weather-image
×

Corona-Zahlen sinken am Samstag

Inzidenz in Schaumburg unter 100 / Werden Regeln jetzt gelockert?

Nach Angaben des Landesgesundheitsamts ist die 7-Tage-Inzidenz in Schaumburg weiter gesunken. Am Samstag liegt sie nur noch bei 97,6 und damit unter der Marke von 100, wo besonders strenge Regeln für Schulen und Kindergärten gelten. Was bedeutet das jetzt für geschlossene Kindergärten und Schulen?

veröffentlicht am 14.11.2020 um 12:20 Uhr
aktualisiert am 14.11.2020 um 13:32 Uhr

Am Freitag lag der Wert noch bei 115,3 und am heutigen Samstag bei 97,6. Seit gestern wurden 22 neue Infektionen gemeldet.

In Niedersachsen gilt ein Stufenmodell. Ab einer Inzidenz von 50 gilt ein Landkreis als Risikogebiet. Ab einer Inzidenz von 100 müssen Schulen und Kindergärten, in denen ein Corona-Fall aufgetreten ist, automatisch ins Szenario B wechseln. Das bedeutet bei Schulen halbe Klassen und Heimunterricht sowie Notgruppen am Nachmittag. Für Kindergärten gibt es ebenfalls automatische Einschränkungen, die Betreuung soll aber nach Möglichkeit gewährtleistet werden.
Für alle Schulen und Kindergärten, die bereits ins Szenario B gewechselt sind, ändert sich zunächst nichts. Nur auf Anordnung des Gesundheitsamts könnte man vorzeitig in den normalen Betrieb wechseln. In anderen Landkreisen wurde davon aber Abstand genommen.

Sollte die Inzidenz aber bis Montag bei einem Wert unter 100 bleiben, werden dann neu betroffene Schulen und Kindergärten aber nicht mehr automatisch ins Szenario B wechseln müssen. Es könnte aber sein, dass das Gesundheitsamt dennoch ähnliche Maßnahmen gesondert anordnet. Lediglich der Automatismus wird durch den niedrigeren Inzidenzwert aufgehoben.




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige