weather-image
23°

Zusätzlich 2000 Euro für Jugendwehr Möllenbeck

Feuerwehr: Geld für den Nachwuchs

LANDKREIS. 1174 Jugendliche sowie 893 Mädchen und Jungen waren zum Stichtag 31. Dezember 2018 in den Kinder- und Jugendfeuerwehren des Landkreises aktiv. Der Landkreis unterstützt die Kreis-Jugendfeuerwehr jährlich mit einem Zuschuss in Höhe von 12 000 Euro. Über diese Mittel hat jetzt wieder der Kreisausschuss für Rettungswesen, Feuer- und Katastrophenschutz abgestimmt.

veröffentlicht am 23.05.2019 um 18:09 Uhr
aktualisiert am 23.05.2019 um 19:09 Uhr

Geld
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In diesem Jahr möchten die Ausschussmitglieder zusätzlich 2000 Euro für die Jugendwehr Möllenbeck zur Verfügung stellen. Deren Mitglieder nehmen seit vielen Jahren sehr erfolgreich an den Jugendfeuerwehrwettbewerben teil. In den Jahren 2009, 2011, 2013 und 2015 holten sie den Titel des Deutschen Meisters im Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr. In diesem Jahr stehen der Landes- sowie der Bundeswettbewerb in Xanten an. Neben dieser Wettbewerbsreihe hat sich die Jugendwehr Möllenbeck für den 22. Internationalen Wettbewerb CTIF im Juli in Martigny qualifiziert. Für die drei Teilnahmen rechnet der Jugendwehrwart mit Kosten von 20 600 Euro. Zuschüsse erfolgen von der Stadt Rinteln und der Jugendpflege des Landkreises. Außerdem hat die Wehr Sponsoren angeschrieben, um den Eigenanteil der Teilnehmer klein zu halten. Aufgrund der in diesem Jahr außergewöhnlich hohen Kosten , ist beim Landkreis der außerplanmäßige Zuschuss beantragt worden. Die Ausschussmitglieder haben diesem einstimmig angenommen.col




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare