weather-image
12°

Gäste stehen im Bademantel vor der Tür

Fehlalarm im Thermalbad

BAD NENNDORF. Aus ihrer Entspannung gerissen wurden die Gäste des Bad Nenndorfer Thermalbads am Dienstagvormittag. Gegen kurz vor 11 Uhr sind die Badenden wegen eines Alarms der Brandmeldeanlage dazu aufgefordert worden, das Gebäude zu verlassen.

veröffentlicht am 29.01.2019 um 16:47 Uhr

Das Thermalbad wurde evakuiert. Die Badegäste hüllten sich in Handtücher und Decken gegen die Kälte. Viele weitere standen in Bademänteln im Außenbereich. Foto: göt
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

BAD NENNDORF. Sowohl die Besucher des Bistros als auch der Therme standen vor der Tür, als die Feuerwehr Bad Nenndorf anrückte. Die Schwimm- und Saunagäste hüllten sich in Decken, Handtücher und Bademäntel, um sich gegen die etwa zwei Grad Celsius Außentemperatur zu wappnen. Diejenigen, die dort gerade noch gefrühstückt hatten, nahmen teilweise ihre Getränke mit hinaus – es konnte schließlich keiner ahnen, wie lange sich der Einsatz hinstreckt. Andere Gäste folgten den Aufforderungen nur widerstrebend und holten erst noch ihre Taschen, bevor sie das Bad verließen.

Die Feuerwehr konnte wenig später Entwarnung geben. Eilig huschten die Thermenbesucher zurück ins Gebäude, um sich aufzuwärmen. göt

Die Badegäste hüllten sich in Handtücher und Decken gegen die Kälte. Weitere standen in Bademänteln im Außenbereich. Foto: göt



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare