weather-image
14°
×

Im Wisentgehege Springe haben die Polarwölfe Nachwuchs

Große Überraschung: Fünf Wolfswelpen geboren

SPRINGE. Im Wisentgehege Springe hat Polarwölfin Lomasi alle total überrascht: Sie brachte am 14. Mai fünf wunderbare Welpen zur Welt. Wolfsmutter Lomasi und Vater Makui kümmern sich rührend um die Kleinen und wechseln sich beim Bewachen der Höhle ab. „Es sind keine Handaufzuchten“, betont Wisentgehegeleiter Thomas Hennig. Die Wölfe ziehen die Welpen selbst auf.

veröffentlicht am 10.06.2020 um 15:27 Uhr

Überglücklich ist Wolfsexperte Matthias Vogelsang. Noch in der Säugephase hat er sich den Welpen nähern dürfen. „Das zeigt, wie viel Vertrauen die Wolfseltern in mich haben“, sagt er. Die drei Mädchen und zwei Jungen kamen am 9. Juni zum ersten Mal aus ihrer Höhle heraus. „Die scheuen Welpen suchen vorsichtig Kontakt zu mir.“

Fantastische Einblicke in die Wolfsfamilie

Mittlerweile nehmen die wuscheligen Miniwölfe zusätzlich zur Muttermilch vorgewürgtes Fleisch auf. Manchmal versuchen sie sogar, kleine Fleischstückchen zu ergattern, wenn die erwachsenen Wölfe gefüttert werden. Er bekäme fantastische Einblicke in die Wolfsfamilie, zu der auch noch der zweijährige Bruder Malo gehört, berichtet Vogelsang.

Anders als die jetzt geborenen Welpen, wurde Malo vom Ehepaar Birgit und Matthias Vogelsang mit der Hand aufgezogen. Auch er kümmert sich um seine kleinen Geschwister. Heute haben die Babywölfe sogar versucht, mit den großen mit zu heulen, sagt Matthias Vogelsang voller Stolz. „Total witzig“, sagt Thomas Hennig. Die Jungen halten sich derzeit aber noch vorwiegend in der Höhle auf, so dass Besucher viel Glück haben müssen, um sie zu sehen.

5 Bilder
Foto: Thomas Hennig/Wisentgehege Springe

Im Alter von drei bis vier Monaten werden die jungen Polarwölfe in einen anderen Wildpark abgegeben. Das Gehege wäre für so viele Wölfe zu klein.

 

Das Wisentgehege bittet Besucher, Abstand zu halten. Kleine Wege sind nur als Einbahnstraße zu nutzen. Das betrifft den Märchenweg, die Freiflugvoliere, den Pilzpfad und die Bärenbrücke. Außerdem bleiben die Spielplätze und die Wildkatzenanlage geschlossen. Besucher sollten möglichst online buchen, dann brauchen die Kassiererinnen nur den Barcode zu scannen.

  

Das Wisentgehege hat täglich ab 9 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist von Mai bis September um 18 Uhr; März, April und Oktober hat die Kasse bis 17 Uhr geöffnet und von November bis Februar ist letzter Einlass um 16 Uhr.

Tagestickets kosten für Erwachsene 12 Euro, Kinder 3 bis 17 Jahre 8 Euro, Azubis, Studenten und Menschen mit Behinderung zahlen 9,50 Euro. Das Familientagesticket mit zwei eigenen Kindern bis 17 Jahren kostet 33 Euro, jedes weitere Kind 3 Euro. Nähere Infos unter www.wisentgehege-springe.de

 




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige