidenzwerte im Nachbarkreis: Die Hoffnung war groß, die Enttäuschung noch viel größer. Der Einzelhandel in Minden-Lübbecke darf doch erst am Montag, 10. Mai, wieder öffnen.  -> Zum Bericht

+++ 07.45 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg sinkt auch am Freitag weiter und bleibt einen weiteren Tag unter 100. Das RKI meldet heute einen Wert von 85,5. -> Zum Artikel mit Übersicht über den Verlauf der 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg

.

+++ Hier endet die Berichterstattung vom 6. Mai

+++ 14.58 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Minden-Lübbecke beträgt laut RKI heute 121,8. Der Landkreis meldet 14206 Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie, davon sind 12554 abgeschlossen. Demnach gibt es derzeit 1652 aktive Fälle in dem Kreisgebiet. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Lübbecke werden 34 Corona-Patienten behandelt, davon elf auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Vier Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt 16 Patienten versorgt. 15 Personen befinden sich auf der Intensivstation, eine Person wird isoliert auf Normalstation behandelt.

+++ 13.48 Uhr

Inzidenzwert unter 100 - und nun? Bis Dienstag darf die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg nicht wieder über 100 steigen, denn die erste Voraussetzung für Lockerungen ist, dass der Inzidenzwert mindestens fünf Werktage am Stück unter 100 bleibt. Sonn- und Feiertage zählen dabei nicht mit. Bleibt der Inzidenzwert jetzt weiter unter 100, könnten also frühestens am Donnerstag der kommenden Woche Lockerungen in Kraft treten. -> Zum Bericht

+++ 13.36 Uhr

Geimpfte, Genesene und Getestete können auf Lockerungen in der Corona-Pandemie hoffen. Das hat der Bundestag am Donnerstag beschlossen. Vorgesehen ist, dass sich vollständig geimpfte oder genesene Personen unbeschränkt treffen können. Bei Treffen mit anderen Personen sollen sie nicht mitgezählt werden. Also könnten sich zum Beispiel auch in Regionen mit hohen Infektionszahlen zwei nicht geimpfte Menschen mit einer unbegrenzten Zahl geimpften treffen. Wenn an diesem Freitag auch der Bundesrat zustimmt, könnten die Erleichterungen am Wochenende in Kraft treten. -> Zum Bericht

+++ 12.44 Uhr

Am Donnerstag meldet der Landkreis Schaumburg 330 Menschen, die positiv auf das Coronavirus getestet sind. 775 Schaumburger sind derzeit in Quarantäne. Langsam aber sicher steigt auch die Zahl der Geimpften: Im Landkreis haben jetzt 8,3 Prozent vollen Impfschutz. -> KLICK

+++ 12.06 Uhr

In Niedersachsen können sich vom kommenden Montag an sämtliche Menschen der Prioritätsgruppe 3 nach und nach für eine Corona-Schutzimpfung anmelden. Vom 10. Mai an können sich zunächst Impfberechtigte über 60 Jahre mit Vorerkrankungen und besonderen Gefährdungen für eine Impfung anmelden, wie Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) am Donnerstag in Hannover ankündigte. Seit Beginn der vergangenen Woche konnten sich in Niedersachsen aus der Prioritätsgruppe 3 bereits Lehrkräfte an weiterführenden Schulen, Feuerwehrleute und Beschäftigte der Jugendhilfe für eine Impfung anmelden. dpa

+++ 11.57 Uhr

Im extra eingerichteten Impfzentrum (IZ) am Hamelner Reimerdeskamp werden inzwischen täglich Hunderte von Menschen gegen Corona geimpft. Doch wer kommt eigentlich für die Kosten auf? Und wie viel kommt dabei zusammen? -> KLICK

+++ 11.45 Uhr

In Deutschland haben 30,6 Prozent der Menschen mindestens eine Corona-Impfung erhalten. Das geht aus dem Impfquotenmonitoring des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstag hervor (Stand: 6. Mai, 9.45 Uhr). Den vollen Impfschutz erhielten bislang 8,6 Prozent der Bevölkerung. dpa

+++ 11.42 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute laut RKI 65,3. Aktuell seien 251 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert, teilt der Landkreis mit. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4041 (+13 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 3696 Personen. Verstorben sind 94 Personen. 265 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 11.23 Uhr

Im Impfzentrum des Kreises Minden-Lübbecke haben laut Impfbericht der Kassenärztlichen Vereinigung inzwischen 66.164 Personen eine Erstimpfung erhalten. Hinzu kommen die Erstimpfungen in Arztpraxen (24.578) und durch mobile Teams (12.647). Zur Freude von Landrätin Anna Katharina Bölling und des Krisenstabes seien damit inzwischen mehr als 100.000 Menschen im Mühlenkreis mindestens einmal gegen Corona geimpft worden, berichtet der Landkreis in einer Pressemitteilung

+++ 10.26 Uhr

Die Elternräte der niedersächsischen Gymnasien fordern eine baldige Rückkehr zum Regelbetrieb an den Schulen. Die Wochen mit Corona-Schnelltests hätten gezeigt, dass Schulen keine Hotspots für Infektionen seien, schrieb der Verband der Elternräte der Gymnasien Niedersachsens in einer Mitteilung. -> Zum Bericht

+++ 09.36 Uhr

Die Vorfreude auf die kommende Woche ist groß unter den Stadthäger Gastronomen. Liegt die Inzidenz unter 100, sollen die Außenbereiche nämlich wieder öffnen dürfen – so der Plan der Landesregierung. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, die Marke wurde am heutigen Donnerstag erstmals wieder unterschritten. -> Zum Bericht

+++ 09.15 Uhr

Am Donnerstag, 6. Mai, ist es nach langer Zeit endlich wieder so weit: Die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist laut Robert-Koch-Institut auf 93,8 und damit deutlich unter den Wert von 100 gesunken. Seit dem 11. April war der Inzidenzwert über 100 gelegen. Eine sofortige Auswirkung für die Corona-Regeln in Schaumburg hat das allerdings nicht. -> KLICK.

.

+++ Hier endet unsere Berichterstattung vom 5. Mai

+++ 17.50 Uhr

Milliarden Menschen warten weltweit auf eine Impfung gegen Corona. Die Impfstoffmengen für die EU sind noch immer zu gering, doch langsam wird mehr Produktion aufgebaut. So auch in Hameln: Hier wird die Siegfried AG nicht nur den Biontech-Impfstoff abfüllen, sondern noch einen weiteren: Novavax. -> KLICK

+++ 16.59 Uhr

30,1 Prozent der Niedersachsen sind inzwischen mindestens ein Mal gegen das Coronavirus geimpft worden. -> Zum Bericht

+++ 14.48 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke beträgt die 7-Tage-Inzidenz laut RKI heute 139,5. Von insgesamt 14175 Cona-Fällen siet Beginn der Pandemie gelten 12523 als abgeschlossen. Somit sind aktuell 1652 Menschen im Nachbarkreis als positiv auf das Coronavirus getestet gemeldet. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen werden 38 Corona-Patienten behandelt, davon elf auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Vier Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt 16 Patienten versorgt. 15 Personen befinden sich auf der Intensivstation, eine Person wird auf Normalstation behandelt und befindet sich in Isolation.

+++ 14.24 Uhr

Am Mittwoch, 5. Mai, werden vom Landkreis Schaumburg 365 Menschen als akut mit dem Coronavirus infiziert gemeldet. 29 weitere Infektionen sind seit gestern hinzugekommen. Von 4462 Infektionsfällen seit Beginn der Pandemie gelten inzwischen 4027 als genesen. -> KLICK

+++ 11.08 Uhr

Drei Drive-Ins in Minden-Lübbecke müssen aufgrund des Sturms weiterhin geschlossen bleiben: Aufgrund der anhaltenden Wetterlage mit Sturmböen bis zu 80 Kilometern pro Stunde müssen die Corona-Schnelltestzentren der Mühlenkreiskliniken auf Kanzlers Weide in Minden, auf dem Blasheimer Markt in Lübbecke und dem Festplatz in Löhne auch am Mittwoch, 5. Mai, vorübergehend geschlossen werden, teilen die Mühlenkreiskliniken mit. Das Testzentrum auf dem Alten Güterbahnhof in Herford hat hingegen weiter geöffnet. Da für die gebuchten Termine aus Datenschutzgründen keine Kontaktdaten vorliegen, können vereinbarte Termine nicht abgesagt werden. Personen, die dringend einen Test benötigen, können auf das stationäre Testzentrum in Herford, Oststraße 23, oder das Testzentrum am Johannes Wesling Klinikum Minden, Hans-Nolte-Straße 1, ausweichen. Hierfür kann der bereits erstellte Registrierungs-QR-Code mitgebracht werden oder eine neue Registrierung unter www.muehlenkreiskliniken.de/testzentrum erfolgen. Die Mühlenkreiskliniken bedauern die Schließung der Drive-In-Testzentren an zwei aufeinanderfolgenden Tagen sehr, die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Testwilligen gehe aber vor.

+++ 10.27 Uhr

Impfungen, Frühling, Vorsicht? Welche Faktoren für die erfreuliche Entwicklung beim Infektionsgeschehen in Deutschland verantwortlich sind, lässt sich schwer sagen. Fest steht: Der positive Trend stabilisiert sich. -> Zum Bericht

+++ 09.14 Uhr

Die Stadt Hameln kürzt ab sofort die Öffnungszeiten ihres Corona-Testzentrums im Weserbergland-Zentrum (WBZ). Bürgerinnen und Bürger haben freitags nur noch von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit, sich dort kostenfrei testen lassen zu können. Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz derzeit 64,6.

+++ 09.01 Uhr

Das Landesgesundheitsamt erwartet rückläufige Inzidenzwerte in Niedersachsen. Wenn die Fallzahlen weiter sinken und Schaumburg über fünf Werktage hintereinander unter einem Inzidenzwert von 100 bleiben sollte, wären Lockerungen für Gastronomie, Einzelhandel, Tourismus und Sport vorgesehen. Die Schulen sollen in einigen Bereichen selbst bei hoher Inzidenz im Szenario B unterrichten. -> Zum Bericht

+++ 08.37 Uhr

Der Inzidenzwert in Schaumburg ist weiter im Abwärtstrend, liegt aber noch immer über 100: Die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg beträgt am Mittwoch 106,5. -> Zum Artikel mit Übersicht über den Verlauf des Inzidenzwerts in Schaumburg

.

+++ Das Liveticker-Archiv von 4. Mai bis zum 31. Januar finden Sie hier

,

Die Corona-Livetickerbeiträge bis zum 31. Januar finden Sie im Ticker-Archiv




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige