weather-image

Mindener Anwalt Peter Jahn in den Fokus der Staatsanwaltschaft gerückt – zu Unrecht

Hiller Dreifachmorde: Zu Unrecht gegen Anwalt ermittelt

HILLE/STADTHAGEN. So etwas sei ihm in mehr als 20 Berufsjahren nicht passiert, sagt der Mindener Rechtsanwalt Peter Jahn und schüttelt ungläubig den Kopf. Am Rande des Prozesses um die Dreifachmorde in Hille ist der Verteidiger des Angeklagten Kevin R. in den Fokus der Staatsanwaltschaft gerückt – völlig zu Unrecht, wie sich im Laufe des 13. Prozesstages herausstellte. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Anwalt ein Ermittlungsverfahren wegen Strafvereitelung eingeleitet – es ist mittlerweile eingestellt.

veröffentlicht am 21.12.2018 um 18:48 Uhr

270_0900_119372_Justizia_duester_dpa.jpg

Autor:

Stefanie Dullweber



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige