weather-image
18°
×

Corona-Virus im Kreis Minden-Lübbecke: Ein weiterer Todesfall

MINDEN. Der Kreis Minden-Lübbecke hat einen neuen Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus zu beklagen. Wie der Kreis am Freitag mitteilt, ist eine 91-jährige Bewohnerin aus dem Haus Morgenglanz, die zu den positiv Getesteten gehörte, am Donnerstag verstorben. Landrat Dr. Ralf Niermann spricht den Angehörigen sein Beileid aus.

veröffentlicht am 05.06.2020 um 15:02 Uhr

Derzeit sind 32 Personen aus dem Kreisgebiet nachweislich mit dem Virus infiziert. Insgesamt gibt es 490 laborbestätigte Corona-Fälle (Stand: 5. Juni, 11 Uhr). 458 Fälle gelten als abgeschlossen, davon sind elf Personen verstorben.

Im Johannes Wesling Klinikum werden aktuell vier Covid 19-Patienten behandelt, davon zwei auf der Intensivstation, eine Person muss beatmet werden. Drei Patienten werden wegen einer Covid-19-Erkrankung im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, behandelt. Ein Patient befindet sich auf der Intensivstation, zwei Patienten werden auf der Normalstation behandelt.

 Zur Gesamtsituation erklärt Landrat Dr. Ralf Niermann: „Vorsicht im Umgang und Abstand halten wird auch in den kommenden Wochen und Monaten sehr wichtig bleiben. Die Pandemie bleibt sehr gefährlich, zumal man andere Menschen auch anstecken kann, ohne selbst Symptome zu haben." mt




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige