weather-image
21°
×

Corona in Schaumburg

Corona-Ticker: Sieben-Tage-Inzidenz 5,7

Corona in Schaumburg - In unserem Ticker sammeln wir alle aktuellen Entwicklungen aus dem Landkreis und der Region. Der Artikel wird regelmäßig aktualisiert.

veröffentlicht am 30.07.2021 um 07:00 Uhr
aktualisiert am 30.07.2021 um 14:57 Uhr

+++

Angesichts gestiegener Infektionszahlen hat die Landesregierung die niedersächsische Corona-Verordnung angepasst. Doch die neue Regelung für Bäder und Saunen kassierte das Oberverwaltungsgericht. Nächste Woche entscheiden die Richter über Disco-Schließungen. -> Zum Bericht

+++

Im Kreisgebiet Schaumburg sind seit gestern sechs neue Corona-Fälle gemeldet worden, sodass die Zahl der positiv Getesteten am Freitag auf 18 gestiegen ist. -> KLICK

+++

In Niedersachsen sind am Freitag 221 neue Corona-Infektionen gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank im Vergleich zum Vortag leicht von 16,4 auf 16,2, wie aus den Daten des Robert Koch-Instituts hervorgeht.

+++

16,1 beträgt die Inzidenz am Freitag im Kreis Minden-Lübbecke. Aktuell sind 123 Menschen in dem Mühlenkreis positiv auf Covid-19 getestet. Im Johannes Wesling Klinikum Minden werden drei Corona-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, die beide künstlich beatmet werden. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden derzeit keine Patienten im Zusammenhang mit Corona versorgt. 

+++

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt laut Robert-Koch-Institut heute bei 5,7.

Verlauf der Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist die Sieben-Tage-Inzidenz heute auf 12,1 gefallen. Aktuell sind 41 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet, meldet der Landkreis. 140 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++

Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 30. Juli

.

+++

Der Corona-Inzidenzwert im Kreis Minden-Lübbecke beträgt laut RKI heute 11,3. Aktuell sind im Mühlenkreis 127 Menschen positiv auf Covid-19 getestet. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Lübbecke werden vier Corona-Patienten behandelt, davon drei auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Zwei Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, wird derzeit ein Patient versorgt, auf Normalstation.

+++

Die Sieben-Tages-Inzidenz für den Landkreis Hameln-Pyrmont ist erneut leicht gestiegen und liegt laut Robert-Koch-Institut am Donnerstag bei 17,5 (Vortag 15,5). Aktuell seien 38 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert, meldet der Landkreis am Donnerstag. 132 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Seit Mittwoch gelten in dem Landkreis wieder verschärfte Corona-Regeln. Unter anderem müssen Discos und Shisha-Bars geschlossen bleiben.

+++

Die vorgesehene generelle Testpflicht bei Einreisen nach Deutschland soll nach Plänen des Bundesgesundheitsministeriums eine neue raschere Corona-Ausbreitung bremsen. Es sei notwendig, «die Eintragung zusätzlicher Infektionen einzudämmen und die Infektionszahlen gering zu halten, um in dieser Zeit weiter die Impfquoten steigern zu können», heißt es in einem Verordnungsentwurf aus dem Ministerium, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. «Die nach aktuellen Prognosen zu erwartende nächste Welle an hohen Infektionszahlen soll möglichst weit nach hinten verzögert werden.»

Der Referentenentwurf mit Stand von Mittwochabend wurde nach dpa-Informationen mit anderen Ressorts vorabgestimmt, darüber soll nun noch weiter beraten werden. Der Entwurf sieht ein Inkrafttreten der Verordnung an diesem Sonntag (1. August) vor. Die Bundesregierung hatte den Starttermin der Neuregelung aber zuletzt offen gelassen und auf noch nötige interne Abstimmungen verwiesen. Grundsätzlich sollen laut dem Entwurf künftig alle Einreisenden ab sechs Jahren über einen negativen Testnachweis, Genesenennachweis oder Nachweis einer vollständigen Impfung verfügen müssen - egal von wo und auf welchem Weg sie nach Deutschland kommen. Bei Einreise aus einem Gebiet mit besorgniserregenden Virusvarianten soll immer ein Testnachweis nötig sein - Nachweise als Geimpfter oder Genesener sollen dann nicht reichen. dpa

+++

Das Land Niedersachsen ermöglicht Kreisen und Kommunen mit der neuen Corona-Verordnung, bei steigenden Inzidenzzahlen einzelne Bereiche von schärferen Regeln des Stufenplans auszunehmen – aber Discos und Shisha-Bars müssen in dem Fall weiterhin schließen. Hier der Überblick: -> KLICK

+++

In Schaumburg ist die Inzidenz trotz weiterhin zahlreicher Testungen auf einem neuen Tiefstwert. Am heutigen Donnerstag hat sich wie bereits gestern die Zahl der positiv auf Corona Getesteten im Kreisgebiet nicht erhöht. -> Zum Bericht

+++

.

+++

Der Kreis Minden-Lübbecke sind derzeit 119 Menschen positiv auf Covid-19 getestet. Im Johannes Wesling Klinikum Minden werden drei Corona-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, die beide künstlich beatmet werden. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden derzeit zwei Patienten versorgt, davon einer auf Intensiv- und einer auf Normalstation. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Mühlenkreis liegt laut Robert-Koch-Institut am heutigen Mittwoch bei 5,7.

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 36 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4296 Fällen. Als genesen gelten 4161 Personen. 132 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gestiegen auf 15,5. Ab dem heutigen Mittwoch gelten in dem Landkreis wieder verschärfte Corona-Regeln. Unter anderem müssen Discos und Shisha-Bars geschlossen bleiben. Die entsprechende Anpassung der Corona-Verordnung der Landesregierung tritt nämlich ab heute in Kraft. Danach müssen die Diskotheken, Clubs und Shisha-Lokale in Niedersachsen nun bereits ab einer örtlichen Sieben-Tage-Inzidenz über 10 schließen.

+++

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Schaumburg ist auf 5,7 gesunken. Dies meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwochmorgen. -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 28. Juli

.

+++

Von Samstag, 31. Juli, bis Montag, 2. August, werden auf dem Marktplatz in Bückeburg Impfungen ohne Termin mit dem Impfstoff Johnson & Johnson sowie mit BioNTech stattfinden. Das hat die Kreisverwaltung mitgeteilt. -> Zum Artikel

+++

Niedersachsen schließt Diskotheken ab Inzidenz über 10: Wegen steigender Corona-Infektionszahlen müssen die Diskotheken, Clubs und Shisha-Lokale in Niedersachsen künftig bereits ab einer örtlichen Sieben-Tage-Inzidenz über 10 schließen. Wie die Landesregierung am Dienstag in Hannover mitteilte, tritt eine entsprechende Anpassung der Corona-Verordnung bereits am Mittwoch in Kraft. Für Inzidenzen unter 10 gilt in Diskotheken, Clubs und Shisha-Lokalen die Maskenpflicht künftig auch beim Tanzen, zudem müssen Betreiber ein Hygienekonzept vorlegen und die Besucherzahl auf 50 Prozent der Kapazität begrenzen.  

Die Anpassung sieht auch vor, dass die Landkreise und kreisfreien Städte mehr Handlungsspielraum bei der Ausgestaltung der Corona-Regeln bekommen. Sie können in Zukunft per Allgemeinverfügung einzelne Bereiche - etwa Beherbergung, Gastronomie (außer Discos, Clubs und Shisha-Lokale), Einzelhandel, körpernahe Dienstleistung und Sport - von Verschärfungen ausnehmen, wenn die nachweislich nicht zu einem Anstieg des Infektionsgeschehens beigetragen haben. dpa

+++

Der Kreis Minden-Lübbecke hat laut RKI am Dienstag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 14.2 zu verzeichnen. 117 Menschen sind kreisweit positiv auf Covid-19 getestet. Im Johannes Wesling Klinikum Minden werden fünf Corona-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, die beide künstlich beatmet werden. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden derzeit zwei Patienten versorgt, davon einer auf Intensiv- und einer auf Normalstation.

+++

585 Schaumburger haben sich seit dem gestrigen Montag auf Corona testen lassen, eine Neu-Infektion ist vom Landkreis gemeldet worden. Derzeit sind in Schaumburg 19 Menschen Covid-19-positiv. -> KLICK

+++

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt weiterhin unter 10 und ist am Dienstag leicht auf 7,0 gesunken. Auch in Niedersachsen ist der Inzidenzwert etwas heruntergegangen - während er bundesweit wieder gestiegen ist. -> Zum Bericht

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz heute 12.1. In dem Kreisgebiet sind derzeit 30 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet. 138 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Der Inzidenzwerkt in Hameln-Pyrmont lag drei Tage lang über der Zehner-Marke. Der Stufenplan des Landes sieht im Nachbarkreis nun strengere Maßnahmen vor. Der Landkreis hat eine Allgemeinverfügung veröffentlicht, diese ist gültig ab Mittwoch.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 27. Juli

.

+++

Im Internet kursiert ein Missverständnis über eine Resolution der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, die Ende Januar beschlossen wurde: Sie untersage „jeglichen Impfzwang“, wird behauptet. Tatsächlich heißt es in dem Dokument, die Impfung gegen Covid-19 solle freiwillig sein. Die „Resolution 2361 (2021)“ wurde am 27. Januar von der Parlamentarischen Versammlung des Europarates verabschiedet. Es handelt sich um „ethische, rechtliche und praktische Empfehlungen für den sicheren und fairen Einsatz von Impfstoffen gegen Covid-19“.  Der Beschluss ist allerdings nicht rechtlich bindend für die Mitgliedsstaaten. Er stellt also kein Verbot dar.  

+++

Im Kreis Minden-Lübbecke sind heute 123 Personen gemeldet, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Im Johannes Wesling Klinikum Minden werden sieben Corona-Patienten behandelt, davon zwei Personen auf der Intensivstation, beide werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden derzeit zwei Patienten versorgt, davon einer auf Intensiv- und einer auf Normalstation.

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz heute 14,8. Aktuell sind 27 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet. 159 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++

Am Montag, 26. Juli, sind in Schaumburg 18 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Seit Freitag hat es vier neue Corona-Fälle gegeben. -> Zum Artikel 

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 26. Juli

.

+++

Laut RKI lag  der Inzidenzwert im Landkreis Schaumburg am Sonntag bei 6,3. 

+++ 

Noch vor dem nächsten Bund-Länder-Treffen will Niedersachsen seine Corona-Verordnung anpassen. Wegen steigender Inzidenzwerte sieht das Land schnellen Handlungsbedarf. -> Zum Artikel 

+++

Der Kreis Minden-Lübbecke hat heute eine Sieben-Tage-Inzidenz von 21,9 zu verzeichnen. 113 Menschen im Mühlenkreis sind derzeit positiv auf das Coronavirus getestet. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Lübbecke werden fünf Corona-Patienten behandelt, davon eine Person auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden derzeit zwei Patienten versorgt, davon einer auf Intensiv- und einer auf Normalstation.

+++

Menschen mit vollem Impfschutz können nach einem Kontakt mit einem Corona-Infizierten auch in Niedersachsen im Einzelfall in Quarantäne geschickt werden. Die Empfehlung des Robert Koch-Institutes (RKI) sieht zwar vor, dass vollständig Geimpfte und Genesene in einem solchen Fall von Quarantäne-Maßnahmen ausgenommen sind. «Und das wird von den zuständigen Gesundheitsämtern in der Regel auch so gehandhabt», sagte der Sprecher des Niedersächsischen Landesgesundheitsamts, Holger Scharlach, am Freitag auf Anfrage. Aber die Gesundheitsämter könnten im Einzelfall und mit Begründung von dieser Empfehlung abweichen, etwa dann, wenn es die Infektionssituation erfordere. -> Zum Artikel 

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont liegt die Inzidenz heute bei 8,8. Aktuell sind 25 Personen in dem Landkreis positiv auf SARS-CoV-2 getestet. 176 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++

Das Schaumburger Impfzentrum stellt zusätzliche Termine für Erstimpfungen ein: Aufgrund zusätzlicher Impfstoffbelieferungen (insbesondere mit dem Impfstoff BioNTech) stehen im Impfzentrum in Stadthagen weitere Termine zur Verfügung, die für Erstimpfungen gebucht werden können. Für die nächste Woche sind es über 1.000 Termine (mRNA-Impfstoff) und für die übernächste Woche (31. KW) über 2.000 Termine (ebenfalls mRNA-Impfstoff). Impfwillige können einen dieser Impftermine über das Impfportal des Landes (www.impfportal-niedersachsen.de bzw. Telefonnummer 0800-9988665) buchen. 

+++

Schaumburg ist wieder unter dem Schwellenwert: Das Robert-Koch-Institut hat heute morgen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 8,2 für den Landkreis veröffentlicht. -> KLICK

+++

Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 23. Juli

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Inzidenzzahl 7,4. Derzeit sind 21 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet. 162 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++

117 Menschen sind im Kreis Minden-Lübbecke derzeit positiv auf Covid-19 getestet.  Im Johannes Wesling Klinikum Minden werden sechs Corona-Patienten behandelt, davon drei auf der Intensivstation. Eine Person wird künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden derzeit drei Patienten auf der Intensivstation versorgt. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Mühlenkreis liegt laut RKI heute bei 23,8. 

+++ 

Die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist heute an einem weiteren Tag über den Schwellenwert 10 geklettert. Falls der Inzidenzwert auch am morgigen Freitag - also den dritten Tag in Folge - über 10 bliebe, dürften spätestens ab nächste Woche wieder einige Corona-Einschränkungen im Landkreis greifen. Was ändert sich dann? Hier ein Überblick: -> KLICK

+++ 

+++ 

Die Infiziertenzahlen in Niedersachsen steigen wieder. Weil die Landesregierung an der Inzidenz als einzigem Parameter zur Bewertung der Lage festhält, drohen wieder Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 21 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet. 162 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++

In Niedersachsen sind die Corona-Inzidenzzahlen am Donnerstag weiter deutlich gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) lag der landesweite Sieben-Tage-Inzidenzwert bei 13,9, nachdem er am Mittwoch bei 12,7 lag. -> Zum Bericht

+++

Einen weiteren Tag liegt die Sieben-Tage-Inzidenz laut Berechnung des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Schaumburg über 10. Am Donnerstag beträgt ihr Wert 10,8. Am gestrigen Mittwoch (10,1) hat der Landkreis den Schwellenwert von 10 erstmals seit dem 15. Juni wieder überschritten. Da die niedersächsische Landesregierung an der Inzidenz als einzigem Parameter zur Bewertung der Lage festhält, würden wieder Einschränkungen des öffentlichen Lebens drohen, wenn die Inzidenzzahl im Landkreis an drei Tagen in Folge über 10 liegen sollte. -> Zum Artikel

+++

Niedersachsens Regierungschef Stephan Weil will die nächste Ministerpräsidentenkonferenz zur Corona-Pandemie nach Informationen der «Braunschweiger Zeitung» vorziehen. Angesichts steigender Infektionszahlen sprach sich der SPD-Politiker dafür aus, das für Ende August geplante Treffen der Bundesländer früher abzuhalten. Dies sei unter anderem notwendig, um die Frage nach einem geeigneten Maßstab zur Bewertung der pandemischen Lage jenseits der Sieben-Tages-Inzidenz zu beraten, sagte Weil der «Braunschweiger Zeitung» am Mittwoch in Hannover. 

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 22. Juli

.

+++

Ab Freitag gelten im Nachbarkreis Minden-Lübbecke wieder die Regeln der Inzidenstufe 1: Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) hat heute formal bestätigt, dass der Kreis Minden-Lübbecke ab Freitag, 23. Juli, wieder in die Inzidenzstufe 1 fällt, meldet der Landkreis. Zuvor war die Wocheninzidenz an acht aufeinanderfolgenden Tagen höher als 10, sodass am übernächsten Tag – also diesem Freitag – wieder die Regeln der Inzidenzstufe 1 gelten. -> Zum Bericht

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 18 Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet, meldet der Landkreis. 127 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Hameln-Pyrmont liegt laut RKI heute bei 6,1. Im Landkreis Holzminden ist der Inzidenzwert heute auf 17 gestiegen. In der Region Hannover beträgt er 27,3.

+++

Die vom RKI gemeldete Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist auf den Wert 10,1 gestiegen. Seit gestern hat es im Landkreis zwei weitere positiv auf Covid-19 getestete Personen gegeben. -> KLICK

+++

107 Menschen im Kreis Minden-Lübbecke sind derzeit positiv auf das Coronavirus getestet. Von 15057 Corona-Fällen, die insgesamt seit Beginn der Pandemie erfasst worden sind, gelten 14950 als abgeschlossen. Im Johannes Wesling Klinikum Minden werden vier Corona-Patienten behandelt, davon eine Person auf der Intensivstation. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden derzeit drei Patient*innen auf der Intensivstation versorgt. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat das RKI für den Mühlenkreis heute mit 22,6 errechnet.

+++ 

Am heutigen Dienstag ist die Zahl der positiv auf Covid-19 Getesteten in Schaumburg um zwei Personen auf 19 gestiegen. 146 Schaumburger sind derzeit in Quarantäne. -> KLICK 

+++

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist am Dienstag, 20. Juli, laut Veröffentlichung des RKI auf 9,5 gestiegen. 

Verlauf der Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg

+++ 

.

+++ 

Der Kreis Minden-Lübbecke hat heute 100 positiv auf Corona getestete Personen zu verzeichnen, fünf davon sind in einer Klinik. Im Johannes Wesling Klinikum Minden werden zwei Corona-Patienten behandelt, davon eine Person auf der Intensivstation. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden derzeit drei Patienten auf der Intensivstation versorgt. Die vom RKI ermittelte Inzidenzzahl beträgt heute 18,7 für den Mühlenkreis.

+++ 

Im Landkreis Hameln-Pyrmont gibt es derzeit 10 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet sind. 96 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Der Wochen-Inzidenzwert liegt heute bei 4,7. 

+++

Seit dem Wochenende sind fünf weitere Menschen im Landkreis Schaumburg positiv getestet worden, sodass die Zahl der Corona-positiven auf 17 gestiegen ist. Seit Freitag sind allerdings über 1000 Menschen im Landkreis getestet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut RKI 8,2.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 19. Juli

.

+++

Die Zahl der Coronafälle seit Beginn deren Erfassung im Kreis Minden-Lübbecke steht am heutigen Freitag bei 15.018, davon sind 14.937 abgeschlossen, meldet der Landkreis. Demnach sind 81 Menschen im Mühlenkreis derzeit positiv auf Covid-19 getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt laut RKI 13,2.

+++

Während der Landkreis Schaumburg seit gestern fünf neue Corona-Fälle und damit am heutigen Freitag 13 positiv Getestete zu verzeichnen hat, sind 102 Schaumburger in Quarantäne. -> KLICK

+++

Die vier städtischen Grundschulen in Bückeburg haben einen Antrag gestellt, damit ihre Schulen schnellstmöglich mit der Lernplattform „IServ“ ausgestattet werden. „Wir wollen gewappnet sein für Online Unterricht“, sagte die Rektorin der Grundschule am Harrl in der jüngsten Sitzung des Schulausschusses auch in Hinblick auf eine nicht auszuschließende vierte Corona-Welle im Herbst. -> Zum Bericht

+++

In Hameln-Pyrmont seien aktuell zehn Personen mit SARS-CoV-2 infiziert, meldet der Landkreis. 21 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut RKI heute bei 4,7.

+++

Knapp verdoppelt, wenn auch auf niedrigem Niveau: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt am Freitag bei 5,1 - nachdem der Wert am Donnerstag noch bei 2,5 lag. Damit liegt der Landkreis im Trend: Auch in Niedersachsen und Deutschland sind die Zahlen erneut gestiegen. -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 16. Juli

.

+++ 

Bei einer örtlichen Inzidenz unter 35 sollen in Niedersachsen unter bestimmten Auflagen wieder Großveranstaltungen mit mehr als 5000 Menschen erlaubt sein. Das sieht der Entwurf der Landesregierung zu den Änderungen in der Corona-Verordnung vor. -> Zum Artikel

+++

Nach dem Entwurf der Landesregierung zu den Änderungen in der Corona-Verordnung werden künftig Abstandsregeln und Maskenpflicht für Gäste in Tagespflegeeinrichtungen entfallen, so weit alle Anwesenden vollständig geimpft oder genesen sind. Die leicht veränderte Corona-Verordnung soll am Freitag in Kraft treten. «Umarmungen werden wieder möglich sein», sagte der Chef der niedersächsischen Staatskanzlei, Jörg Mielke, bei einer Unterrichtung des Gesundheitsausschusses des Landtags am Donnerstag. -> KLICK

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Inzidenz derzeit 3,4. Derzeit sind elf Personen positiv auf das Coronavirus getestet. 14 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 15. Juli

.

+++

Test- und Impfnachweise erleichtern das Reisen in der EU, oftmals werden bei der Einreise englische Zertifikate verlangt. Aber wo gibt es die Dokumente? Die wichtigsten Fragen zur Urlaubszeit auf einen Blick.

<--

+++

Im Kreis Minden-Lübbecke liegt die Sieben-Tage-Inzidenz heute bei 10,6. Von 14995 seit Beginn der Erfassung gemeldeten Corona-Fällen sind 14934 abgeschlossen. Demnach sind 61 Menschen im Mühlenkreis derzeit positiv auf das Coronavirus getestet.

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Inzidenzzahl laut RKI heute 2,7. Aktuell sind 10 Personen mit einem positiven Covid-19-Test gemeldet. 12 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++

In Schaumburg hat es in den letzten Tagen kaum positive Corona-Testergebnisse gegeben, damit sinkt auch die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis weiter. Am Mittwoch beträgt sie laut RKI nur noch 1,3.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 14. Juli

.

+++

Im Kreis Minden-Lübbecke ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf 9,0 gestiegen. Von 14988 insgesamt gemeldeten Corona-Fällen sind 14934 abgeschlossen. Demnach sind 54 Personen in dem Kreisgebiet positiv auf das Coronavirus getestet. 

+++

Am Sonntag, 18. Juli, wird es in mehreren niedersächsischen Impfzentren eine Sonderimpfaktion für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren geben - auch in Schaumburg. Das Land stellt für diesen Aktionstag zusätzliche Dosen des Biontech-Impfstoffes bereit. Anmeldungen sind ab sofort über die Impf-Hotline möglich. -> Zum Bericht

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont liegt die Sieben-Tage-Inzidenz ist heute auf 2,0 gesunken. Aktuell sind neun Personen positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie liegt bei 4258 Fällen. Als genesen gelten 4150 Personen. Verstorben sind 99 Personen. Sieben Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++

Auch am Dienstag gibt es keine neuen Corona-Fälle in Schaumburg. Kreisweit sind weiterhin acht positiv auf Covid-19 getestete Personen gemeldet. -> KLICK

+++

Während die Zahlen in Niedersachsen sowie deutschlandweit langsam ansteigen, bleibt Schaumburg stabil: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis liegt den dritten Tag in Folge bei 3,2. In den letzten sieben Tagen gab es lediglich fünf neue Corona-Fälle. -> Zum Artikel 

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 13. Juli

.

+++

Die Stadt Rinteln bietet für Donnerstag, 15. Juli, von 18.30 bis 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses an der Klosterstraße 19 in Raum 204 für interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit an, sich mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer impfen zu lassen. Das Impfangebot richtet sich an Personen, die bisher noch keine Möglichkeit hatten, an einer Erst- oder Zweitimpfung teilzunehmen. Man muss sich allerdings vorher anmelden. Zum Artikel.

+++

9,7 beträgt am Montag die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Minden-Lübbecke. 14977 Corona-Fälle hat der Landkreis seit Beginn der Erfassung gemeldet, davon gelten 14934 als abgeschlossen. Demnach sind im Mühlenkreis derzeit 43 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. 

+++

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Inzidenzzahl 2,7. Aktuell meldet der Landkreis sechs Corona-Infizierte. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 4255 Corona-Fälle gemeldet worden. 4150 Patienten gelten als genesen. Die Zahl der Verstorbenen beträgt 99.

+++

Der Landkreis Schaumburg meldet am Montag keine neuen Corona-Fälle, während weiterhin fleißig getestet wird. Seit Freitag sind im Landkreis 1282 Menschen auf Covid-19 getestet worden. -> Zum Artikel

+++

Im Landkreis Schaumburg liegt der Corona-Inzidenzwert aktuell bei 3,2. Das meldet das RKI am Montagmorgen. -> KLICK

+++

Die Sieben-Tage-Inzidenz wird weiterhin eine Grundlage für Corona-Maßnahmen bleiben. Künftig sollen aber laut Bundesgesundheitsministerium weitere Daten stärker berücksichtigt werden. -> Zum Artikel

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Montag, 12. Juli

.

+++

In Niedersachsen stehen jetzt für Kultureinrichtungen und Kulturvereine weitere 3,5 Millionen Euro aus dem Corona-Sondervermögen zur Verfügung. Denn sie hat die Corona-Pandemie besonders hart getroffen. Einen Zuschuss von bis zu 50.000 Euro können auch Museen, Musikschulen und Heimatvereine in Schaumburg nun beantragen. -> Zum Artikel

+++

Mit einem neu gemeldeten Corona-Fall sind es laut Landkreis am Freitag zwölf Schaumburger, die aktuell positiv auf Covid-19 getestet sind. Am Freitag, 9. Juli sind zwölf Menschen im Kreisgebiet positiv auf Covid-19 getestet. Die Zahl der positiv getesteten Personen seit Beginn der Pandemie ist damit auf insgesamt 4.871 gestiegen. Von diesen 4.871 Corona-Fällen gelten 4.785 Personen inzwischen als genesen. -> KLICK

+++

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Schaumburg ist am Freitag laut Meldung des RKI wieder auf 5,7 gestiegen.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Freitag, 9. Juli

+++ 18.00 Uhr

Mit den Regelungen der ab morgen aktualisierten Corona-Schutzverordnung in NRW ist der Betrieb von Clubs und Diskotheken auch in den Innenräumen - mit Testpflicht und Hygienekonzept - wieder erlaubt. Die Musikbox wird allerdings als einzige, klassiche Mindener Disco ihre Innenräume nicht öffnen.

+++ 17.45 Uhr

Angesichts der aktuell niedrigen Corona-Zahlen unternimmt Nordrhein-Westfalen einen großen Schritt in Richtung Normalität: Von diesem Freitag an gilt eine neue Corona-Schutzverordnung, die eine weitgehende Öffnung vieler Lebensbereiche vorsieht. Erlaubt sind dann wieder Diskotheken, Sportveranstaltungen, Musikfestivals und Volksfeste. In vielen Bereichen fallen zudem Kontaktbeschränkungen, Masken- und Nachverfolgungspflichten. -> Zum Bericht

+++ 16.00 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke beträgt die Inzidenzzahl heute 7,1. Seit Beginn der Pandemie haben sich im benachbarten Kreisgebiet insgesamt 14964 Corona-Fälle gesammelt. Davon sind 14932 abgeschlossen.

+++ 14.10 Uhr

Nun auch digitale Impfnachweise für Genesene in Apotheken: Wer eine Corona-Erkrankung überstanden hat, konnte das bislang nur mit einem Schreiben des Gesundheitsamtes nachweisen. Nun soll das auch per App möglich sein - aber noch nicht für alle Genesene.

+++ 12.00 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont gelten aktuell acht Personen als mit SARS-CoV-2 infiziert, teilt der Landkreis mit. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt heute 3,4. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4254. Als genesen gelten 4147 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 15 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 11.00 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Schaumburg sinkt nach dem Anstieg am Vortag wieder leicht, liegt aber über dem landesweiten Durchschnitt. In ganz Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts in den vergangenen 24 Stunden fast 1000 neue laborbestätigte Fälle hinzugekommen.

+++ 10.10 Uhr

Bislang sind knapp 4000 Menschen in Deutschland trotz vollständigem Impfschutz an Covid-19 erkrankt - bei rund 975.000 registrierten Corona-Erkrankungen insgesamt im selben Zeitraum. Das geht aus dem Lagebericht des Robert Koch-Instituts (RKI) von Mittwochabend hervor. Die Effektivität der Impfung bewertet das RKI auch aufgrund dieser Werte als hoch, ohne nach Impfstoffen zu differenzieren. Bislang seien 3806 sogenannte Impfdurchbrüche - also symptomatische Corona-Infektionen mindestens zwei Wochen nach vollständiger Impfung - registriert worden, schreibt das RKI. Zum Stichtag 4. Juli hatten in Deutschland rund 25 Millionen Menschen einen vollständigen Impfschutz, wie aus RKI-Daten hervorgeht. -> Zum Bericht

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Donnerstag, 8. Juli

.

+++ 17.00 Uhr

Darf die Politik die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (Stiko) in Frage stellen? Darüber ist ein Streit entbrannt, der auch den niedersächsischen Landtag erreicht hat. -> Zum Bericht

+++ 16.15 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat heute eine Sieben-Tage-Inzidenz von 6,1 zu verzeichnen. Seit Beginn der Pandemie haben sich 14959 Corona-Fälle gesammelt, davon sind 14931 abgeschlossen. Demnach sind derzeit 28 Menschen in dem Kreisgebiet positiv auf Covid-19 getestet. 

+++ 15.07 Uhr

Wie angesichts der Corona-Pandemie künftig mit Kindern und Jugendlichen in den Schulen umgegangen wird, wird in Niedersachsen aktuell viel diskutiert. Immer wieder spielt die Frage nach Lüftungsanlagen eine Rolle - auch in vielen Orten in Schaumburg. Das Land stellt für den Einbau jetzt Millionen bereit. 

+++ 14.40 Uhr

Heute sind es 11 Schaumburger, die positiv auf Covid-19 getestet sind. Vier neue Infektionen haben die Gesamtzahl der Corona-Fälle auf 4870 im Landkreis erhöht. -> KLICK

+++ 12,15 Uhr

Holzminden hat es geschafft: Die Corona-Inzidenz liegt nach Angaben des Robert-Koch-Institutes (RKI) am Mittwoch bei 0,0. Holzminden ist damit einer von 37 Landkreisen in Deutschland, wo sich das Virus aktuell nicht mehr ausbreitet.

+++ 12.04 Uhr

Im Kreis Lippe gibt es insgesamt 17.207 bestätigte Corona-Fälle. Mit 19 neuen Fällen sind aktuell 88 aktive Corona-Fälle in Lippe bekannt. 16.727 Personen gelten als wieder genesen. Die Inzidenzzahl für den Kreis Lippe beträgt heute laut RKI 17,8.

+++ 11,30 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Inzidenzzahl heute 3,4. Derzeit sind 12 Menschen in dem Landkreis positiv auf das Coronavirus getestet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie beträgt 4254. Als genesen gelten 4143 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 13 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 11.20 Uhr

Die Inzidenzzahlen sind wieder leicht angestiegen: Sowohl in Schaumburg als auch landes- und bundesweit ist die Sieben-Tage-Inzidenz von Dienstag auf Mittwoch heraufgegangen. Am stärksten hat es den Landkreis getroffen, wo der Wert heute 5,7 beträgt - nach 3,2 an den Vortagen.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Mittwoch, 7. Juli

.

+++ 16.02 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke sind seit Beginn der Pandemie 14955 laborbestätigte Corona-Fälle aufgetreten. Danvon sind 14931 inzwischen abgeschlossen. Demnach gelten im Mühlenkreis derzeit 24 Menschen als positiv getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 5,2

+++ 15.00 Uhr

Bundesländer wollen Großveranstaltungen wieder erlauben. Wieder Tausende Zuschauer bei Sportveranstaltungen? Die Staatskanzleien der Bundesländer sind sich einig: Das soll wieder möglich sein. Und auch die Kultur darf hoffen. Große Sportverstaltungen mit bis zu 25.000 Zuschauern sollen unter bestimmten Voraussetzungen wieder möglich werden. Für Kulturverstaltungen «mit mehr als 5000 zeitgleich Anwesenden» sollen auf Grundlage der jeweiligen Landesregelungen Vorgaben für Schutz- und Hygienekonzepte, Kontaktnachverfolgung, Einlassmanagement, Testerfordernisse und Abstands- und Maskenregelungen getroffen werden. dpa

+++ 11.27 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont liegt die Inzidenz laut RKI weiter bei 2,0. Aktuell sind elf Personen in dem Landkreis positiv auf Covid-19 getestet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4253. Als genesen gelten 4143 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 7 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 10.30 Uhr

Seit gestern sind keine neuen Corona-Fälle vom Landkreis Schaumburg gemeldet worden. In Quarantäne befinden sich derzeit 34 Schaumburger. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt laut RKI bei 3,2.

+++ 09.00 Uhr

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Niedersachsen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche hat sich erneut nicht geändert. Nach Mitteilung des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Dienstag blieb der Inzidenzwert wie am Montag bei 3,7. Auch am Sonntag hatte der Wert schon bei 3,7 gelegen. Die Zahl der Neuinfektionen nahm um 31 zu. Es gab nach RKI-Angaben einen neuen Todesfall. dpa

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Dienstag, 6. Juli

.

+++ 15.55 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat heute 14.949 Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie zu verzeichnen. Davon sind 14927 abgeschlossen. Demnach sind derzeit 22 Personen im Mühlenkreis posititv auf das Coronavirus getestet. Das Robert-Koch-Institut hat eine Sieben-Tage-Inzidenz von 3,9 für den Landkreis veröffentlicht 

+++ 12.23 Uhr

In Hameln ist bei der Siegfried AG die Abfüll-Produktion mit Covid-Impfstoff angelaufen. -> Zum Bericht

+++ 12.07 Uhr

Am Montag, 5. Juli, ist die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Schaumburger um vier gestiegen. Derzeit gelten 10 Menschen im Landkreis als akut mit dem Coronvirus infiziert. -> Zum Artikel

+++ 11.17 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz 2,0. Zehn Personen gelten aktuell laut Landkreis als mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie ist 4251. Als genesen gelten 4142 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 26 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 10.45 Uhr

Nach einem leichten Anstieg zum Wochenende, keine weitere Veränderung der Inzidenzwerte, die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt zum Wochenstart bei 3,2. Die Zahlen im Überblick: -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Montag, 5. Juli

.

+++ 17.00 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke verzeichnet heute eine Sieben-Tage-Inzidenz von 2,3. Der Kreis hat 14940 Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie gezählt, davon sind 14926 abgeschlossen. Demnach gelten noch 14 Personen im Mühlenkreis als positiv auf Covid-19 getestet.

+++ 16.30 Uhr

Auch nach den Sommerferien wird an Schulen nicht alles beim Alten sein. Masken, Handspray und Lüften sollen weiter auf dem Stundenplan stehen. Die WHO mahnt, alles zu tun, um die Schulen offen zu lassen. Mehrere Fachgesellschaften haben klargestellt, dass ihre gemeinsamen Empfehlungen zum Infektionsschutz an Schulen auch nach den Sommerferien gültig bleiben. Die Leitlinie, die im Februar verabschiedet wurde, sei weiterhin relevant. Leitlinien für Schulen waren auch Thema einer Konferenz von Unicef, Unesco und des Europabüros der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Dabei empfahl eine Expertengruppe, Schulen möglichst lange offen zu halten. Schulschließungen sollten nur als letztes Mittel in Betracht kommen, wenn große Ausbrüche aufträten oder Infektionen in einer Region nicht durch andere Maßnahmen kontrolliert werden könnten.

+++ 14.30 Uhr

Niedersachsen wird die am Donnerstag angekündigte Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) in den Impfzentren umsetzen. Diese sieht vor, dass Personen, die beim ersten Impftermin den Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben, ihre zweite Impfung zukünftig mit einem mRNA-Impfstoff erhalten sollen.

+++ 11.00 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Inzidenz heute ebenfalls 1,3. Aktuell gelten neun Personen in dem Landkreis als mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie ist 4249. Als genesen gelten 4141 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 10 Personen sind kreisweit in Quarantäne. 

+++ 10.30 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt stabil gering, sie beträgt auch am heutigen Freitag bei 1,3 im Landkreis Schaumburg. Das geht aus den vom Robert-Koch-Institut veröffentlichten Zahlen hervor (Stand 7.18 Uhr).

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Freitag, 2. Juli

.

+++ 17.05 Uhr

Noch kein Normalbetrieb an Schulen nach dem Sommer: Das neue Schuljahr scheint noch weit weg, doch der erste Schultag kommt schneller, als manchem lieb ist. In den Ländern gibt es noch Unsicherheiten, wie es dann in Sachen Corona weitergeht. Nach den Schulschließungen in der ersten Corona-Welle im Frühjahr 2020 waren sich Bundes- und Landespolitiker einig, dass es nicht noch einmal zu Schließungen kommen sollte. Es kam dann doch anders. Die zweiten Schulschließungen dauerten sogar noch länger. Die Frage, ob im neuen Schuljahr mit durchgehendem Präsenzunterricht zu rechnen ist, beantworten die meisten Kultusministerien nur sehr vorsichtig: Alle planen zunächst mit weitgehendem Normalbetrieb und auch mit Schulaktivitäten, Ausflügen und Klassenfahrten. -> Zum Artikel

.

+++ 14.47 Uhr

Eine Neu-Infektion ist am Donnerstag vom Landkreis gemeldet worden. Die Zahl der positiv Getesteten ist allerdings weiter zurückgegangen. Sieben Schaumburger sind es am Donnerstag.

+++ 12.50 Uhr

Die Null rückt näher: Nach einigen Tagen ohne Veränderung ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg am Donnerstag auf 1,3 gesunken. Auch in Niedersachsen und Deutschland fallen die Zahlen - langsam, aber stetig. -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 1. Juli

.

+++ 14.58 Uhr

Am Mittwoch gelten noch acht Schaumburger als akut mit dem Coronavirus infiziert. Aktuell sind keine Neu-Infektionen gemeldet worden, die Inzidenzzahl stagniert weiter bei 2,5.

+++ 12.44 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat inzwischen insgesamt 14937 Corona-Fälle gemeldet. Davon sind 14887 abgeschlossen. Demnach sind derzeit 50 Menschen im Mühlenkreis positiv auf das Coronavirus getestet. Die Inzidenzzahl beträgt am Mittwoch 1,9. 

+++ 11.50 Uhr

Im Kreis Hameln-Pyrmont beträgt der Inzidenzwert heute 2,7. Aktuell sind 12 Personen als positiv getestet erfasst. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4249. Als genesen gelten 4138 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 48 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 10.34 Uhr

Erntehelfer in Schaumburg sind weiter zum Testen verpflichtet: Der Landkreis hat die Allgemeinverfügung in Bezug auf Testungen temporär beschäftigter Erntehelferinnen und Erntehelfer in Sammelunterkünften – vom 21. Mai bis einschließlich 30. September verlängert.

+++ 08.13 Uhr

Die "Bundesnotbremse" läuft ersatzlos aus: Am heutigen Mittwoch laufen die "Durchgriffsrechte des Bundes im Corona-Krisenmanagement" aus. Damit entfallen Maßnahmen bei Inzidenzwerten über 100, wie Ausgangssperren oder Home-Office-Pflicht. "Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bedauert das", berichtet die "Welt", sie habe "bereits angekündigt, dass die Beschneidung der Bewegungsfreiheit bei steigenden Infektionszahlen in einer möglichen vierten Welle jederzeit reaktiviert werden könnte." 

+++ 07.33 Uhr

Nach wie vor beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Schaumburg 2,5. In den letzten sieben Tagen sind laut Meldung des Robert-Koch-Instituts (RKI) nur vier weitere Schaumburger positiv getestet worden.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Mittwoch, 30. Juni

.

+++ 11.00 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Inzidenzzahl heute 2. Aktuell gelten laut Landkreis 12 Personen als mit SARS-CoV-2 infiziert. Eine Neu-Infektion wurde gemeldet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie beträgt 4249. Als genesen gelten 4138 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 61 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 09.00 Uhr

Das EU-Covid-Zertifikat startet formell am 1. Juli, viele Länder geben sie aber bereits seit Wochen aus. So kann ein in Deutschland ausgestellter Nachweis über eine Impfung, einen frischen Test oder eine überstandene Infektion über einen QR-Code ausgelesen werden. An welchen Stellen die Zertifikate Urlaube, Shoppingausflüge oder Wochenendtrips erleichtern, legt jedes Land selbst fest. In die CovPass App, die vom Robert-Koch-Institut gestellt wird, lassen sich Nachweise zur Impfung, Genesung und über einen negativen Corona-Test eintragen. -> Zum Artikel

+++ 08.45 Uhr

An der Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Schaumburg hat sich auch am Dienstag nichts geändert, der Wert stagniert laut Angaben des Robert-Koch-Institus am 29. Juni (Stand 3.11 Uhr) bei 2,5. -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Dienstag

.

+++ 15.53 Uhr

Die Corona-Zahlen sinken, aber es gibt große regionale Unterschiede. Bei den Bundesländern ist die Inzidenz in Sachsen-Anhalt am niedrigsten, in Hamburg am höchsten. -> Zum Bericht

+++ 15.00 Uhr

Im Kreisgebiet Minden-Lübbecke beträgt die Inzidenz 1,0. Am Montag sind insgesamt 14933 Corona-Fälle gemeldet, davon gelten 14887 als abgeschlossen. Demnach gelten noch 46 Personen im Mühlenkreis als positiv auf das Coronavirus getestet. 

+++ 14.16 Uhr

Die Corona-Inzidenz bleibt laut Robert-Koch-Institut (RKI) in Hameln-Pyrmont am Montag bei 2,0. In dem Landkreis gelten aktuell 11 Personen als mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der gemeldeten Infektionen seit Beginn der Pandemie beträgt 4248. Als genesen gelten 4138 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 63 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 13.30 Uhr

Am Montag sind in Schaumburg 12 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Seit Freitag hat es eine Neu-Infektion gegeben. 31 Personen im Landkreis sind noch in Quarantäne. -> Zum Artikel

+++ 11.00 Uhr

Bundesweit werden am Montag 219 Corona-Neuinfektionen gezählt - Inzidenz bei 5,6. Der Abwärtstrend bei der bundesweiten Sieben-Tages-Inzidenz hält an. Das Robert Koch-Institut registriert weiterhin sinkende Infektionszahlen und Todesfälle. -> Zum Artikel

+++ 09.05 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt in Schaumburg weiter bei dem Wert 2,5. Das meldet das Robert-Koch-Institut am Montag. Die Zahlen wurden zuletzt um 3.13 Uhr aktualisiert.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Montag, 28. Juni

.

+++ 14.28 Uhr

Niedersachsen hält es nicht mehr für nötig, sämtliche 50 Impfzentren im Land über den vom Bund geplanten Schließungstermin Ende September hinaus zu betreiben. Da einige der Impfzentren mit der Durchimpfung der Bevölkerung bereits sehr weit gekommen seien, müsse die Zukunft der Impfzentren differenziert betrachtet werden, sagte Regierungssprecherin Anke Pörksen am Freitag in Hannover. -> Zum Artikel

+++ 13.53 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Minden-Lübbecke liegt heute bei 1,3. Von insgesamt 14931 gemeldeten Corona-Fällen sind 14885 inzwischen abgeschlossen. Demnach gelten 46 Menschen im Mühlenkreis derzeit noch als positiv auf Covid-19 getestet. 

+++ 11.40 Uhr

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 2,5 sind derzeit noch 12 Menschen in Schaumburg positiv auf Covid-19 getestet. Der Landkreis meldet am Freitag keine neuen Corona-Fälle. 1095 Schnelltestungen sind gestern in den Schaumburger Testzentren gemeldet worden. -> KLICK

+++ 11.13 Uhr

Das RKI hat binnen eines Tages deutschlandweit 774 Corona-Neuinfektionen 62 neue Todesfälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter. -> Zum Artikel

+++ 10.00 Uhr

Am Freitag bleibt der Inzidenzwert in Schaumburg konstant. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat erneut eine 7-Tage-Inzidenz von 2,5 mitgeteilt (Stand 25. Juni, 3.12 Uhr). 

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom

.

+++ 14.22 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz bleibt im Kreis Minden-Lübbecke 1,0. Der Landkreis hat insgesamt 14931 Corona-Fälle gemeldet, davon gelten 14882 als abgeschlossen. Demnach gibt es 49 positiv Getestete im Mühlenkreis. 

+++ 12.20 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz am Donnerstag 4,7. Aktuell gelten in dem Landkreis 13 Personen als mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie hat sich um zwei auf 4247 erhöht. Als genesen gelten 4135 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 89 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 10.50 Uhr

Da die Nachfrage nach Corona-Tests derzeit sinkt und die Schnelltests geringer vergütet werden, will das DRK die zur Verfügung stehenden Testzeiten einschränken. Einige Testzentren ziehen auch um oder werden geschlossen. So wird in Rinteln die Turnhalle am Kerschensteiner Weg zum 26. Juni aufgegeben, das gemeinsame Angebot mit der Engel-Apotheke in der Innenstadt bleibt jedoch bestehen ->  Zum  Artikel

+++ 09.22 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen ist in Niedersachsen weiter gesunken. Nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstag wurden 4,0 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche registriert. Am Mittwoch hatte der Wert noch bei 4,1 gelegen. Es kamen landesweit 48 neue laborbestätigte Corona-Fälle dazu, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um 10 auf 5750. -> Zum Bericht

+++ 09.02 Uhr

Am Donnerstag ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg wieder angestiegen auf 2,5 . Das meldet das RKI (Stand 3.12 Uhr) -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Donnerstag, 24. Juni

.

+++ 18.00 Uhr

Trotz Abflauens der Corona-Pandemie ist die Masken- und Testpflicht in Niedersachsens Schulen nach Entscheid des Verwaltungsgerichts Hannover weiter gerechtfertigt. Nach wie vor müsse ein Wiederansteigen der Infektionszahlen unter Schülern entgegengewirkt werden, um die Funktionsfähigkeit der Schulen sicherzustellen, teilte das Gericht am Mittwoch mit. -> KLICK

+++ 16.56 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat heute eine 7-Tage-Inzidenz von 1 zu verzeichnen. Der Landkreis zählt derzeit 51 Corona-Fälle, die noch nicht abgeschlossen sind.

+++ 11.54 Uhr

Während weiterhin fleißig getestet wird, gelten inzwischen nur noch 14 Menschen im Landkreis Schaumburg als mit dem Coronavirus infiziert. 101 Schaumburger sind derzeit noch in Quarantäne. -> KLICK

+++ 11.30 Uhr

Ab Donnerstag, 24. Juni, gelten aufgrund der sehr niedrigen 7-Tage-Inzidenz im Agaplesion Klinikum in Vehlen gelockerte Besuchsregelungen. So dürfen Patienten wieder von mehr als einer festen Vertrauensperson Besuch bekommen. Alle Regeln im Überblick -> KLICK.

+++ 11.00 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont liegt der Inzidenzwert bei 4,7. Es sind aktuell 12 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie beträgt 4245. Als genesen gelten 4134 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 95 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 10.36 Uhr

Die Inzidenzzahl in Schaumburg ist weiter geschrumpft und steht nur noch knapp über Null. Das Robert-Koch-Institut hat am Mittwoch für Schaumburg nur noch 0,6 weitere positiv auf das Coronavirus getestete Menschen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche ermittelt.

.

+++ 16.28 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke beträgt die Inzidenzzahl heute 1,3. Derzeit gibt es noch 52 aktive Corona-Fälle in dem Landkreis.

+++

Aktuell sind im Landkreis Schaumburg 15 Menschen akut mit dem Coronavirus infiziert, teilt der Landkreis Schaumburg am Dienstag mit. Die 7-Tages-Inzidenz liegt bei 1,9. 28,6 Prozent der Schaumburger haben bislang die Zweitimpfung erhalten. -> zum Artikel

+++ 08.08 Uhr

In Niedersachsen werden weiter sehr wenige Corona-Neuinfektionen registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt am Dienstag auf 4,5 nach 4,7 am Vortag. Eine Inzidenz über der Schwelle von 10, die maßgeblich für weitere Lockerungen ist, hat nur noch der Landkreis Holzminden mit 19,9. Im Landkreis Goslar liegt der Wert bei 0. -> Zum Bericht

+++ 07.44 Uhr

Der Inzidenzwert im Landkreis ist am heutigen Dienstag nochmals deutlich gesunken, inzwischen verzeichnet das Robert-Koch-Institut für Schaumburg nur noch 1,9 weitere positiv auf das Coronavirus getestete Menschen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Dienstag, 22. Juni

.

+++ 16.18 Uhr

Der Landkreis hat eine neue Allgemeinverfügung herausgegeben, mit der er die Sieben-Tage-Inzidenz als stabil unter 10 feststellt. Viele Corona-Regelungen sind bereits seit Unterschreitung der 35er-Schwelle gelockert worden. Jetzt entfallen noch weitere Einschränkungen, denn ab Mittwoch, 23. Juni sind neue Regelungen in Schaumburg gültig. -> KLICK

+++ 14.04 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die Inzidenzzahl heute 5,4. Aktuell sind noch 14 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4245. Als genesen gelten 4132 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 96 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 12.13 Uhr

Die Zahl der positiv auf Covid-19 Getesteten in Schaumburg ist auf 17 geschrumpft. Am Montag meldet der Landkreis nur eine Neu-Infektion, während weiterhin fleißig getestet wurde. In Quarantäne sind derzeit noch 149 Schaumburger. -> KLICK

+++ 11.17 Uhr

Abweichend zu den am Mittwoch wieder startenden Erstimpfungen im Impfzentrum Hille führt der Kreis Minden-Lübbecke bereits im Laufe des heutigen Montags und am Dienstagvormittag wieder Erstimpfungen durch. Wie der Kreis mitteilt, finden diese an den zwei Tagen ausnahmsweise ohne Priorisierung statt. Impfen lassen können sich Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Termine können über das Buchungsportal des Kreises Minden-Lübbecke gebucht werden.

+++ 10.52 Uhr

In den Impfzentren in NRW und damit auch im Impfzentrum des Kreises Minden-Lübbecke werden auch wieder Erstimpfungen vergeben. Anders als niedergelassene und Betriebsärzte haben die Impfzentren dabei weiterhin eine Priorisierung zu beachten. Geimpft werden können Personen ab 60 Jahren, Personen mit Vorerkrankungen, die ein erhöhtes Risiko für schwere Krankheitsverläufe nach einer SARS-CoV-2-Infektion haben, Beschäftigte in Krankenhäusern sowie Beschäftigte in (teil-)stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Der landesweite Wiederbeginn der Erstimpfung findet am kommenden Mittwoch, den 23.06.21 statt. Für die Impfungen ist unbedingt ein Termin erforderlich, dieser kann wie bisher auf dem Portal der Kassenärztlichen Vereinigung unter www.116117.de gebucht werden. 

+++ 09.03 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt heute unverändert bei 3,8. Das hat das Robert-Koch-Institut am Montag gemeldet. 

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Montag, 21. Juni

.

+++ 18.45 Uhr

Das Land Niedersachsen lockert erneut seine Corona-Verordnung. So sollen in Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Inzidenz seit fünf Tagen unter 35 liegt, bereits an diesem Wochenende Treffen von bis zu zehn Personen aus bis zu zehn Haushalten möglich sein, teilte die Staatskanzlei am Freitagabend in Hannover mit. Hinzu kommen können noch vollständig geimpfte und genesene Personen sowie dazugehörende Kinder unter 14 Jahren. -> Zum Bericht

+++ 17.11 Uhr

In Schaumburg dürfte es noch bis mindestens Mitte nächster Woche dauern, bis sich die Kontaktbeschränkungen lockern könnten. Der Inzidenzwert hat erst am vergangenen Mittwoch den Schwellenwert 10 unterschritten. Am 16. Juni war er auf 7,6 gesunken. 

+++ 17.01 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont werden bereits ab Montag, 21. Juni die Kontaktbeschränkungen gelockert, nachdem die vom RKI ermittelte Sieben-Tage-Inzidenz seit dem 4. Juni konstant unter 10 gelegen hat. Private Zusammenkünfte sind dann in geschlossenen Räumen mit bis zu 25 Personen und unter freiem Himmel mit bis zu 50 Personen möglich, wobei Kinder unter 14 Jah-ren, vollständig geimpfte sowie genesene Personen nicht mitgezählt werden. Die Zahl der Haushalte ist dabei nicht begrenzt. Sofern alle Personen einen tagesaktuellen negativen Corona-Schnelltest vorweisen können, sind zudem auch Zusammen-künfte mit mehr als 25 bzw. 50 Personen zulässig. Vollständig geimpfte oder genesene Personen müssen in diesem Fall keinen Test vorweisen. Die geänderte Niedersächsische Corona-Verordnung sieht Änderungen der Vorschriften bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 10 vor, voraussichtlich ab dem 21. Juni. Diese gelockerten Regelungen finden im Kreisgebiet Hameln-Pyrmont nach einer Mitteilung des Landkreises bereits ab Montag, 21. Juni, Anwendung.

+++ 16.47 Uhr

Mit der nächsten Verordnung dürfte die Maskenpflicht auf Wochenmärkten in Niedersachsen wegfallen – höchstwahrscheinlich ab Montag. Das hat Regierungssprecherin Anke Pörksen am Freitag mitgeteilt.

+++ 15.16 Uhr

Das Land Niedersachsen soll künftig besser auf Krisen und Katastrophen vorbereitet sein. Die niedersächsischen Landkreise machen konkrete Vorschläge, wie das gelingen könnte. Die Corona-Pandemie hat sie einiges gelehrt. -> KLICK

+++ 14.45 Uhr

Eine wichtige Marke auf dem Weg zur erhofften Herdenimmunität ist erreicht: Jeder Zweite in Deutschland hat mindestens eine Spritze zum Schutz vor Covid-19 bekommen. Was das bedeutet: -> KLICK

+++ 13.11 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke beträgt der Inzidenzwert laut RKI heute 5,5. Der Kreis hat dem LZG (Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen) heute 14927 Corona-Fälle gemeldet, von denen 14848 abgeschlossen sind. Demnach sind derzeit noch 79 Menschen im Mühlenkreis positiv auf Covid-19 getestet.

+++ 12.19 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 16 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Mit fünf Neu-Infektionen beträgt die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie 4243. Als genesen gelten 4128 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 46 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 1,3.

+++ 11.59 Uhr

Die Entspannung in der Corona-Pandemie wird immer deutlicher: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen ist am Freitag auf 5,8 gesunken - nach 6,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche am Vortag. Das ging aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor. Außerdem meldete das Institut 83 Neuinfektionen, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um 3 auf 5724. -> Zum Bericht

+++ 11.15 Uhr

Die Corona-Pandemie ist auf dem Rückzug: Derzeit sind im Landkreis Schaumburg noch 19 Menschen positiv auf Covid-19 getestet. Seit gestern hat es keine neuen Infektionen gegeben. Acht Gemeinden sind inzwischen Corona-frei. -> KLICK

+++ 10.55 Uhr

Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen müssen auf dem Pausenhof keine Masken mehr tragen. Die Maskenpflicht in den Außenbereichen der Schulen sei aufgehoben worden, teilte das Kultusministerium in Hannover am Freitag mit. Auf Fluren, in Treppenhäusern oder auf Toiletten müssten jedoch weiter Masken getragen werden, betonte Kultusminister Grant Hendrik Tonne. -> Zum Artikel

+++ 09.08 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist erneut stark gesunken. Der Wert liegt laut Robert-Koch-Institut am Freitag bei 3,8 Neu-Infektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche. -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom Freitag, 18. Juni

.

+++ 17.46 Uhr

In Niedersachsen ist die Zahl der Corona-Infizierten mit der Delta-Variante gestiegen. Nach Angaben des Landesgesundheitsamtes vom Donnerstag wurden seit Ende vergangener Woche 30 neue Fälle bekannt, womit es jetzt insgesamt 65 sind. Im Vergleich zur Gesamtzahl der Infizierten ist die Delta-Variante nach Einschätzung von Experten aber noch relativ selten. Das Landesgesundheitsamt erhebt die Zahlen stichprobenartig oder prüft auf Verdacht, ob eine Infektion mit der Variante vorliegt. -> Zum Bericht

+++ 16.38 Uhr

Eine Studie soll der interessanten Frage nachgehen: Wie viele Menschen in Hannover waren mit Corona infiziert – und wissen nichts davon? Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung testet 3000 Hannoveranerinnen und Hannoveraner auf Antikörper gegen das Coronavirus. Die Studie soll unentdeckte Infektionen aufzeigen und dabei helfen, künftige Impfstrategien zu entwickeln. -> Zum Bericht

+++ 16.16 Uhr

Niedersachsens Kultusminister Grand Hendrik Tonne rechnet nach den Sommerferien mit einer vierten Pandemie-Welle. Sie werde voraussichtlich vor allem Jüngere und insbesondere Schüler treffen, sagte der Minister auf Nachfrage bei seinem Besuch in Bückeburg. Es sei klar so Tonne, dass sich dann vor allem die Menschen mit Sars-CoV-2 infizieren würden, die noch nicht geimpft worden sind. „Und das sind nun mal die Jüngeren“, sagt der Kultusminister. -> Zum Artikel

+++ 16.08 Uhr

In Niedersachsen sind nun mehr als die Hälfte der Menschen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Wie aus den Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstag hervorgeht, haben mittlerweile mehr als 4 Millionen der Menschen in Niedersachsen (50,6 Prozent) eine Erstimpfung erhalten. Im Vergleich zu den anderen Bundesländern liegt Niedersachsen damit auf Platz sechs. Bei den Zweitimpfungen nähert sich Niedersachsen nach Angaben des Gesundheitsministeriums langsam der 30-Prozent-Marke. dpa

+++ 15.55 Uhr

Zahlreiche Eltern haben sich in der dritten Corona-Welle wegen geschlossener Kitas und Schulen krankschreiben lassen. Aktuelle Zahlen der größten deutschen Krankenkassen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen, zeigen, dass zwischen Januar und Mai dieses Jahres mehr als 1,5 Millionen Kinderkrankentage von Eltern genommen wurden, weil die Einrichtungen nicht oder nur eingeschränkt im Betrieb waren. -> Zum Bericht

+++ 14.16 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke liegt die Sieben-Tage-Inzidenz heute bei 8,7. Der Kreis hat insgesamt 14927 Corona-Fälle zu verzeichnen, davon sind 14847 abgeschlossen. Demnach gibt es derzeit 80 positiv getestete Menschen im Mühlenkreis. 

+++ 13.35 Uhr

Der Corona-Impfstoffkandidat der Tübinger Pharmafirma Curevac galt als vielversprechend. Umso größer ist die Enttäuschung nach der Bekanntgabe neuester Daten zur Wirksamkeit des potenziellen Vakzins. Der Curevac-Impfstoff ist weniger wirksam als erhofft. -> Zum Artikel

+++ 12.29 Uhr

Der Bundesrechnungshof rügt das Bundesgesundheitsministerium und wirft der Behörde «Fehlen einer systematischen Mengensteuerung» bei der Beschaffung von Corona-Schutzmasken am Anfang der Pandemie vor. -> Zum Bericht

+++ 11.25 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell noch 11 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie bleibt bei 4238. Als genesen gelten 4128 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 39 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf 1,3 gesunken.

+++ 11.03 Uhr

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht von Mittwochabend bei 0,71 (Vortag: 0,72). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 71 weitere Menschen anstecken. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen. -> Zum Bericht

+++ 10.55 Uhr

Die Zahl der Corona-Fälle in Schaumburg ist am Donnerstag konstant geblieben. Von 4855 Infizierten sind 4743 inzwischen wieder genesen. Aktuell sind es noch 38 Schaumburger, die positiv auf Covid-19 getestet sind. -> Zum Artikel

+++ 9.05 Uhr

Niedersachsen erreichen im Juli voraussichtlich weniger Impfstofflieferungen als bislang geplant. «Nach dem derzeitigen Stand erhalten wir für die niedersächsischen Impfzentren im Juli wöchentlich nur noch rund 200.000 Impfdosen», teilte Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) am Mittwoch nach Beratungen der Gesundheitsminister von Bund und Ländern mit. Bislang war das niedersächsische Gesundheitsministerium demnach von mindestens 235.000 Dosen pro Woche ausgegangen. -> Zum Bericht

+++ 8.50 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg ist nur leicht gesunken und bleibt einstellig. Der Wert liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstag bei 7. -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung für den 17. Juni

.

+++ 16.27 Uhr

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hält die Höhe der Vergütung für Corona-Impfungen in Arztpraxen für ungerecht. Sie stehe in einem Missverhältnis zur Höhe der Vergütung für die Ausstellung des digitalen Corona-Impfnachweises. «18 Euro für die Ausstellung des digitalen Impfpasses und 20 Euro für eine Corona-Impfung, da passt die Relation nicht», teilte der KVN-Vorstandsvorsitzende Mark Barjenbruch am Mittwoch mit. -> Zum Bericht

+++ 16.10 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat dem LZG (Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen) heute 14.928 Corona-Fälle gemeldet. Davon sind 14846 abgeschlossen. Derzeit sind demnach 82 Menschen im Mühlenkreis positiv auf Corona getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt heute 10 Neu-Infizierte pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche.

+++ 15.52 Uhr

Die Verkehrsminister der Länder haben sich dafür ausgesprochen, trotz der stark gesunkenen Corona-Inzidenzwerte die Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) beizubehalten. -> Zum Artikel

+++ 14.55 Uhr

Biontech liefert nach «Übererfüllung» wieder wie vereinbart: Um die Impfkampagne zu steuern, wurden Dosen teils früher eingesetzt als gedacht. Insgesamt sollen geplante Mengen eingehalten werden. -> Zum Artikel

+++ 12.06 Uhr

Die Pandemie ist weiter auf dem Rückzug in Schaumburg. Am Mittwoch sind noch 40 Schaumburger positiv auf das Coronavirus getestet. Die Stadt Bückeburg und auch die Gemeinden Auetal sowie Niedernwöhren sind inzwischen corona-frei. -> KLICK

+++ 11.36 Uhr

Ein Großteil der Lehrkräfte in Niedersachsen ist einmal gegen Corona geimpft, zwei Dosen hat aber erst gut jeder Vierte erhalten. Ist unter diesen Umständen Unterricht in vollen Klassen verantwortbar? Nein, findet eine Gruppe von Lehrkräften, die am Mittwoch vor dem Kultusministerium demonstrieren will. -> Zum Bericht

+++ 10.56 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen ist am Mittwoch weiter gesunken und liegt deutlich unter der Marke von 10. Nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) wurden 7,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche registriert. Am Dienstag hatte der landesweite Wert noch bei 8,5 gelegen. Außerdem meldete das RKI 112 Neuinfektionen, die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus stieg um 3 auf 5709. -> Zum Artikel

+++ 9.55 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf 3,4 gefallen. Derzeit sind noch 13 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4238. Als genesen gelten 4126 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 34 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 8.25 Uhr

Gute Neuigkeiten: Der Sieben-Tage-Inzidenzwert in Schaumburg sinkt endlich unter die 10er-Schwelle. Das RKI ermittelt am Mittwoch den Wert von 7,6. Damit fällt der Wert auf einen Rekord-Tiefstand seit Beginn seiner Erfassung. -> KLICK

+++ Hier beginnt die Berichterstattung vom 16. Juni

.

+++ 16.00 Uhr

Einige Landkreise und Städte in Deutschland melden inzwischen keine Corona-Neuansteckungen mehr. Zunehmend lockern die Bundesländer deshalb Einschränkungen. An Schulen und im Freien fallen die Masken. -> Zum Bericht

+++ 14.39 Uhr

Niedersachsen möchte die bereits angekündigten weiteren Lockerungen der Corona-Beschränkungen insbesondere für private Treffen und Veranstaltungen so schnell wie möglich umsetzen. Ob die neue Corona-Verordnung noch vor, am oder erst nach dem Wochenende in Kraft tritt, könne sie noch nicht sagen, erklärte Regierungssprecherin Anke Pörksen am Dienstag in Hannover. Der Entwurf der neuen Verordnung soll am Mittwoch zur Anhörung vorgelegt und anschließend überarbeitet werden. Die aktuelle Verordnung greift eigentlich noch bis zum 24. Juni. Hintergrund der vorgezogenen Lockerungen ist die weiter rückläufige Infektionslage. -> Zum Bericht

+++ 13.43 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke liegt die Sieben-Tage-Inzidenz heute bei 10,6. Der Kreis hat dem LZG heute 14928 Corona-Fälle insgesamt gemeldet, davon sind 14809 abgeschlossen. Demnach sind aktuell 119 Menschen in dem Kreis positiv auf das Coronavirus getestet. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Lübbecke werden vier Corona-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt neun Patienten versorgt, davon sieben auf der Intensivstation und zwei auf Normalstation.

+++ 13.13 Uhr

Drei neue Corona-Fälle in Rinteln hat der Landkreis Schaumburg am Dienstag zu verzeichnen. Aktuell sind im Landkreis 42 Menschen positiv getestet. -> KLICK

+++ 12.34 Uhr

Mann verstirbt vor der Impfung auf dem Gelände des Impfzentrums im Kreis Minden-Lübbecke: Heute Vormittag ist ein 59-jähriger Mann aus Minden auf dem Weg zur Impfung kollabiert. Da er sich bereits im vorderen Eingangsbereich des Impfzentrums in Hille-Unterlübbe befand, sind sofort Sanitätskräfte zu Hilfe geeilt. Leider blieben alle Reanimationsversuche erfolglos.

+++ 10.51 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist die Sieben-Tage-Inzidenz auf 4 gesunken. Aktuell sind 17 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie beträgt 4239. Als genesen gelten 4123 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 29 Personen sind kreisweit in Quarantäne. 

+++ 09.07 Uhr

Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg stagniert und bleibt auch am Dienstag bei 10,8. Das meldet das RKI am Dienstag. -> KLICK

+++ 08.57 Uhr

In der Diskussion über die Maskenpflicht gibt es kaum Widerspruch gegen Lockerungen im Freien - aber viele Warnungen von Experten und Politikern vor zu früherem Verzicht in Innenräumen. «Wenn wir in puncto Impfquote bei 70 Prozent angelangt sind, und die Inzidenzen weiterhin auf niedrigem Niveau bleiben - dann ist der richtige Zeitpunkt für solche Diskussionen gekommen», sagte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Gernot Marx, der Düsseldorfer «Rheinischen Post» mit Blick auf Innenräume. -> Zum Artikel

+++ 08.48 Uhr

Die Kassenärztliche Vereinigung wehrt sich gegen neue Kontrollpflichten bei der Abrechnung von Leistungen der Corona-Testanbieter. Das Bundesgesundheitsministerium möchte gegen Betrug vorgehen – und dafür auch die Selbstverwaltung der Ärzte in die Pflicht nehmen. Diese fühlt sich überfordert. -> Zum Bericht

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung für Dienstag, 15. Juni

.

+++ 17.13 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke sind derzeit noch 136 Menschen positiv auf Covid-19 getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt im Mühlenkreis heute 11. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Lübbecke werden vier Corona-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt neun Patienten versorgt, davon acht auf der Intensivstation und einer auf Normalstation.

+++ 15.44 Uhr

Die Zahl der akut Infizierten in Schaumburg ist weiter geschrumpft: Nur eine Neu-Infektion seit Freitag meldet der Landkreis am Montagnachmittag. Derzeit gelten noch 48 Schaumburger als positiv auf Covid-19 getestet, davon wohnen über die Hälfte in Stadthagen. Knapp ein Viertel der Bevölkerung des Landkreises hat inzwischen vollen Impfschutz. -> KLICK

+++ 14.52 Uhr

Viele Menschen, die bereits gegen das Coronavirus geimpft worden sind, haben sich am Montag bei den Apotheken in Niedersachsen um einen digitalen Impfnachweis bemüht. -> Zum Bericht

+++ 13.34 Uhr

Niedersachsen hatte schon vor einigen Wochen damit geliebäugelt, die Maskenpflicht im Einzelhandel in Regionen mit einer Sieben-Tage-Inzidenz unter 35 fallenzulassen - und zog das Vorhaben nach breiter Kritik zurück. Aus Expertensicht war das auch gut so: «Frühestens, wenn wir Impfquoten von 70 bis 80 Prozent erreicht haben, könnte man darüber nachdenken», hatte der Virologe Friedemann Weber von der Uni Gießen Ende Mai der Deutschen Presse-Agentur gesagt. Derzeit ist erst etwa ein Viertel der Bevölkerung vollständig geimpft. -> Zum Artikel

+++ 12.55 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 20 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4237. Als genesen gelten 4118 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 43 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 11,48 Uhr

Impfnachweis: Online-Portal für Apothekensuche überlastet. Pünktlich zur Sommerferienzeit wird der Nachweis einer Corona-Impfung auch per Smartphone möglich. Apotheken hoffen, dass nicht alle Geimpften auf einmal danach fragen. -> Zum Bericht

+++ 09.07 Uhr

Eine wichtige Marke auf dem Weg zur erhofften Herdenimmunität ist erreicht: Annähernd jeder Zweite in Deutschland hat mindestens eine Spritze zum Schutz vor Covid-19 bekommen. -> Zum Bericht

+++ 08.47 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt bei 10,8 und bleibt damit stabil. Das RKI hat in der vergangenen Woche 17 neue Corona-Fälle für den Landkreis verzeichnet. Die Zahlen am Montagmorgen im Überblick: -> KLICK

+++ 08.01 Uhr

Wer im Urlaub oder zu Kulturveranstaltungen nicht ständig den gelben Impfpass mitnehmen möchte, hat jetzt eine anderen Möglichkeit: Ab heute gibt es den digitalen Impfnachweis. Wir erklären, wie man ihn bekommt und wie die dazugehörigen Apps funktionieren. -> KLICK

+++ Hier beginnt die Berichterstattung für Montag, 14. Juni

.

+++ 16.30 Uhr

Der Bundestag hat die Pandemie-Notlage nationaler Tragweite verlängert. Sie dient als rechtliche Grundlage für Corona-Regelungen etwa zu Impfungen und Testkosten.  Die festgestellte Lage gibt dem Bund das Recht, direkt ohne Zustimmung des Bundesrates Verordnungen zu erlassen, etwa zu Tests, Impfungen, zum Arbeitsschutz oder zur Einreise. Der Bundestag hatte die «epidemische Lage» erstmals am 25. März 2020 festgestellt und sie im November bestätigt. Ohne Verlängerung würde die epidemische Lage Ende Juni auslaufen. Nun wird sie maximal für drei Monate verlängert. -> Zum Bericht

+++ 13.36 Uhr

102 Stüken-Mitarbeiter kamen am Donnerstag mit besonders guter Laune zur Arbeit. Sie waren die Ersten, die am Firmensitz in der Alten Todenmanner Straße ihre Corona-Schutzimpfung mit Biontech erhielten. Weitere Impftermine sind geplant. Zahlreiche Betriebe in Rinteln und Umgebung stehen bereits in den Startlöchern, auch bei der Stadtverwaltung Rinteln und Hessisch Oldendorf bereitet man sich auf betriebe Impfungen vor, informiert Betriebsarzt Dr. med Andreas Nieschke. -> KLICK

+++ 12.46 Uhr

Erste Testzentren in Niedersachsen schließen wieder: Angesichts sinkender Corona-Inzidenzwerte im Land werden die ersten kommunalen Testzentren wieder abgebaut. So teilte der Landkreis Vechta am Freitag mit, dass zunächst acht von elf Testzentren ab dem 14. Juni geschlossen werden sollen. -> Zum Artikel

+++ 12.26 Uhr

Auch im Kreis Minden-Lübbecke geht der Inzidenzwert stetig nach unten. Am Freitagmorgen hat das RKI eine 7-Tage-Inzidenz von 10,3 ermittelt. Der Kreis hat heute 14917 Corona-Fälle gemeldet, von denen 14773 als abgeschlossen gelten. Demnach sind aktuell noch 144 Menschen in dem Kreis positiv auf Covid-19 getestet.

+++ 11.40 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute 6,1. Am Freitag werden 42 Personen als mit SARS-CoV-2 infiziert von dem Landkreis gemeldet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4231. Als genesen gelten 4096 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 43 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 10.55 Uhr

Aktuell sind 74 Schaumburger positiv auf das Coronavirus getestet. Fünf Neu-Infektionen hat es seit gestern gegeben, teilt der Landkreis am Freitag mit. Inzwischen sind 4701 Schaumburger von Corona genesen. -> KLICK

+++ 09.10 Uhr

Die Corona-Infektionszahlen in Schaumburg gehen stetig zurück, aber Stadthagen sticht weiterhin heraus. In der Kreisstadt gibt es deutlich mehr Fälle als anderswo im Landkreis. Mittlerweile hat die Kreisverwaltung den Ursprung dafür ausgemacht - und warnt trotz der generell positiven Entwicklung vor Leichtsinn. -> KLICK

+++ 08.35 Uhr

In der Corona-Pandemie sinkt die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz in Niedersachsen am Freitag auf 11,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. 155 neue Infektionen wurden in Niedersachsen registriert, die Zahl der Todesfälle stieg um 2 auf 5694. -> Zum Bericht

+++ 08.17 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg sinkt weiter und liegt aktuell bei 15,2. Das meldet das Robert-Koch-Institut am Freitag. -> Zum Artikel

+++ Hier beginnt die Berichterstattung für Freitag, 11. Juni

.

+++ 16.42 Uhr

Im Kreis Minden-Lübbecke beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute 10,6 Neu-Infizierte pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche. Insgesamt hat der Kreis bis heute 14.910 Corona-Fälle gemeldet, davon sind 14.748 abgeschlossen. Demnach sind aktuell 162 Menschen im Nachbarkreis positiv auf Covid-19 getestet. 

+++ 12.14 Uhr

Eine Neu-Infektion ist seit gestern gemeldet worden, damit beträgt die Gesamtzahl der Corona-Fälle in Schaumburg heute 4844. Derzeit sind 201 Menschen in Schaumburg wegen Covid-19 noch unter Quarantäne gestellt. -> Zum Artikel 

+++ 11.27 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz heute 6,7. Am Donnerstag gelten 41 Personen als positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4236. Als genesen gelten 4096 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 24 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 10.30 Uhr

Drohen auch im nächsten Schuljahr wieder Schulschließungen? Die Kultusminister der Länder beraten, wie es weitergeht nach dem Sommer. -> Zum Artikel

+++ 09.02 Uhr

Wer im Urlaub oder zu Kulturveranstaltungen nicht ständig den gelben Impfpass mitnehmen möchte, hat bald eine anderen Möglichkeit: Ab dem 14. juni gibt es den digitalen Impfnachweis. Wir erklären, wie man ihn bekommt und wie die dazugehörigen Apps funktionieren: -> KLICK

+++ 08.51 Uhr

Heute beraten die Regierungschefs der Länder laut ihrem derzeitigen Vorsitzenden Michael Müller (SPD) unter anderem über Corona-Regelungen für Großveranstaltungen. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat sich den Forderungen nach bundesweit einheitlichen Regeln für Großveranstaltungen angeschlossen. -> Zum Bericht

+++ 08.39 Uhr

In der Corona-Pandemie sinkt die Zahl der Neuinfektionen, Chorproben sind in Niedersachsen wieder möglich - und vor allem junge Sängerinnen und Sänger atmen auf. -> Zum Artikel

+++ 08.25 Uhr

Sie sinkt und sinkt und sinkt: Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt am Donnerstag noch bei 18,4. Auch in Niedersachsen und auf Bundesebene setzt sich der langsame, aber stetige Abwärtstrend weiter fort. -> KLICK

+++ 08.15 Uhr

Kleinere Klassen und Luftfilter könnten Schulen sicherer machen - so sieht es der Landeselternrat. Das Gremium fordert die Politik auf, Vorkehrungen für den Herbst zu treffen. -> Zum Bericht

+++ Hier startet die Berichterstattung für Donnerstag, 10. Juni

.

+++ 17.21 Uhr

Ab morgen wird der digitale Corona-Impfpass «CovPass» in den App-Stores verfügbar sein. Der digitale Nachweis kann auch in der offiziellen Corona-Warn-App des Bundes angezeigt werden. -> Zum Bericht

+++ 16.36 Uhr

Die Corona-Pandemie ebbt weiter ab, in der niedersächsischen Landtagsdebatte dreht sich vieles um weitere Lockerungen. Aber es gibt auch die Sorge vor einer vierten Welle im Herbst. Und den Tausenden von Langzeitfolgen Betroffenen soll besser geholfen werden, fordern die Abgeordneten. -> Zum Bericht

+++ 16.14 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat dem Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen heute 14.902 Corona-Fälle gemeldet, davon sind 14.727 abgeschlossen. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Bad Oeynhausen werden sechs Corona-Patienten behandelt, davon eine Person auf der Intensivstation. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt elf Patienten versorgt, davon zehn auf der Intensivstation und eine Person auf Normalstation. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt laut RKI im Mühlenkreis heute 13,2.

+++ 15.30 Uhr

Kontaktnachverfolgung per Luca-App: Das Gesundheitsamt des Landkreises Schaumburg ist an die Luca-App angeschlossen. Das teilt der Landkreis am Mittwoch mit. Mit der App können Stellen, die nach der Corona-Verordnung zur Datenerhebung und Dokumentation verpflichtet sind, das Führen von Listen ersetzen. -> KLICK

+++ 14.55 Uhr

Nachdem die Corona-Wocheninzidenz im Kreis Minden-Lübbecke schon seit einer Woche offiziell unter der Grenze von 35 liegt, gilt dies ab Freitag auch für die Landesinzidenz von Nordrhein-Westfalen. Das zuständige Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) hat heute bekannt gegeben, dass die Landesinzidenz jetzt fünf Werktage in Folge unter 35 liegt und das Land damit ab Freitag, 11. Juni, in die Inzidenzstufe eins fällt. Dadurch ergeben sich auch für den Mühlenkreis weitere Lockerungen. Konkret entfällt durch die niedrige Landesinzidenz unter anderem die Testpflicht beim Sport in Innenräumen sowie in der Innengastronomie. Gleichzeitig gelten weiterhin die aktuellen Regeln zur Kontaktbeschränkung: Dort, wo das Treffen mit Gruppen von einem Negativtestnachweis abhängig ist, gilt dies beispielsweise auch in der Gastronomie. Alle detaillierten Informationen und weitere Regelungen sind der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen zu entnehmen: https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/210608_coronaschvo_ab_09.06.2021_lesefassung.pdf

+++ 12.37 Uhr

Landtag berät über Reha von Long-Covid-Patienten: Mindestens zehn Prozent der Corona-Infizierten sollen an Langzeitfolgen leiden. Im niedersächsischen Landtag wird nun darüber beraten, wie sie unterstützt werden sollen. -> KLICK

+++ 12.23 Uhr

Die Zahlen sehen weiter sehr gut aus. Die Corona-Lage in Deutschland wird immer entspannter - auch auf den Intensivstationen. -> KLICK

+++ 11.38 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 41 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt bei 4234 Fällen. Als genesen gelten 4094 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 32 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Die 7-Tage-Inzidenz in dem Kreis liegt heute bei 7,4.

+++ 11.08 Uhr

Seit dem gestrigen Dienstag ist die Zahl der Corona-Fälle in Schaumburg wieder angestiegen. Zehn Neu-Infektionen sind vom Landkreis gemeldet worden. -> Zum Artikel

+++ 09.05 Uhr

Das Corona-Infektionsgeschehen in Niedersachsen schwächt sich weiterhin ab. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz sank am Mittwoch erneut - auf 13,9 -> Zum Bericht

+++ 08.43 Uhr

Seit letztem Freitag geht es stetig abwärts - auch am heutigen Mittwoch ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Schaumburg wieder gesunken. Wie schon in den letzten Tagen folgt der Landkreis damit dem Landes- und Bundestrend. -> Zum Artikel

+++ 08.27 Uhr

Seit Montag dürfen auch Betriebsärzte mit den Corona-Impfungen starten - theoretisch. Die benötigten Impfstoffe treffen allerdings nur sehr schleppend in den Unternehmen ein. Wir haben uns bei einigen der größeren Schaumburger Unternehmen umgehört, wie die aktuelle Lage und die weiteren Pläne sind. -> KLICK

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung am 9. Juni

.

+++ 16.05 Uhr

Die niedersächsische Landesregierung hat eine Lockerung der Kontaktbeschränkungen in Arbeit, die mit der kommenden Corona-Verordnung ab dem 25. Juni greifen soll. Voraussetzung sei, dass der Rückgang der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter anhält, sagte Regierungssprecherin Anke Pörksen am Dienstag in Hannover. -> Zum Bericht

+++ 14.29 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat dem LZG (Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen) heute 14898 Corona-Fälle gemeldet. Davon gelten 14697 als abgeschlossen. Demnach gibt es heute 201 aktive Corona-Fälle im Nachbarkreis. Die Inzidenz liegt bei 13,9. Der Krisenstab des Kreises weist darauf hin, dass die Coronaschutzverordnung NRW bewusst auch in niedrigeren Inzidenzstufen Mindestregelungen vorsieht. Dazu gehört, dass einige der Öffnungen neben der regionalen Inzidenzstufe auch an die Landesinzidenzstufe geknüpft sind. Für deren Feststellung gelten die gleichen Anforderungen wie für die regionalen Inzidenzstufen – also beispielsweise, dass die Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen den jeweiligen Schwellenwert unterschreiten muss. Aktuell liegt zwar die Landesinzidenz bereits unter 35, es gilt aber bis mindestens Donnerstag, 10. Juni 2021 noch die Inzidenzstufe 2. Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, informiert das Land NRW über die neue Inzidenzstufe. Bis zu diesem Zeitpunkt greifen die Lockerungen, die eine Landesinzidenzstufe 1 voraussetzen, noch nicht. Zum Beispiel kann bis dahin noch nicht im Innenbereich der Gastronomie auf einen Schnelltest verzichtet werden.

+++ 12.52 Uhr

Die Corona-Pandemie ist in Schaumburg offenbar auf dem Rückzug: Die Zahl der Infizierten bleibt seit vorgestern konstant bei 4833. Aktuell sind 72 Schaumburger positiv auf Covid-19 getestet. Inzwischen haben knapp 20 Prozent der Menschen im Landkreis vollen Impfschutz. -> KLICK

+++ 12.11 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 47 Personen mit SARS-CoV-2 infiziert. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie beträgt 4236 (+3). Als genesen gelten 4090 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 29 Personen sind kreisweit in Quarantäne. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist im Nachbarlandkreis auf 8,8 gesunken. 

+++ 09.13 Uhr

Mit der Aufhebung der Priorisierung bei der Corona-Impfung haben sich einem Medienbericht zufolge in Niedersachsen fast 10.000 Jugendliche unter 16 auf die Wartelisten setzen lassen. -> Zum Bericht

+++ 08.57 Uhr

Auch in Schaumburg entspannen sich die Corona-Infektionszahlen weiter. Am Dienstag hat das RKI eine 7-Tage-Inzidenz von 22,8 für den Landkreis ermittelt. -> KLICK

+++ 08.19 Uhr

Das Corona-Infektionsgeschehen in Niedersachsen schwächt sich immer weiter ab. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag erneut leicht gesunken - auf 15,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen, wie aus Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Am Montag lag der landesweite Inzidenzwert bei 17,1. Insgesamt wurden 71 neue Infektionen registriert, die Zahl der Todesfälle stieg um 13 auf 5676.

+++ 08.00 Uhr

Mit der Aufhebung der Priorisierung bei der Corona-Impfung haben sich einem Medienbericht zufolge in Niedersachsen fast 10.000 Jugendliche unter 16 auf die Wartelisten setzen lassen. Das berichtete der Sender Antenne Niedersachsen. Demnach standen am Montag - Stand 17.00 Uhr - 9740 Menschen im Alter von 12 bis 15 Jahren auf den Wartelisten, außerdem 18.932 Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren. Insgesamt hätten sich nach Auskunft der Landesgesundheitsministeriums allein am Montag 123.736 Menschen auf Wartelisten in Niedersachsen setzen lassen, damit stünden 664.021 Menschen auf den Listen, berichtete der Sender.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung am Dienstag, 8. Juni

.

+++ 17.31 Uhr

Arztpraxen, Impfzentren und viele Betriebe in Niedersachsen haben damit begonnen, Menschen ab zwölf Jahren gegen Corona zu impfen - zumindest in der Theorie. Wer einen Termin möchte, braucht Geduld. -> Zum Bericht

+++ 13.27 Uhr

In Hameln gibt es für den 7. Juni zwei freie Termine, an denen jemand eine Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten kann. Diese Informationen stellt nicht das Impfportal des Landes Niedersachsens bereit, sondern die privat betriebene Internetseite impfsuche.de. André Exner (48) aus Hannover hatte diese praktische Idee: -> KLICK

+++ 12.37 Uhr

Im Landkreis Hameln-Pyrmont beträgt die 7-Tage-Inzidenz derzeit 9,4. Aktuell gelten 50 Personen als mit SARS-CoV-2 infiziert. Seit gestern werden keine Neu-Infektionen gemeldet. Die Gesamtzahl der Erkrankten seit Beginn der Pandemie liegt wie am Vortag bei 4233 Fällen. Als genesen gelten 4084 Personen. Verstorben sind 99 Personen. 37 Personen sind kreisweit in Quarantäne.

+++ 11.59 Uhr

Der Kreis Minden-Lübbecke hat dem LZG (Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen) heute 14.893 Corona-Fälle gemeldet, davon gelten 14.654 als abgeschlossen. Demnach sind derzeit 239 Menschen in dem Kreisgebiet positiv auf Covid-19 getestet. Die Mühlenkreiskliniken behandeln an den Standorten in Minden und Bad Oeynhausen insgesamt sieben Corona-Patienten auf Normalstation. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt elf Patienten versorgt, davon befinden sich alle auf der Intensivstation.

+++ 11.30 Uhr

Am Montag werden vom Landkreis Schaumburg keine neuen Corona-Infektionen gemeldet. Aktuell gelten 79 Schaumburger als positiv auf das Covid-19-Virus getestet. Die 7-Tage-Inzidenz ist weiter gefallen auf 23,4. -> Zum Artikel

+++ Hier startet unsere Berichterstattung vom Montag, 7. Juni

.

Vom kommenden Montag an können sich alle Menschen ab 12 Jahren in Niedersachsen auch in den Impfzentren für eine Corona-Impfung anmelden. Wie das niedersächsische Gesundheitsministerium am Freitag mitteilte, wird die Impfpriorisierung nicht nur bei den Hausärzten sondern auch in den Impfzentren aufgehoben. Niedersachsen setzt damit den Beschluss des Bundes zur Aufhebung der Impfpriorisierung vollständig um. Am 7. Juni starten auch die Betriebsärzte in Niedersachsen mit dem Impfen. -> zum Artikel

+++

Wegen sinkender Corona-Infektionszahlen streicht die Bundesregierung am Sonntag Italien, Tschechien und weite Teile Österreichs von der Liste der Risikogebiete.-> zum Artikel

+++

Die Kreisverwaltung Schaumburg verwahrt sich gegen in einem Facebook-Beitrag des Stadthäger Hausarztes Ulrich Melz implizit enthaltene Vorwürfe, die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes hätten unangemessen früh Corona-Impfungen erhalten. Der Kreis verweist auf die damals geltende Corona-Impfverordnung. -> zum Artikel

+++

Nun hat der Landkreis Schaumburg die aktuellen Coronazahlen für das Kreisgebiet vermeldet. Die Inzidenz steigt leicht, bald sind 20 Prozent der Schaumburger zweifach geimpft --> Zum Artikel

+++

Am Freitag vermeldet das RKI für den Landkreis Schaumburg eine Inzidenz von 34,2. Der Wert ist damit leicht angestiegen: Zum Artikel

+++

Hier endet unsere Berichterstattung für den 3. Juni

+++

Die Corona-Pandemie ist trotz niedriger Inzidenz noch nicht besiegt, warnt Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens. Lockerungen und Reisen sowie Virusvarianten stehen dem unter anderem im Weg. Bis zum Herbst sollen möglichst viele Menschen geimpft werden. -> zum Artikel

+++

Laut Landkreis Schaumburg sind jetzt 66.886 Personen (42,4 % der Schaumburger Bevölkerung) das erste Mal geimpft und 27.172 Personen (17,2 % der Schaumburger Bevölkerung) as zweite Mal. -> zum Artikel

+++

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg am Mittwoch, 2. Juni knapp unter 35, auf 34,8 gestiegen ist, sank sie am Donnerstag nach Angaben des RKI wieder auf 30,4. Der Wert von 35 ist entscheidend, da ab dann die weitreichendsten Lockerungen nach dem niedersächsischen Stufenplan greifen.

+++

Hier endet unsere Berichterstattung für den 2. Juni

+++

Erst bei Kaufland, dann bei Jawoll und bei Edeka am Reimerdeskamp in Hameln – auf den Griffe mehrerer Einkaufswagen prangten Aufkleber, die den gelben Judenstern mit den Worten „Ungeimpft“ und „Ungetestete sind hier nicht erwünscht“ zeigten. Jetzt ermittelt die Polizei. Zum Artikel

+++

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg am Mittwoch, 2. Juni knapp unter 35, auf 34,8 gestiegen ist, sank sie am Donnerstag nach Angaben des RKI wieder auf 30,4. Der Wert von 35 ist entscheidend, da ab dann die weitreichendsten Lockerungen nach dem niedersächsischen Stufenplan greifen. Zum Artikel.

Hier beginnt unsere Berichterstattung für Donnerstag, 3. Juni

+++

Nicht nur für das Bergbad in Bückeburg oder das Sonnenbrinkbad in Obernkirchen stehen die Hygienekonzepte und die Öffnungstage fest. Auch das Weserangerbad in Rinteln öffnet wieder (am Freitag -> zum Artikel), sowie das Sonnenbrinkbad in Rolfshagen (ebenfalls am Freitag -> zum Artikel). Testen lassen muss man sich nicht, es gelten jedoch teilweise die Maskenpflicht, sowieso Abstandsregeln und eine maximale Besucherzahl. Im Sonnenbrinkbad werden Gäste gebeten, sich einen Tag vorher anzumelden.

+++

Mit mobilen Schnelltest-Teams bieten die Mühlenkreiskliniken im Kreis Minden-Lübbecke künftig kostenlose Testmöglichkeiten vor Ort an. Da so der Umweg über ein Testzentrum entfällt, wird den Menschen in der Region beispielsweise der Besuch von Kino, Konzert und Restaurant wesentlich erleichtert. Ausgestattet sind die mobilen Einheiten mit einer kleinen Laborausrüstung. So kann das geschulte Personal den Schnelltest zeitnah vor dem Besuch einer Veranstaltung auswerten und die entsprechende Bescheinigung ausstellen. Angefordert werden können die mobilen Test-Teams zum Beispiel von Privatpersonen für größere Zusammenkünfte, von Vereinen und weiteren Institutionen.

+++

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS) hat heute formal bestätigt, dass die Corona-Wocheninzidenz im Kreis Minden-Lübbecke an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter dem Wert von 35 lag. Damit gibt es ab dem übernächsten Tag, also Freitag, den 4. Juni, weitere Lockerungen der Corona-Regeln im Mühlenkreis.

 Nachdem die Corona-Wocheninzidenz in Minden-Lübbecke gerade in der vergangenen Woche offiziell unter die Grenze von 50 (Stufe 2) gefallen ist, fällt der Mühlenkreis damit nun in die erste und damit niedrigste Stufe der Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. In Kreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz unter 35 gelten unter anderem folgende Regeln:

-          Kontaktbeschränkungen: Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung erlaubt für Angehörige aus fünf Haushalten sowie für 100 Personen mit negativem Testergebnis aus beliebigen Haushalten.

-          Kinder- und Jugendarbeit: Gruppenangebote sind innen für 30 und außen für 50 junge Menschen ohne Altersbegrenzung und ohne Testpflicht gestattet.

-          Kultur: Innen- und Außenveranstaltungen sowie Vorstellungen in Opern, Kinos, und Theatern sind für bis zu 1.000 Personen mit Test (und Sitzplan) erlaubt.

-          Sport: Kontaktsport ist außen und innen mit bis zu 100 Personen mit Test gestattet; Außenveranstaltungen dürfen mit über 1.000 ZuschauerInnen (max. 33 Prozent der Kapazität und Sitzplan) und Innenveranstaltungen mit bis zu 1.000 ZuschauerInnen mit Test (max. 33 Prozent der Kapazität und Sitzplan) stattfinden.

-          Freizeit: Die Testpflicht in Freibädern entfällt, Clubs und Discotheken mit Außenbereich dürfen für bis zu 100 Personen mit Test öffnen.

-          Einzelhandel: Die Sonderregel für über 800 Quadratmeter große Geschäfte entfällt.

-          Private Veranstaltungen: Private Veranstaltungen dürfen draußen mit bis zu 250 Personen ohne Test und innen mit bis zu 100 Personen mit Test stattfinden; Partys sind draußen für bis zu 100 Gäste und innen bis zu 50 Gäste jeweils mit Test und ohne Abstand erlaubt.

-          Gastronomie: Wenn die Landesinzidenz ebenfalls unter dem Wert von 35 liegt, entfällt die Testpflicht für die Innengastronomie.

-          Beherbergung: Die Kapazitätsbegrenzung bei Busreisen entfällt, wenn alle TeilnehmerInnen aus Regionen mit Inzidenz unter 35 kommen.

+++

Masken und Schnelltests statt edler Pralinen- und Parfümverpackungen: Das Geschäftsfeld von Markus Schmidt aus Eimbeckhausen hat sich durch die Corona-Pandemie komplett verändert. „Das war schon Wildwest“, sagt er heute über die Zeit, als die Welt vor allem eines haben wollte: sichere Masken. -> zum Artikel

+++

Gerade erst ist in Schaumburg eine neue Verfügung in Kraft getreten, weil die Inzidenz mehrere Tage hintereinander unter 35 lag. Jetzt steigt die Inzidenz jedoch wieder -> zum Artikel

+++

Der Landkreis Schaumburg hat für heute eine neue Allgemeinverfügung erlassen, die sich morgen schon wieder überholt hat. Grund ist der Inzidenzwert, der in Schaumburg so schnell gefallen ist. Die neuen Regeln im Kreis erklären wir in diesem Artikel: KLICK.

+++ Hier endet unsere Berichterstattung vom 1. Juni

Vom Fronleichnam-Donnerstag (3. Juni) an laden mehrere Bückeburger Institutionen zu einer Besichtigung sowie zur Teilnahme an Stadtführungen ein. Mit von der Partie sind das Schloss nebst Mausoleum, die Fürstliche Hofreitschule, das Hubschraubermuseum und die Tourist-Information. Möglich machen das die niedrigen Inzidenzen. -> zum Artikel

+++

Die sinkenden Infektionszahlen haben es möglich gemacht: Bereits vom morgigen Mittwoch, 2. Juni, an hat das Bergbad Bückeburg seine Tore geöffnet. Das Hygienekonzept erläutert dieser Artikel: zum Artikel.

+++

Das Hygienekonzept steht, die Behörden haben grünes Licht gegeben, das lange coronabedingte Warten hat ein Ende: Der Potts Park in Minden darf am Donnerstag in die neue Saison starten. Freizeitparks dürfen in NRW nämlich wieder unter bestimmten Voraussetzungen öffnen. -> zum Artikel

+++

92 Menschen sind akut mit dem Coronavirus in Schaumburg infiziert, das sind acht weniger als gestern. Dabei ist die Zahl in Rinteln auf 19 gesunken, in Stadthagen auf 30 und in Bückeburg auf 14. Bestätigte Corona-Infektionen im Kreisgebiet gibt es 4.797, die Zahl ist seit gestern um einen Infizierten gestiegen. Die Fälle verteilen sich im Kreisgebiet auf alle Städte, Samtgemeinden und die Gemeinde Auetal. Zum Artikel 

+++

Die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg liegt noch immer stabil unter 35. Laut den aktuellen Zahlen des RKI nämlich bei 25,3. Das sind zweifelsfrei erfreuliche Nachrichten, Lockerungen stehen an. Zum Artikel.

+++ Hier beginnt unsere Berichterstattung vom 1. Juni

.

+++ Das Liveticker-Archiv bis zum 31. Mai finden Sie hier

,

Die Corona-Livetickerbeiträge bis zum 31. Januar finden Sie im Ticker-Archiv




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige