weather-image
17°

Saisonstart mit Osterhase an der Schillat-Höhle / Ausgangspunkt für informative Wanderungen

Erlebnisse über und unter Tage

LANGENFELD. Die Obstbäume blühen, wärmere Tage nahen, und es sind Osterferien. Eine gute Gelegenheit für den einen oder anderen Frühjahrsausflug. Nadine Zuleger, Mitarbeiterin im Touristikzentrum Westliches Weserbergland, hat dazu einen guten Tipp: den Dreiklang aus Natournahzentrum, Schillat-Höhle und Landfrauen-Café in Langenfeld. Dort wird zu Ostern die Saison eröffnet.

veröffentlicht am 16.04.2019 um 10:39 Uhr

Der Höhlenbesuch ist ein Erlebnis – aber das Ausflugsziel bei Langenfeld hat noch viel mehr zu bieten. Foto: pr/Schillat-Höhle
Avatar2

Autor

Burkhard Reimer Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bis zum Herbst soll es wieder ein vielfältiges und attraktives Angebot aus Informationen und Unterhaltung für alle Altersgruppen geben. Einige Beispiele:

Am Ostersonntag und -montag, 21. und 22. April, sind auf dem Gelände zwischen Parkplatz, Wander-Informations-Zentrum und Landfrauen-Café die Osterhasen unterwegs. Sie verteilen süße Überraschungen an Kinder und Erwachsene. Bei der Osteraktion, die an dieser Stelle zum ersten Mal durchgeführt wird, handelt es sich um eine gemeinsame Veranstaltung von Touristikzentrum und Werbering Hessisch Oldendorf. Das Landfrauen-Café lädt an den Osterfeiertagen schon zum Frühstück ein, bietet einen Mittagstisch an und kann zur Kaffeezeit mit einer reichen Auswahl an Kuchen aufwarten. Selbstverständlich wird der Gastraum von den Betreiberinnen österlich dekoriert sein. In der Höhle gibt es am Sonntag und Montag Führungen, die um 10.30 sowie 12 Uhr und stündlich von 13.30 bis 16.30 Uhr beginnen. Nadine Zuleger empfiehlt, die Eintrittskarten online zu bestellen: „Dann kann man auch sicher sein, an genau der gewünschten Führung teilnehmen zu können.“ Im Bedarfsfall werden aber auch noch Zusatzführungen angeboten, verspricht Zuleger. Der Hinweis auf die Online-Reservierung gilt nicht nur für die Osterfeiertage, sondern für alle Höhlenführungen. Ebenso wird das Wander-Informations-Zentrum geöffnet sein und Kartenmaterial für Wandertouren bereithalten. Zudem lockt der Museumsshop mit allerlei Souvenirs sowie ausgewählter Literatur zu Themen wie „Höhlenforschung“ und „Weserbergland“ sowie die Flora und Fauna der Region.


Sonntag, 19. Mai: Das Natournahzentrum dient seit Dezember 2018 dem „Qualitätsnaturpark Weserbergland“ als Veranstaltungsort sowie als Informations- und Ausgangspunkt für geführte Wanderungen. Mit Forstamtsleiter Christian Weigel geht es ab 10 Uhr für drei Stunden durch das Naturschutzgebiet Hohenstein.


Dienstag, 11. Juni: Einem hochaktuellen Thema widmet sich das Natournahzentrum nach dem Pfingst-Wochenende. Dann sind Kinder zu einem „Wildbienentag“ eingeladen. Es soll darum gehen, Mädchen und Jungen kindgerecht für das Aussterben der Wildbienen zu sensibilisieren. Unter anderem sollen dabei Fragen beantwortet werden, wie: „Wo kann ich Wildbienen beobachten?“ – „Muss ich Angst vor Stichen haben?“ Und auf die Frage, was sie tun können, um den Bienen zu helfen, geben sich die Kinder mit dem Bau einer Nisthilfe selbst die Antwort.

2 Bilder
Informationen gibt es für die Besucher. Foto: pr/Schillat-Höhle


Sonntag, 7. Juli: Der „Tag der Schokolade“, initiiert von der National Confectioners Association, erinnert an den 7. Juli 1550, als die Schokolade zum ersten Mal in Europa eingeführt worden sein soll. Das Landfrauen-Café im Natournahzentrum bietet zwischen 10 und 18 Uhr erstmalig speziell zu diesem Tag eine Vielzahl von Leckereien mit Schokolade an.


Weitere Informationen zu den Veranstaltungen dieses Jahres sowie die Möglichkeit, Eintrittskarten zu Höhlenführungen zu buchen, gibt es im Internet unter der Adresse www.schillathoehle.de.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare