weather-image

Mini-Löhne gibt es laut Arbeitsagentur besonders im Lebensmittel- und Gastgewerbe

Jeder Fünfte arbeitet zum Niedriglohn

LANDKREIS. 40 Stunden die Woche arbeiten – und trotzdem reicht’s am Monatsende nicht: Im Landkreis Schaumburg arbeiten rund 5900 Vollzeit-Beschäftigte zum Niedriglohn. Damit liegt jeder fünfte Arbeitnehmer (22,1 Prozent) trotz voller Stundenzahl unter der amtlichen Niedriglohnschwelle von aktuell 2203 Euro brutto im Monat, wie die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten mitteilt. Die NGG Hannover beruft sich hierbei auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit.

veröffentlicht am 30.12.2019 um 17:36 Uhr

Zu viele Bäckereien zahlen Niedriglöhne, kritisiert die Gewerkschaft NGG. Foto: pr.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige