weather-image
10°
×

Verfahren könnte verfassungswidrig sein

ICE-Trasse an der A2: Kommunen schalten Anwalt ein

LANDKREIS. Der Vorstoß, eine neue ICE-Trasse zwischen Hannover und Bielefeld entlang der Autobahn 2 zu bauen, sorgt in der Region weiter für Wirbel. Die Mitgliedskommunen der sogenannten „Nenndorfer Erklärung“, in der sie sich gegen eine Zerschneidung bislang nicht betroffener Flächen aussprechen, haben einen Anwalt eingeschaltet. Und der zweifele daran, dass das beschleunigte Verfahren für die geplante neue Trasse verfassungskonform ist.

veröffentlicht am 04.02.2020 um 13:48 Uhr




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige