weather-image
×

Tipps, wie man sich bei Schnupfen mit einfachen Mitteln helfen kann

Dauerschnupfen: Wenn die Nase läuft

Landkreis (bz). Er gilt eigentlich nicht als richtige Krankheit, der Schnupfen, und doch fühlt man sich schlapp und abgeschlagen, wenn die Nase ständig läuft und verstopft ist. Das Atmen fällt schwer, das Schlafen wird zur Qual. Auch einen Schnupfen darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen: Dauert er länger als zehn Tage, sollte die Ursache gefunden werden. Ein Besuch beim Hals-Nasen-Ohrenarzt kann klären, ob eine einfache Erkältung vorliegt, eine Nasennebenhöhlen-Entzündung, oder ob die Nasenscheidewand verkrümmt ist. Ebenso können Nasenpolypen oder eine Zahnwurzelentzündung Grund für die Beschwerden sein, auch eine Allergie sollte ausgeschlossen werden.

veröffentlicht am 01.02.2010 um 19:45 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:22 Uhr




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige