weather-image
20°

Ermittlung wegen Vortäuschens einer Straftat

Dumm gelaufen: Angeblich Schwerverletzter läuft Polizei entgegen

HESSISCH OLDENDORF. Wende bei den Ermittlungen nach dem angeblichen Verkehrsunfall Mittwoch gegen 10 Uhr auf dem Parkplatz am Bahnhaltepunkt in Hessisch Oldendorf: Die Polizei geht mittlerweile davon aus, dass das angebliche Unfallopfer den Unfall, seine Bewusstlosigkeit und seine Verletzungen nur vorgetäuscht hat und ermittelt nun wegen Vortäuschens einer Straftat.

veröffentlicht am 13.09.2018 um 14:58 Uhr
aktualisiert am 13.09.2018 um 18:40 Uhr

Es war extra ein Hubschrauber angefordert worden, um den angeblich Schwerverletzten ins Krankenhaus zu bringen. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare