weather-image
21°

Im neuen Jazzclub werden die Künstler auf einem echten Steinway-Flügel spielen können

„Er ist wunderbar“

HAMELN. „Wenn man einmal daran sitzt, möchte man kaum wieder aufstehen“, sagt Hans-Martin Zimmermann, während er auf dem Steinway-Flügel spielt und sich am Klang erfreut. Ein brillanter Klang, im unteren Bereich voll, im oberen glockenähnlich. „Ein Alleskönner, der dem Pianisten das zurückgibt, was er von ihm haben will“, sagt der Klavierbauer. Solange der Flügel noch in seinem Geschäft an der Emmernstraße steht, setzt er sich oft mittags hin und spielt ein wenig – aus reinem Hörgenuss. Doch die Tage sind gezählt. Das wertvolle Instrument wird bald in Hamelns neuem Jazzclub Doubletime stehen, der im Oktober am Ostertorwall eröffnet.

veröffentlicht am 23.05.2019 um 19:20 Uhr

Ein Pfund, mit dem die Macher wuchern können: Für den Jazzclub Doubletime, der im Oktober eröffnen soll, haben die Macher einen Steinway-Flügel gekauft. fotos: doro
Dorothee Balzereit

Autor

Dorothee Balzereit Reporterin / ViaSaga zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige